2020 – Die nächste Generation der Produktverantwortung

An der Schwelle zum dritten Jahrzehnt des jungen Jahrtausends steht die Produktverantwortung an einem Scheideweg. 

Während der Gesetzgeber mit ansteigender Frequenz neue oder novellierte Vorschriften erlässt und den Marktakteuren immer weniger Zeit bleibt, diese in ihre betrieblichen Abläufe zu integrieren, versäumt er es, bekannte Konfliktstellen zu beseitigen und Möglichkeiten zur Entbürokratisierung zu nutzen. Eine zunehmende Masse voneinander unabhängiger und sich teilweise widersprechender Vorschriften in Kombination mit Sprachbarrieren und zum Teil großen Auslegungsspielräumen sowie administrativer Komplexität stoßen auf zeitliche, finanzielle und vor allem auf menschliche Kapazitäts- aber auch Akzeptanzgrenzen.

Dem gegenüber steht eine medienversierte Phalanx überstaatlicher Institutionen, die sowohl die Unternehmen als auch die Politik öffentlichkeitswirksam hinterfragt und Systemfehler sowie unerreichte Ziele aufdeckt.


Die Händler, Hersteller und Importeure stehen in einem ungleichen Wettbewerb all jenen Trittbrettfahrern gegenüber, die durch Nichtbefolgung der gesetzlichen Vorgaben von niedrigeren Kosten und höheren Absätzen profitieren und gleichzeitig unsichere Produkte anbieten. In der Endkonsequenz können sich die rechtskonform handelnden Akteure im Markt nicht mehr halten, womit die Produktverantwortung vollständig ad absurdum geführt wird.

Schlussendlich können sich Verbraucher nicht auf eine schützende Wirkung der vielen Gesetze und Verordnungen verlassen und müssen auf eigenes Risiko prüfen, für welche Produkte sie sich entscheiden.

take-e-way und der VERE e.V. bringen die beteiligten Akteure verschiedenster Interessengruppen und die aktuell brennenden Themen an einem Tag, an einem Ort zu einem gemeinsamen Austausch zusammen, um das nächste Jahrzehnt der Produktverantwortung konstruktiv und lösungsorientiert anzugehen.

Veranstaltungsinformationen

Ort: Mercedesstraße 87, 70372 Stuttgart/Deutschland
Termin: Dienstag, 12. November 2019, von 9:30 bis 17:00 Uhr
Veranstalter: VERE e.V., take-e-way GmbH
Moderation: Oliver Friedrichs (VERE e.V. / take-e-way GmbH)
Teilnahmegebühr: 450,00 Euro zzgl. MwSt.

Kostenlose Teilnahme für VERE-Mitglieder, take-e-way-Kunden und -Partner

Hier finden Sie das Event-Programm und die Referenten.

Im Anschluss des Events können Sie an einer Führung durch die Mercedes-Benz-Arena teilnehmen. Die Teilnahmeplätze sind begrenzt, bitte melden Sie sich zeitnah an.

Hier können Sie sich anmelden.

Silke Meyer steht Ihnen gerne für Fragen zur Anmeldung, Übernachtungsmöglichkeiten und anderen organisatorischen Themen zur Verfügung: info@vereev.de oder 040/750687-200.

Über die take-e-way GmbH

Gründung 2004 in Hamburg, derzeit 52 Mitarbeiter, Beratung in 14 Sprachen, Geschäftsführer: Jochen Stepp, Oliver Friedrichs, Hjalmar Vierle.

Geschäftsfelder: Die take-e-way GmbH übernimmt EU-weit und darüber hinaus die gesetzeskonforme Umsetzung von bürokratischen und operativen Anforderungen und Pflichten im Bereich Produktverantwortung (Elektro- und Elektronikgerätegesetz, WEEE, Batteriegesetz, Verpackungsgesetz, etc.) für über 5.000 Hersteller, Importeure, Großhändler, Einzelhändler und Vertreiber von Elektro- und Elektronikgeräten aus 39 Nationen.

VERE e.V.: Der 2003 gegründete Verband zur Rücknahme und Verwertung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten (VERE e.V.) ist die mitgliederstärkste Organisation aus Herstellern, Vertreibern, Importeuren und Wirtschaftsverbänden bei der Umsetzung des ElektroG in Deutschland. VERE ist die Gründungsorganisation von take-e-way und der als WEEE-Bevollmächtigter agierenden get-e-right GmbH und vertritt auch auf der politischen Ebene die Interessen von über 4.000 Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

take-e-way GmbH
Schlossstr. 8 d-e
22041 Hamburg
Telefon: +49 (40) 75 06 87 – 0
Telefax: +49 (40) 75 06 87 – 101
https://www.take-e-way.de

Ansprechpartner:
Christoph Brellinger
Leiter Marketing & Kommunikation
Telefon: 040750687111
Fax: 040750687101
E-Mail: brellinger@take-e-way.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel