Edge Computing: Wenn das Rechenzentrum zu den Daten kommt

High Performance Computing, IoT, autonomes Fahren und weitere neue Ideen treiben die Digitalisierung voran und stellen neue Anforderungen an IT-Infrastrukturen. Wenn es darum geht, Entscheidungen in Millisekunden zu treffen, stößt die traditionelle Datenverarbeitung in einem zentralen (aber entfernten) Rechenzentrum an ihre Grenzen. Es entstehen Lösungen, die heute meist »Edge-Rechenzentren« heißen, aber auch schon als Container-Rechenzentrum, 1-Rack-Datacentersafe, Datacenter-in-a-Box oder ähnliches im Gespräch sind.

Whitepaper 1: Die treibende Kraft hinter Edge Computing und die Vorteile der Technologie

Bandbreiten-intensive Inhalte, viele verbundene Geräte, zunehmende Nutzung mobiler Kommunikations- und Datennetze, Cloud-Computing-Architekturen: Um diesen neuen Anforderungen heute und in Zukunft gerecht zu werden, werden Rechenleistung und Speicher an den Netzwerkrand verschoben. Das sorgt für beschleunigte Datenübertragung und optimiert die Verfügbarkeit. Speziell bei Anwendungen, die möglichst geringe Latenzen erfordern, ist ein Verschieben der Verarbeitung in Richtung Datenquelle vorteilhaft. In diesem Whitepaper werden  die Edge Computing-Treiber ebenso untersucht wie die aktuell verfügbaren Arten von Edge Computing.


Whitepaper 2: Cloud Computing erfordert stabile und zuverlässige Lösungen für den Edge-Bereich

Immer weniger Unternehmen kommen heute ohne Cloud Computing aus. Eine stärkere Abhängigkeit von Cloud-basierten Anwendungen bedeutet aber auch, die Redundanz der technischen Infrastruktur (Stromversorgung, Kühlung, Netzwerk) neu zu überdenken, die vor Ort im Edge-Bereich installiert ist. In diesem Whitepaper geht es um heute gängige Lösungen der technischen Infrastruktur, um Methoden zur Analyse der erforderlichen Ausfallsicherheit und um Best Practices zur unterbrechungsfreien Nutzung unternehmenskritischer Anwendungen.

Whitepapers als kostenfreier Download erhältlich

Interessenten können die Dokumente kostenfrei herunterladen – über die Spezial-Website des IT-Dienstleisters und APC-Partners RECOS SYSTEM SOLUTIONS GmbH: bit.ly/recos-edgecomputing

Über die RECOS SYSTEM SOLUTIONS GmbH

Die RECOS SYSTEM SOLUTIONS GmbH wurde im Januar 2013 als Tochterunternehmen der Dr. Richtmann & Eder AG gegründet und baut damit auf einen Erfahrungsschatz seit 1973 auf. RECOS bietet Consulting, Sevices und Support – unter anderem in den Bereichen Server und Storage, Clients, Netzwerk oder WLAN. Das Unternehmen unterstützt Kunden beim Planen und Einführen neuer Soft- und Hardware.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RECOS SYSTEM SOLUTIONS GmbH
Olschewskibogen 18
80935 München
Telefon: +49 (89) 354870
Telefax: +49 (89) 35487290
https://www.recos.de

Ansprechpartner:
Raoul Alp
Geschäftsführer
Telefon: +49 (89) 35487-0
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel