it-sa 2019: G DATA zeigt Awareness Trainings und BEAST-Technologie

Mitarbeiter in Unternehmen machen den Unterschied, wenn es um ganzheitliche IT-Sicherheit geht – nur ein falscher Klick reicht aus, um im schlimmsten Fall die IT-Systeme lahm zu legen. G DATA präsentiert vom 8. bis zum 10. Oktober 2019 auf der it-sa erstmals live seine Security Awareness Trainings. Das E-Learning-Programm macht Mitarbeiter zu Experten, um Gefahren zuverlässig abzuwehren. Außerdem gibt G DATA in Nürnberg erste Einblicke in seine neue BEAST-Technologie „Made in Germany“. BEAST spürt Schadprogramme anhand ihres schädlichen Verhaltens auf, ohne die Performance zu beeinflussen. Erstmals nimmt G DATA am Congress @ it-sa teil und zeigt bei einem interaktiven Live-Hacking, wie untrainierte Angestellte die Sicherheit von Firmen gefährden. G DATA ist zusammen mit seinen Partnern Infraforce und Sysob auf der it-sa in Halle 9, Stand 520 zu finden.

Live-Premiere auf der it-sa: G DATA Security Awareness Trainings

87 Prozent der Unternehmen sehen ungeschulte Mitarbeiter als größte Schwachstelle für Cyberattacken (Quelle: ESI ThoughtLab). Das zeigt: Der Einsatz einer Sicherheitslösung reicht heute längst nicht mehr aus, um Firmen umfassend gegen Bedrohungen der IT-Infrastruktur abzusichern. Die Mitarbeiter müssen Teil der Verteidigung gegen Cyberangriffe sein. In mehr als 30 E-Learning-Einheiten zu Themen wie Arbeiten in der Cloud oder Social Engineering erhalten die Mitarbeiter das nötige Rüstzeug, um Cybergefahren zu erkennen und abzuwenden.
 
„Wer sein Unternehmen effektiv und umfassend vor Cyberattacken schützen möchte, macht seine Mitarbeiter zum Teil der Cyberabwehr“, erklärt Kai Figge, G DATA Vorstand und Mitbegründer. „Auf der it-sa zeigen wir dem Fachpublikum erstmals live unsere Security Awareness Trainings. Mitarbeiter in Unternehmen lernen so praxisnah alles Wissenswerte zum Thema IT-Security und werden so zu ersten Verteidigungslinie gegen Angriffe.“


it-sa-Premiere: NextGen-Security mit BEAST – Das volle Bild über aktuelle Cyberbedrohungen
Onlinekriminelle entwickeln Schadprogramme und Angriffsmuster ständig weiter und stellen Anbieter von Sicherheitsdienstleistungen vor neue Herausforderungen. Deswegen präsentiert G DATA in Nürnberg BEAST: Die neue graphenbasierte Technologie „Made in Germany“ spürt bisher unbekannte Computerschädlinge durch ihr bösartiges Verhalten auf. Dabei zeigt BEAST ein vollständiges Bild über verdächtige Prozesse, ermöglicht eine genauere Erkennung und vermeidet Fehlalarme- –, ohne die Performance negativ zu beeinflussen. Die Technologie ist Teil der G DATA Sicherheitslösungen.

Sehen, was der Angreifer sieht
Der G DATA Cyber Defense Status Check gibt Unternehmen einen Überblick über Schwachstellen und mögliche Angriffsvektoren von Cyberkriminellen. Dabei erhalten die Verantwortlichen Handlungsempfehlungen und können gezielt in die IT-Sicherheit investieren.

G DATA Live-Hacking beim Congress @ it-sa
Erstmals beteiligt sich das deutsche Cyber Defense-Unternehmen am Congress @ it-sa. Am 08. und 09.10.2019 von 14:30 bis 17:30 Uhr zeigt G DATA bei der interaktiven Live-Hacking-Session, wie unzureichend geschulte Mitarbeiter Unternehmen gefährden. Fachbesucher können sich hier über eine Abstimmungs- und Feedbackmöglichkeit aktiv beteiligen. Kongresstickets erhalten Interessierte kostenlos über G DATA.
 
Darüber hinaus informiert Thomas Siebert, Head of Protection Technologies, am 10.10.2019 um 12:00 Uhr in Forum 9 über „Next-Gen-Technologie BEAST: Das volle Bild über aktuelle Cyberbedrohungen“. Nikolas Schran und Matthias Koll sprechen am 08.10.2019 um 10:00 Uhr in Forum 9 und am 09.10.2019 um 15:00 Uhr in Forum 10 über „Kaffee geholt – Daten weg. Security Awareness für Mitarbeiter rettet Unternehmen“.

Mehr Informationen zu G DATA auf der it-sa unter https://www.gdata.de/it-sa

Über die G DATA CyberDefense AG

Die G DATA Software AG hat ihren Sitz in Bochum, einem der europäischen Hotspots für Cyber Security. 1987 wurde hier die weltweit erste Antiviren Software entwickelt. G DATA gilt daher als Erfinder des AntiVirus. Heute sorgen über 500 Mitarbeiter für die digitale Sicherheit von Unternehmen und Heimanwendern. Einzigartig dabei: Forschung und Software-Entwicklung erfolgen ausschließlich in Deutschland. Service und Support gehören zum G DATA Campus in Bochum, genauso wie das Trojan Horse Café, das Bistro und eigene Honigbienen.

G DATA bietet als Hersteller das mit Abstand beste IT-Security-Produkt und wird als CHAMPION vor allen anderen Herstellern bewertet – das bilanziert die PUR 2018 Studie der techconsult GmbH (eine Tochter des Heise Verlags) nach einer Befragung von 2.000 Anwendern von IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen.

IT-Security "Made in Germany" schützt Internetnutzer am besten: Stiftung Warentest überprüft regelmäßig Internet Security Software. In allen zehn Vergleichstests, die von 2005 bis 2017 durchgeführt wurden, erreichte G DATA stets die beste Virenerkennung.

Mit der Aussage "Meine Daten bleiben in Deutschland" garantiert G DATA, die von 90% des Deutschen Mittelstandes als wichtig oder sehr wichtig betrachtete Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten ausschließlich in Deutschland zu gewährleisten. Darüber hinaus hat G DATA bereits 2011 im Rahmen des TeleTrust-Vertrauenszeichens "IT Security made in Germany" eine "No-Backdoor" Garantie abgegeben. Die Produktpalette umfasst Sicherheitslösungen für Endkunden, den Mittelstand und für Großunternehmen sowie Sicherheitsdienstleistungen wie Incident Response, Analysen, Gutachten und Penetrationstests. G DATA Security-Lösungen sind weltweit erhältlich.

Weitere Informationen zum Unternehmen und zu G DATA Security-Lösungen von G DATA, finden Sie unter www.gdata.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

G DATA CyberDefense AG
Königsallee 178
44799 Bochum
Telefon: +49 (234) 9762-0
Telefax: +49 (234) 9762-299
http://www.gdata.de

Ansprechpartner:
Kathrin Beckert-Plewka
Public Relations Managerin
Telefon: +49 (234) 9762-507
Fax: +49 (234) 9762-299
E-Mail: kathrin.beckert@gdata.de
Hauke Gierow
Pressesprecher
Telefon: +49 (234) 9762-665
E-Mail: hauke.gierow@gdata.de
Stefan Karpenstein
Public Relations Manager
Telefon: +49 (234) 9762-517
E-Mail: stefan.karpenstein@gdata.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel