KUMAVISION gewinnt Auszeichnung auf Microsoft-Partnerkonferenz

KUMAVISION wurde auf der europäischen Microsoft-Partnerkonferenz Directions EMEA 2019 in Wien mit dem Award für die erfolgreiche Transformation zu einem SaaS-Anbieter und das daraus aufbauende Cloud-Geschäft ausgezeichnet. Der ERP-Spezialist hat als einer der ersten Microsoft-Partner weltweit ERP-Branchenlösungen auf Basis der neuen Technologie-Plattform Microsoft Dynamics 365 Business Central entwickelt und erfolgreich am Markt platziert. Die Auszeichnung würdigt den Erfolg des Cloud-Geschäfts der KUMAVISION, die Strategie der Business-Unit sowie die Vorteile, die sich für die Kunden aus dem Betreibermodell Software as a Service (SaaS) ergeben: Mehr Zukunftssicherheit durch eine führende Technologie, vereinfachtes Zusammenspiel von ERP, CRM, BI und Office 365 sowie die direkte Integration von Trend-Themen wie IoT, KI oder Big Data.

Die Directions EMEA ist vom Selbstverständnis her eine Veranstaltung von Microsoft-Partnern für Microsoft-Partner, was sich auch an den Awards widerspiegelt: Die Auszeichnung wird von der Partner-Community verliehen. „Die Tatsache, dass unsere Transformation zu einem Anbieter von Cloud-basierten SaaS-Lösungen und unser damit verbundenes Digitalisierungsangebot von unseren Marktbegleitern ausgezeichnet wurde, macht uns besonders stolz. Der Award zeigt, dass wir den richtigen Kurs für unsere Kunden und damit auch für unser Unternehmen verfolgen“, erklärt KUMAVISION-Vorstand Markus Birk.

Neben dem Erfolg der SaaS-Lösungen würdigte die Jury insbesondere die strategische Ausrichtung des langjährigen Microsoft-Partners KUMAVISION: „Durch die Übernahme des gesamten Microsoft Cloud-Portfolios und die Schaffung eines Innovationslabors, das alle traditionellen Denkweisen von der Organisation über die Prozesse bis hin zum Produkt in Frage stellt, hat KUMAVISION beeindruckende Kennzahlen, beeindruckendes Wachstum, neue Märkte und zufriedene Kunden geschaffen“, sagte der Laudator, Michael Hartmann, CEO QBS Group, anlässlich der Preisverleihung in Wien.


Erfolgsrezept Branchenlösungen

„Die ERP-Welt steht vor grundlegenden Veränderungen – gerade im Kontext der digitalen Transformation der Wirtschaft. Mit unseren ERP-Branchenlösungen auf Basis der neuen Technologie-Plattform Microsoft Dynamics 365 haben wir die Antwort auf diese Herausforderungen geschaffen und unser Portfolio um ein SaaS-Angebot erweitert. Unsere Kunden erhalten damit bereits heute die passenden Instrumente, um die Digitalisierung aktiv zu gestalten, einfach neue Geschäftsmodelle zu etablieren oder schnell auf Marktveränderungen zu reagieren“, sagt Markus Birk.

Microsoft Dynamics 365 stellt Anwendungen für ERP, CRM (Sales, Customer Service, Field Service und Marketing) sowie Business Analytics auf einer einheitlichen Technologie-Plattform zur Verfügung, integriert sich nahtlos in Office 365 und die Kommunikationssoftware Teams. Der langjährige Microsoft-Partner KUMAVISION erweitert dabei die von Haus aus branchenneutralen Dynamics 365-Anwendungen um branchenspezifische Funktionen, Workflows und Vorlagen. „Wir bieten unseren Kunden ein einmaliges Paket aus zukunftssicherer Technologie, unserer langjährigen Branchenerfahrung sowie einer persönlichen Betreuung auf Augenhöhe“, verspricht Birk. Die Prozesslandschaft der Unternehmen wird über Best-Practice-Lösungen abgebildet, in die die Erfahrung der KUMAVISION aus über 1.700 ERP- und CRM-Projekten einfließt. Das Konzept Branchensoftware als SaaS-Lösung versetzt Unternehmen in die Lage, auf aufwändige Individualentwicklungen zu verzichten und so schnell produktiv mit ihrer neuen ERP-Software zu arbeiten und diese modular zu erweitern.

Zukunftssichere Strategie

Im Fokus bei KUMAVISION steht das Ziel, die Komplexität von ERP-Projekten zu verringern und gleichzeitig ein flexibles wie offenes System zu schaffen. Das Betreibermodell Software as a Service nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein: „Dynamics 365 versetzt uns in die Lage, Projekte schnell und einfach umzusetzen. Dank des modularen Prinzips lassen sich unsere Branchenlösungen flexibel erweitern. Wir vereinfachen Einführung und Betrieb, beispielsweise sind in der SaaS-Betriebsform Technologie-Plattform und Branchenlösung immer auf dem neuesten Stand“, so Birk.

Bei Dynamics 365 arbeiten alle Anwendungen mit derselben Datenbasis ohne Schnittstellen. Neben den Anwendungen der Plattform stehen Business-Apps im Microsoft AppSource, Azure Cloud Services sowie über 200 Konnektoren für Drittanbieter-Software zur Verfügung, womit sich maßgeschneiderte Lösungen zusammenstellen lassen. Das nahtlose Zusammenspiel mit der Cloud-Computing-Plattform Microsoft Azure bietet Services für das Internet der Dinge (IoT), künstliche Intelligenz (z. B. Bild- und Spracherkennung) und Big Data.

Weltweite Premiere

Welche Chancen die neue Technologie-Plattform bietet und welche Besonderheiten dabei zu beachten sind, diskutierte der KUMAVISION-Vorstand im Rahmen der Keynote der diesjährigen Microsoft-Partnerkonferenz mit Keynote-Speaker Toby Bowers, General Manager Product Marketing bei Microsoft, und Johan Gerrits, Director Product and Development bei cegeka. cegeka und KUMAVISION zählen weltweit zu den ersten Partnern, die SaaS-Lösungen für Dynamics 365 entwickelt haben. „Es war uns eine Ehre, in einem Interview unsere Erfahrungen mit anderen Microsoft-Partnern zu teilen. Wir sehen in Dynamics 365 nicht nur eine neue Technologie, sondern ein enormes Potenzial für unsere Kunden, die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu steigern“, zieht Markus Birk Bilanz.

Über die KUMAVISION AG

KUMAVISION ist Spezialist für ERP- und CRM-Software auf Basis Microsoft Dynamics 365 Business Central (vormals Microsoft Dynamics NAV). Business Intelligence und Cloud-Lösungen ergänzen das Portfolio. Seit über 20 Jahren realisiert und implementiert KUMAVISION branchenspezifische Softwarelösungen für den Mittelstand ebenso wie für internationale Konzerne in Industrie, Handel und Dienstleistung. Die KUMAVISION Gruppe ist weltweit einer der führenden Integrationspartner für Microsoft Dynamics und beschäftigt 700 Mitarbeiter an 25 Standorten in Deutschland, Italien, Österreich und in der Schweiz. Der Gesamtumsatz betrug 2018 97 Millionen Euro. Die KUMAVISION Gruppe umfasst die Aktivitäten der KUMAVISION AG (D-A-CH) und der EOS Solutions Group (I).

Weitere Informationen auf der Website der KUMAVISION AG unter: www.kumavision.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KUMAVISION AG
Oberfischbach 3
88677 Markdorf/Bodensee
Telefon: +49 (7544) 966-300
Telefax: +49 (7544) 966-101
http://www.kumavision.com

Ansprechpartner:
Armin Schneider-Lenhof
Leiter Marketing
Telefon: +49 (711) 16069-42
Fax: +49 (711) 16069-47
E-Mail: armin.schneider-lenhof@kumavision.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel