Intensivtrainings „Pressesprecher*in 4.0“ und „Krisenkommunikation“ neu bei der dapr

Zwei neue Intensivtrainings bietet die Deutsche Akademie für Public Relations (dapr) ab 2020 an, für die ab sofort Anmeldungen möglich sind: Das fünftägige Praxisseminar „Krisenkommunikation“ mit Dozentin Renée Hansen schließt optional mit der Prüfung zum/zur „Krisenkommunikationsmanager*in (dapr)“ ab. Im viertägigen Intensivtraining „Pressesprecher*in 4.0“ vermittelt Dozent Thomas Bahne Wissen und Fertigkeiten für Kommunikator*innen, die auch oder ausschließlich an der Schnittstelle zu Medien agieren. Beide Seminare führt die dapr erstmals im Frühjahr 2020 in Düsseldorf durch, das Krisentraining findet im Jahresverlauf zudem in Frankfurt am Main statt.

„Unsere neuen Angebote haben einen klaren Praxis-Fokus und setzen auf die aktive Mitarbeit der Teilnehmer*innen in Fallsimulationen und Übungen vor Kamera und Mikrofon“, so dapr-Geschäftsführer Nils Hille. „Durch eine intensive Beschäftigung mit den Themen gewinnen die Seminarteilnehmer*innen Sicherheit in Unternehmenskrisen beziehungsweise im Umgang mit Journalist*innen.“

Die Besonderheit des Intensivtrainings Krisenkommunikation liegt in der Verknüpfung von Wissensvermittlung zur Krisenprävention, -nachbereitung und Reputationsmanagement mit Fallanalysen und einer umfangreichen Krisensimulation über mehrere Tage. Die Teilnehmer*innen agieren hier mit verteilten Rollen auch mit anwesenden Journalist*innen. Diese sowie in der Krisenkommunikation erfahrene Kommunikationsmanager*innen sind zudem Gäste von Fachgesprächen.


Das Intensivtraining Pressesprecher 4.0 geht weit über ein klassisches Medientraining hinaus, indem es bereits beim Thema der Positionierung ansetzt: Wie bauen Kommunikator*innen eine vertrauensvolle Beziehung zu Medienvertreter*innen auf und wie etablieren sie sich als gefragte Gesprächspartner*innen? Wie finden sie Themen für eine erfolgreiche Medienberichterstattung und platzieren gute Geschichten? Auf die Beantwortung dieser und weiterer zentraler Fragen folgt ein intensives Praxistraining vor der Kamera mit Interviews, Statements und einer Anleitung für selbstgedrehten Video-Content für die Medien.

Termine im Überblick

Intensivtraining Krisenkommunikation mit optionaler Prüfung zum/zur Krisenkommunikationsmanagerin (dapr)
https://www.dapr.de/intensivtraining-krisenkommunikation/

  • Düsseldorf: 02. bis 06.03.2020 und 17. bis 21.08.2020
  • Frankfurt am Main: 23. bis 27.11.2020

Intensivtraining Pressesprecher*in 4.0
https://www.dapr.de/intensivtraining-pressesprecherin-4-0/

  • Düsseldorf: 10. bis 13.02.2020, 20. bis 23.07.2020 und 05. bis 08.10.2020

Beitrags-URL: https://www.dapr.de/intensivtrainings-pressesprecherin-4-0-und-krisenkommunikation-neu-bei-der-dapr/

Über die dapr: https://www.dapr.de/aktuelles/ueber-die-dapr

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DAPR Deutsche Akademie für Public Relations GmbH
Ritterstraße 9
40213 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 17607060
Telefax: +49 (211) 17607069
http://www.dapr.de

Ansprechpartner:
Katja Unali
Telefon: +49 (211) 17607063
E-Mail: katja.unali@dapr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel