Schleupen liefert SMGW-Admin-Lösung für GSW in Kamen

Die Schleupen AG überzeugt die GSW Gemeinschaftsstadtwerke GmbH Kamen, Bönen, Bergkamen von ihrer Komplettlösung zur Smart Meter
Gateway Administration (SMGW-Admin). Damit kann sich das Unternehmen, das bereits 2,7 Millionen Zählpunkte in seinem SMGW-Admin-Portfolio betreut, über einen Zuwachs von 65.000 weiteren Zählpunkten freuen. Mit dem Zugewinn unterstreicht die Schleupen AG ihre Stellung als einer der führenden Anbieter von SMGW-Admin-Lösungen am Markt.

Der Entscheidungsprozess im Unternehmen sei relativ zügig abgelaufen, erklärt Wilfried Liepelt, Centerleiter Energiemanagement bei den GSW. Denn im Unternehmen arbeite man bereits mit Schleupen.CS und habe gute Erfahrungen mit der Software-Plattform gesammelt. „Wichtig war auch, dass bei Schleupen in der Regel die Schnittstellen zu anderen Produkten sehr gut funktionieren. Deshalb sind wir davon ausgegangen, dass die Einbindung der SMGWA-Lösung in die eigene Produktwelt ebenfalls reibungslos funktionieren wird.“, so Liepelt. Ein drittes wichtiges Argument sei die große Zahl der bereits durch Schleupen betreuten Zählpunkte gewesen. Denn bei der Auswahl sei es auch stark um Zuverlässigkeit und Verlässlichkeit gegangen. Die 2,7 Millionen Zählpunkte sprächen für den wirtschaftlichen Fortbestand der Lösung. Schließlich wolle man nur in eine Lösung investieren, die auch in einigen Jahren noch Bestand habe. Die Smart Meter Gateway Administration selbst zu übernehmen, sei keine Option gewesen. Der Aufwand wäre viel zu hoch – nicht zuletzt aufgrund der umfangreichen Zertifizierungsaufgaben.

Die Schleupen AG gehört zum engen Kreis weniger Anbieter, die eine vom BSI zertifizierte Sub-CA und gleichzeitig eine Plattform zur Gateway Administration betreiben. Da sie alle nötigen Zertifikate nach ISO 27001 und TR-03109-6 mitbringt, hilft sie dem Betreiber, den eigenen Zertifizierungsaufwand in engen Grenzen zu halten oder sogar zu vermeiden. Das Unternehmen kann also eine wirklich komplette Lösung, bei der alles aus einer Hand kommt, anbieten.


Technisch zeichnet sich die SMGWA-Komplettlösung der Schleupen AG durch die moderne Software-Architektur und ihre hohe Skalierbarkeit aus. Das macht sie sowohl für große als auch für kleine Stadtwerke attraktiv.

 

Über Schleupen AG EWW

Die Schleupen AG, gegründet 1970, erwirtschaftete im Jahr 2018 mit rund 445 Mitarbeitern einen Umsatz von 60,8 Millionen Euro. Der größte Geschäftsbereich “Energie- und Wasserwirtschaft“ zählt mehr als 300 Versorgungsunternehmen zu seinen Kunden. Im Segment der Energiewirtschaft ist Schleupen einer der weni-gen Softwareanbieter, der über eine durchgängige Komplettlösung verfügt, die von der Abrechnung über die Marktkommunikation, die Energielogistik oder das Finanzwesen bis hin zur betriebswirtschaftlichen Planung aller Ressourcen im Netzbetrieb reicht. Mehr als 15.500 Anwender arbeiten mit dieser Lösung. Das Softwareangebot wird durch weitreichende IT-Services ergänzt, die von Dienst-leistungen vor Ort über die Abwicklung einzelner Geschäftsprozesse bis zur Ge-samtübernahme der kompletten IT-Infrastruktur in die Schleupen.Cloud reichen. Auf der IKT-Plattform zur Smart Meter Gateway Administration stehen über 115 Stadtwerke mit mehr als 2,7 Millionen konventionellen Zählern zur Überführung in intelligente Messsysteme bereit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schleupen AG EWW
Richard-Löchel-Straße 7
47441 Moers
Telefon: +49 (2841) 9120
Telefax: +49 (7243) 321-1901
https://www.schleupen.de

Ansprechpartner:
Martina Nawrocki
Marketing
Telefon: +49 5031 9631-1410
E-Mail: Markom@schleupen.de
Marc Schubert
Marketing
Telefon: +49 2841 912 1425
E-Mail: Markom@schleupen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel