Wie das Netzwerk das Business beschleunigt

Kann Ihr Netzwerk Ihre Business-Prozesse und Services aktiv unterstützen oder ist es lediglich die technische Grundlage für den Betrieb der IT? Wir beleuchten, wie die Netzwerklösung Ihren geschäftlichen Erfolg ankurbeln kann und welche Voraussetzungen dafür nötig sind.

In einem ersten Schritt befassen wir uns mit dem Thema «Was ist überhaupt Software Defined Networking?». Dieser Begriff ist in aller Munde, doch was versteht man genau darunter? Im Grunde geht es dabei um eine Software-Architektur, die schichtweise über die gesamte physische Netzwerkinfrastruktur gelegt wird. Dieser Softwarelayer kann individuell nach den Anforderungen und Richtlinien des Unternehmens konfiguriert werden. Ganz ähnlich wie dies mit einem Hypervisor und virtuellen Server der Fall ist. Die Hardware spielt dabei eine sekundäre Rolle. Sie wird als sogenannte Fabric zusammengefasst und liefert einzig erforderliche Transport-Leistung. Das Ganze lässt sich mit dem internen Aufbau einer Cloud-Netzwerkinfrastruktur vergleichen. Diese Netzwerkarchitektur kennen wir bereits bei Microsoft Azure, Amazon oder Google. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Netzwerk automatisiert und virtuell ohne eigene Hardware aufzubauen, zu konfigurieren und anzupassen, und zwar maßgeschneidert für die Bedürfnisse Ihres Unternehmens.

Dabei lassen sich alle betrieblichen Gegebenheiten berücksichtigen. So können Sie auf Basis Ihrer Software Defined Networking Infrastruktur Ihr Netzwerk jederzeit und ganz flexibel erweitern.


Think Big – start small. Das Netzwerk in drei möglichen Schritten ausbauen

Die Voraussetzung für den Ausbau ist ein zentraler Controller, der Ihr gesamtes Netzwerk steuert. Mit der Cisco Digital Network Architecture (Cisco DNA) erhalten Sie eine zentrale Steuerung für Ihr Netzwerk.

1. Schritt: Nutzen Sie im ersten Schritt für ein Teil von Ihrem Software Defined Access die Funktionen Assurance und Automatisierung.

Im ersten Schritt wird jeder Punkt innerhalb des Netzwerks zu einer Art Sensor, der in Echtzeit und kontinuierlich Telemetriedaten sendet – etwa zur Anwendungsleistung oder Benutzerkonnektivität. Das Dashboard liefert Ihnen auf diese Weise wertvolle Informationen über den «Gesundheitszustand» Ihres Netzwerks. Es bietet Ihnen zudem Verbesserungsvorschläge an und warnt bei Problemen mit entsprechenden Fehlermeldungen. Die Automatisierung schafft die Voraussetzung für die Optimierung Ihres Netzwerks in Bezug auf Hardware, Software und die erforderlichen Upgrades. So lassen sich etwa Policies oder Software-Updates unter Berücksichtigung aller Anforderungen im Unternehmen bequem automatisieren. Bereits mit diesem ersten Schritt können durch die Automatisierung rasch Erfolge und positive Effekte erzielt werden.

2. Schritt: Ihr internes Netzwerk wird zur Cloud-optimierter Netzwerkinfrastruktur

In einem zweiten Schritt wird Ihr internes Netzwerk zur Cloud-optimierten Netzwerkinfrastruktur (Network Fabric) mit einem zentralen Controller. Das schafft die Basis für Software Defined Access (LAN) über Ihr gesamtes Netzwerk. So lassen sich innerhalb kürzester Zeit auch komplexe Anforderungen bewältigen. Das geht Hand in Hand mit der Erhöhung und Sicherung der Servicequalität und mit einer erhöhten Produktivität der Mitarbeiter. Die Liste der damit verbundenen Vorteile und Features ist sehr umfangreich. Für einen besseren Überblick empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unsere detaillierte Solution Overview.

3. Schritt: Die Erhöhung von Ihrem Security Level

In einem dritten Schritt erhöhen Sie Ihren Security-Level mithilfe der Telemetriedaten. Stealthwatch, die Cyber-Security-Lösung von Cisco, lässt sich optimal in Ihr Netzwerk integrieren. Mittels künstlicher Intelligenz können Sie schnell Bedrohungen aufspüren und entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten. Um einen Eindruck der Leistungsfähigkeit von Stealthwatch zu erhalten, empfehlen wir Ihnen das folgende Video. ????️

Cisco bietet Ihnen einen kostenlosen Sicherheits-Transparenzbewertung an, aus der hervorgeht, welche Risiken in Ihrem Netzwerk existieren. Registrieren Sie sich einfach unter dem folgenden Link.

Die API Schnittstelle Ihres Netzwerkes als zentrales Element gegenüber Ihrem IT Service Management Tools (ITSM)

Ein zentrales Element ist die offene API des Cisco-DNA-Controllers. Das ermöglicht die Einbindung von Drittsystemen wie beispielsweise einer IT Service Management Lösung. Durch die Telemetriedaten, die von Ihrem Netzwerk geliefert werden, können automatisiert Incidents oder Events direkt in Ihrem ITSM Tool geöffnet und zugewiesen werden.

Ein möglicher Anwendungsfall ist der Remote Support Zugang. Externe Techniker können über das Self Service Portal einen Remote Support Zugang beantragen, der automatisiert durch das ITSM Tool freigegeben wird. Über dieses Tool meldet das IT-Service-Management (ITSM) in Ihrem Cisco-DNA-Controller die Freigabe des Zugangs, was automatisch den sicheren Zugriff ermöglicht. Natürlich können Sie auch manuelle Prozessschritte zur Freigabe integrieren und den Zugang auf eine gewisse Zeitspanne begrenzen.

Fazit: Beschleunigung und Unterstützung Ihres Business Service Managements

Mit einem Software Defined Access legen Sie den Grundstein für die optimale Unterstützung Ihrer Business Services. API Schnittstellen bieten Ihnen die Möglichkeit, Drittsysteme wie Ihr IT Service Management Tool anzubinden und somit die IT-Prozesse optimal mit den Businessprozessen zu koppeln und zu automatisieren.

Über die BitHawk AG

Die BitHawk AG beschäftigt rund 200 Mitarbeitende. Der Hauptsitz von BitHawk ist in Sursee, weitere Standorte befinden sich in Basel, Bern und Winterthur.

Die Kernkompetenzen der BitHawk liegen in den Bereichen Consulting, Engineering und Operations von IT-Infrastrukturen sowie in IT- und Enterprise Service Management Lösungen. Das Lösungsportfolio umfasst die Themen Netzwerk, Unified Communications und Collaboration, Unified Computing, Workplace und Public- Hybrid und Privat Clouds . Speziallösungen wie IT- Security, Retail und Digital Signage Solution runden das Portfolio ab. Qualifizierte Spezialisten beraten Kunden im Hinblick auf eine langfristig sinnvolle und anpassungsfähige IT-Umgebung. Ein umfassender Service Desk, ein eigenes Rechenzentrum und Repair Center garantieren höchste Verfügbarkeit und schnelle Reaktionszeiten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BitHawk AG
Allee 1A
CH6210 Sursee
Telefon: +41 (58) 2260101
Telefax: +41 (58) 22600-50
http://www.bithawk.ch

Ansprechpartner:
Roland Marti
Head of Marketing
Telefon: +41 (58) 2260838
E-Mail: marketing@bison-its.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel