Sebastian Letz baut als Strategic Consulting Lead das Business Consulting bei Prodware auf

Während sich Technologien in rasender Geschwindigkeit entwickeln,  wird es nötig, dass auch Unternehmen sich wandeln. Arbeitsprozesse und Geschäftsmodelle müssen angepasst werden, um Schritt zu halten. Sebastian Letz findet, dass es viel zu wenig Dienstleister gibt, die ihre Kunden an der Hand nehmen und aktiv beim Übergang in moderne Arbeitswelten begleiten. Um mittelständische und kleinere Großunternehmen in ihrem Change Management zukünftig besser unterstützen zu können, wird er als Strategic Consulting Lead ab sofort das Business Consulting bei Prodware aufbauen. Mit diesem Schritt reagiert Prodware auf die große Nachfrage und die Herausforderungen, die digitale Arbeitswelten für ihre Kunden mit sich bringen – jetzt erweitert das Beratungshaus sein Dienstleistungsportfolio um einen neuen Geschäftsbereich.

Digitale Geschäftsmodelle und neues Arbeiten stellen Unternehmen vor große Herausforderungen: mehr Zusammenarbeit und Agilität sind gefordert. Die technologischen Lösungen dafür sind vorhanden, aber die Mitarbeiter müssen mitgenommen werden, lernen, auch in verteilten Teams zu arbeiten, Wissen zu teilen, rollenübergreifend zu agieren. „Indem wir Sebastian Letz für den neuen Geschäftsbereich gewinnen konnten, können wir zukünftig Unternehmen darin unterstützen, Chancen und Risiken bei Veränderungsprozessen besser abzugleichen“, erklärt Dirk Fedder, Director Professional Services bei der Prodware Deutschland AG. „Mitarbeiter und Kunden als wertvollste Ressourcen eines Unternehmens stehen bei unserer Beratung im Fokus“, ergänzt Letz.

Angefangen als Consultant bringt Sebastian Letz große Erfahrung im Business Development in den unterschiedlichsten Unternehmen mit. Er kann auf 16 Jahre Erfahrung in Marketing und Vertrieb zurückblicken, hat Startups begleitet und tiefgreifende Erfahrungen in der Digitalisierung.


Die zukünftigen Beratungsschwerpunkte im Business Consulting von Prodware werden ebenso vielfältig sein, wie die Herausforderungen, vor denen Unternehmen derzeit stehen. Es geht darum, die Digitalisierung zu nutzen, um neue Geschäftsfelder erschließen zu können, wie durch künstliche Intelligenz unterstützte Vertriebskonzepte oder neue Vertriebsmodelle, die wie Social Selling mit Marketingprozessen konzeptioniert und abgestimmt werden müssen bis hin zur Erarbeitung ganz neuer, auf Daten basierter digitaler Geschäftsmodelle. Damit diese zum Erfolg führen können, müssen die Veränderungsprozesse auf Anwenderseite begleitet werden. Dazu werden auf der Basis grundlegender Situationsanalysen und Mitarbeiterinterviews gemeinsam umsetzungsfähige Konzepte, Lösungen und Szenarien entwickelt, die in jedem Einzelfall individuell abgestimmt sind.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Prodware Deutschland AG
Notkestraße 7
22607 Hamburg
Telefon: +49 (40) 89958-0
Telefax: +49 (40) 89958-100
http://www.prodware.de

Ansprechpartner:
Melanie Riedel
Telefon: +49 (511) 955743444
Fax: +49 (40) 89958-100
E-Mail: M.Riedel@prodware.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel