AMbitious – ambitioniert in die Zukunft der additiven Fertigung

Die MBFZ toolcraft GmbH gibt bekannt, dass es von Siemens Digital Industries Software für den Smart Expert Partner Status anerkannt wurde. Die Siemens Digital Industries Software Smart Expert Partner Initiative zeichnet Solution Provider Partner aus, die einen umfassenden Prüfungs- und Validierungsprozess erfolgreich erfüllt haben, der sie als Marktführer mit nachweisbaren Geschäfts-, Produkt- und Branchenkompetenzen in spezifischen Siemens Digital Industries Software Technologien auszeichnet. Unter der Marke AMbitious wird Toolcraft ab dem Frühjahr 2020 die NX Software mit ihren Bausteinen entlang der AM-Prozesskette vertreiben und schulen.

"Die Ernennung zum Smart Expert Partner durch Siemens Digital Industries Software zeigt, dass Toolcraft in der Lage ist, Best Practices und bewährte Lösungen bereitzustellen, die beim Kunden zu einer Steigerung des Unternehmenswerts führen", so Christoph Hauck, Geschäftsführer bei Toolcraft und hauptverantwortlich für den Bereich neue Technologien und neue Märkte. "Mit dieser Bezeichnung bekräftigen wir unser kontinuierliches Engagement für die Digitalisierung. Durch die Nutzung der durchgängigen digitalen Innovationsplattform von Siemens Digital Industries Software können wir Innovationen realisieren und die Fertigungsleistung für unsere Kunden optimieren."

Durchgängige digitale Prozesskette in der additiven Fertigung mit Siemens‘ NX


2017 entschied sich Toolcraft für das Siemens‘ NX Software Paket. Bis dahin waren verschiedene Softwaresysteme bei den einzelnen Prozessschritten in der additiven Fertigung im Einsatz. Dies führte teilweise zu einem separaten und ineffizienten Daten- und Fertigungsprozess. Die Optimierung des Prozesses von der Konstruktion bis zur Fertigung und Nachbearbeitung gelingt seither mithilfe der Siemens‘ NX Software, eine führende integrierte Lösung für Computer Aided Design, Manufacturing und Engineering (CAD/CAM/CAE). NX von Siemens Digital Industries Software ist eine integrierte Softwaresuite zur Produktentwicklung und Teilefertigung. Die Software lässt sich zudem problemlos in die Teamcenter® Software integrieren, die weltweit am häufigsten eingesetzte digitale Lifecycle Management Software. Das High-end System von Siemens Digital Industries Software bietet mit seinen AM-Bausteinen einen durchgängigen Prozess von der Konstruktion über die Simulation bis zur Fertigung und spanenden Nachbearbeitung. Es gibt keine externen Schnittstellen und somit nur ein Dateiformat, das verarbeitet wird. Zwischen den einzelnen Prozessschritten sind Feedbackschleifen eingebaut. Dadurch wird eine grenzenlose Designfreiheit für innovative und komplexe Teile ermöglicht. Besondere Funktionen zur Topologie-Optimierung sowie der Aufbau von Gitterstrukturen sind bei der additiven Fertigung von besonderem Interesse und daher ebenfalls in NX integriert.

Mit AMbitious die eigene Fertigung verbessern

Über AMbitious kann die Siemens‘ NX Software mit dem AM-Bausteinen nicht nur erworben, sondern vor allem erlernt werden. Auch der First-Level-Support wird in Zukunft über die neue Marke abgedeckt. Die Experten von Toolcraft bieten ein ganzheitliches Schulungskonzept vom AM-gerechten Design (inklusive Support) über Bauteilauslegung, Fertigungsstrategie und Prozesssimulation bis zur Fertigung und zerspanenden Nacharbeit. Best Practice Beispiele aus unterschiedlichen Branchen helfen dabei, die Theorie anschaulicher zu gestalten. Somit nutzt Toolcraft seine 30-jährige Erfahrung in der Herstellung von High-End Präzisionsbauteilen und sein Wissen aus dem 3D-Druck in Metall, um andere Unternehmen in ihrer Fertigung voranzubringen. Dabei kann der Tier-One Supplier die komplette Prozesskette im Haus abbilden – von der Konstruktion und Simulation über die Fertigung bis zur spanenden Nacharbeit sowie optischen, taktilen und zerstörungsfreien Prüfung. Der gesamte Prozess ist Nadcap und TÜV Süd zertifiziert. Zudem bietet das Unternehmen ein starkes Netzwerk an Verbandsaktivitäten sowie Beteiligungen an DIN-Normenausschüssen.

Ambitioniert in die Zukunft der additiven Fertigung

Unter der Marke AMbitious wird es weiterhin möglich sein, sich individuell beraten und schulen zu lassen. Von Konstruktionsrichtlinien, Bauteilscreening und Prozessoptimierung bis zur praktischen Beratung bezüglich Hallenplanung sowie Prozessqualifizierung und Unterstützung bei Zertifizierungsprozessen können Unternehmen vom Wissen der AM-Experten profitieren.

Über die MBFZ toolcraft GmbH

Toolcraft ist Vorreiter in zukunftsweisenden Technologien wie dem 3D-Druck in Metall und dem Bau von individuellen Turn-Key-Roboterlösungen. Im Engineering werden innovative Prozesse erprobt und zur Serienreife geführt. Als Partner für Komplettlösungen bietet Toolcraft die gesamte Prozesskette von der Idee über die Fertigung bis zum qualifizierten Teil im Bereich der CNC Zerspanung, des 3D-Drucks in Metall sowie dem Spritzguss, der Funkenerosion und des Formenbaus. Zu den Kunden zählen Marktführer aus den Bereichen der Halbleiterindustrie, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, optische Industrie, des Spezialmaschinenbaus sowie Motorsport und Automotive. Teil der Unternehmensphilosophie ist zudem eine intensive Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern sowie Hochschulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen. Das mittelständische Familienunternehmen mit Sitz in Georgensgmünd und Spalt wurde 1989 von Bernd Krebs gegründet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MBFZ toolcraft GmbH
Handelsstraße 1
91166 Georgensgmünd
Telefon: +49 (9172) 6956-0
Telefax: +49 (9172) 6956-560
http://www.toolcraft.de

Ansprechpartner:
Julia Rodenbücher
Marketing
Telefon: +49 (9172) 6956171
E-Mail: juliarodenbuecher@toolcraft.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel