Versand vertraulicher Informationen: Cryptshare nun auch auf Microsoft Azure verfügbar

Cryptshare erweitert sein Portfolio um „Cryptshare on Microsoft Azure“. Der deutsche Software-Anbieter reagiert damit auf Anfragen von Kunden, die eine „Cloud-First“-IT-Strategie verfolgen und die Nutzung in ihrer privaten Cloud forcieren möchten. Bislang können Unternehmen die Lösung als Software in ihrem eigenen Rechenzentrum, bei einem Hosting-Anbieter, als virtuelle Appliance, Hardware-Appliance oder als Software-as-a-Service betreiben. Bei Unternehmen, die ihre gesamte Infrastruktur bereits in der Azure Cloud hosten lassen, integriert sich das Angebot nahtlos in die Umgebung – was es auch für den Partner-Channel interessant macht.

„Passend zur ihrer jeweiligen IT-Strategie haben Unternehmen nun eine Wahlmöglichkeit mehr. Ab sofort können sie unsere Lösung auch auf einem Microsoft-Azure-Server mit all den damit verbundenen Vorteilen betreiben“, erläutert Matthias Kess, CTO der Cryptshare AG: „Es gibt Unternehmen, die sich entscheiden, ihren Server nicht selbst zu betreiben, sondern in der Private Cloud von Microsoft. So profitieren beispielsweise kleinere Firmen von höherer Sicherheit, für die sie selbst so nicht sorgen können. Während Unternehmen, die ihre Systeme on-premise betreiben möchten, dies natürlich weiterhin tun können, fügt sich Cryptshare bei Unternehmen, die ihre Infrastruktur in der Azure Cloud hosten lassen, in die Umgebung ihrer Wahl ein. Das wiederum macht das neue Angebot auch für Partner interessant.“

Vorteile der privaten Cloud nutzen


Die zahlreichen Betriebsarten von Cryptshare wurden nun um die private Microsoft-Cloud erweitert. Mit Cryptshare on Azure können Unternehmen auch die Vorteile nutzen, die der Betrieb in der privaten Cloud mit sich bringt. Dazu zählen Skalierbarkeit und vielfältige Anpassungsmöglichkeiten ebenso wie der hohe Sicherheits- und Datenschutzgrad. In Zukunft soll das auch auf weiteren Plattformen möglich sein, wie Google Cloud Platform und Amazon Web Services.

Kunden können die Maschine für ihren Cryptshare-Server direkt auf Microsoft Azure mit wenigen Klicks bestellen, die dann automatisch bereitgestellt und in ihre Cloud-Infrastruktur auf MS Azure integriert wird. Dazu müssen sie lediglich die entsprechende Lizenz bei Cryptshare anfordern und anschließend auf der Maschine installieren („Bring Your Own Licence“). Kunden, die bereits einen Lizenzschlüssel haben, können diesen im Microsoft Azure Marketplace verwenden und so in die Cloud migrieren.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen finden sich hier und in diesem Video.

Über die Cryptshare AG

Die inhabergeführte Cryptshare AG widmet sich seit ihrer Gründung im Jahr 2000 der Entwicklung und dem Vertrieb von Softwarelösungen für Unternehmen. Hauptsitz und Entwicklungsstandort mit über 70 Mitarbeitern ist Freiburg im Breisgau. Vertriebsstandorte gibt es in Großbritannien sowie den Niederlanden, eine Tochtergesellschaft in den USA.

Im Mittelpunkt des Angebots steht Cryptshare, eine Kommunikationslösung für den sicheren Austausch von Informationen. Mit ihr lassen sich E-Mails und Dateien jeder Größe und Art ad hoc austauschen – einfach und sicher, nachvollziehbar und kostengünstig. Sie ist in mehr als 2.000 Unternehmen in über 30 Ländern bei rund 4 Millionen Anwendern im Einsatz. Cryptshare wurde bereits 2017 mit dem "Cybersecurity Excellence Award" in der Kategorie "E-Mail Security" ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden sich unter [url=http://www.cryptshare.com/]www.cryptshare.com[/url]. Anwender können sich auch im [url=https://www.cryptshare.com/de/blog/]Blog[/url] informieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cryptshare AG
Schwarzwaldstraße 151
79102 Freiburg
Telefon: +49 (761) 38913-0
Telefax: +49 (761) 38913-115
http://www.cryptshare.com

Ansprechpartner:
Marcus Wenning
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
E-Mail: info@phronesis.de
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel