Das neue Flaggschiff PostBase Vision von FP bringt den Brief ins digitale Zeitalter

Die Frankiermaschine lebt! Allein in Deutschland wurden im laufenden Jahr rund 14,7 Milliarden adressierte Briefe versendet. In diesem Markt will sich FP mit seinem neuen Frankiersystem PostBase Vision einen großen Anteil sichern.

Francotyp-Postalia (FP), Experte für sichere Kommunikation, hebt mit seiner neuen PostBase Vision das maschinelle Frankieren auf ein neues Level. Die PostBase Vision ist mit dem Internet verknüpft, bietet besonderen Bedienkomfort, maßgeschneiderte Geräteleistung und die aktuellsten Sicherheitsstandards. Ab sofort ist sie auch im deutschen Markt erhältlich.

Einfach, bequem, flexibel


Die PostBase Vision unterstützt den Kunden, Briefe genauso schnell und bequem wie eine E-Mail zu versenden. Bis zu 70 Sendungen pro Minute, 250 Kostenstellen, eine integrierte 3-7 Kilogramm-Waage und erweiterte Konnektivität für LAN, WLAN und USB: Das neue Frankiersystem ist jeder Herausforderung im Büroalltag gewachsen. Sein intuitives Touch-Display in Verbindung mit der einfachen Bedienerführung bietet höchsten Bedienkomfort und ermöglicht den Nutzern den einfachen Einstieg. „Für wichtige Kommunikation ist der Brief nach wie vor der sicherste und vertrauenswürdigste Weg. Mit unserer neuesten Innovation halten wir den Briefversand fit für Gegenwart und Zukunft“, sagt Matthias Lorenzen, Projektleiter und Geschäftsführer der FP Produktionsgesellschaft.

Immer up to date mit dem FP Portal

Status und Einstellungen der PostBase Vision können über das Online-Portal „discoverFP“ rund um die Uhr und per Computer, Tablet oder Smartphone ausgewertet werden. So erhalten die Nutzer einen Überblick über den aktuellen Maschinenstatus sowie ein optional mehrstufiges Reporting über ihren Briefausgang und behalten die Ausgaben immer im Blick. Die Verwaltung der Kostenstellen und das Portomanagement werden so zum Kinderspiel. Regelmäßige Online-Updates halten die Software jederzeit auf dem neuesten Stand und gewährleisten, dass die PostBase Vision auch nach dem Kauf immer noch ein Stückchen besser wird.

Über „discoverFP“ haben die Kunden auch Zugriff auf die digitale Signaturlösung FP Sign, die ihnen zusätzlich die Möglichkeit bietet, Dokumente elektronisch und ohne Zeitverlust zu unterschreiben und zu archivieren.

Die PostBase Vision wächst mit den Kunden

Das neue Hightech-Gerät von FP lohnt sich nicht nur für große Unternehmen mit hohem Briefaufkommen. Auch für Firmen in der Gründungsphase ist die PostBase Vision ein Partner, auf den man sich jederzeit verlassen kann. „Wir denken Kundenorientierung langfristig. Die PostBase Vision erlaubt mit ihrem modularen Konzept einen maßgeschneiderten Einstieg. Unsere Kunden können die PostBase ganz nach Bedarf mit verschiedenen Leistungsoptionen und Bundles zusammenstellen und sich darauf verlassen, dass das System einfach und unkompliziert mit ihrem Unternehmen wächst“, so Lorenzen.

Auch optisch passt sich die PostBase Vision ganz den Wünschen der Kunden an. Fünf verschiedene Farbakzente ergänzen nach Wahl das moderne Design.

Über die Francotyp-Postalia Holding AG

Der international agierende börsennotierte FP-Konzern mit Hauptsitz in Berlin ist Experte für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozesse. Als Marktführer in Deutschland und Österreich bietet der FP-Konzern mit den Produktbereichen "Frankieren und Kuvertieren", "Mail Services" und "Software" Produkte und Dienstleistungen zur effizienten Postverarbeitung, Konsolidierung von Geschäftspost und Digitale Lösungen für Unternehmen und Behörden. Der Konzern erzielte 2018 einen Umsatz von über 200 Mio. Euro. Francotyp-Postalia ist in zehn Ländern mit eigenen Tochtergesellschaften und über ein eigenes Händlernetz in 40 weiteren Ländern vertreten. Aus seiner mehr als 96jährigen Unternehmensgeschichte heraus verfügt FP über eine einzigartige DNA in den Bereichen Aktorik, Sensorik, Kryptografie und Konnektivität. Bei Frankiersystemen hat FP einen weltweiten Marktanteil von mehr als elf Prozent.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fp-francotyp.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Francotyp-Postalia Holding AG
Prenzlauer Promenade 28
13089 Berlin
Telefon: +49 (800) 3726268
Telefax: +49 (1805) 344214
http://www.francotyp.de

Ansprechpartner:
Karl R. Thiel
Leitung Brand-PR
Telefon: +49 (30) 220660-123
E-Mail: kr.thiel@francotyp.com
Josephine Gallée
Junior Consultant | Technology & TIME
Telefon: +49 (40) 899699-245
Fax: +49 (40) 899699-30
E-Mail: josephine.gallee@fischerappelt.de
Thomas Kartanowicz
Telefon: +49 (40) 899699-815
E-Mail: thomas.kartanowicz@fischerappelt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel