Breitbandstrategien der Bundesländer in Deutschland und Österreich: Das Comeback der öffentlichen Hand

Die Umsetzungen und Strategien zur Beschleunigung des Breitbandausbaus in Deutschland und Österreich, mit klarem Fokus auf die Länderebene, wurden zum bereits siebenten Mal im Rahmen des Länderworkshops von SBR-net Consulting AG, in Kooperation mit dem Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen, in Wien in den Mittelpunkt einer Tagung gestellt. Dabei wurde insbesondere die Rolle der öffentlichen Hand bei den Ausbauaktivitäten in den Bundesländern angeregt diskutiert. Branchenexperten und VertreterInnen von deutschen und österreichischen Bundesländern referierten zur Rolle von Landesgesellschaften, Fördergeldern, regulatorischen Rahmenbedingungen, dem Durchbruch der Glasfasertechnologie im Sinne einer Infrastrukturperspektive oder dem zu erwartenden Einfluss durch die neue Mobilfunktechnologie 5G.

Im darauf aufbauenden, neuen White Paper „Breitbandstrategien der Bundesländer in Deutschland und Österreich: Das Comeback der öffentlichen Hand“ von SBR-net Consulting AG und dem Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen lesen Sie über die konkreten Ausgestaltungen der Aktivitäten der öffentlichen Hand in ausgewählten Bundesländern sowie konkrete Vorschläge der Autoren, um die Aktivitäten beim Breitbandausbau weiter voranzutreiben. Diese lauten:

  1. Die Geschwindigkeit in Bezug auf den Ausbau und die Mittelverwendung erhöhen
  2. Die Aufgreifschwelle für größerflächigen geförderten Ausbau anheben
  3. Mehr innovative Verlegetechniken zulassen und forcieren, um Kosten zu reduzieren
  4. 5G und FTTH komplementär betrachten und planen
  5. Kostenbewusstsein für den Ausbau schaffen

 

Über die SBR-net Consulting AG

SBR bietet sowohl national als auch international rechtliche, ökonomische und technische Beratungsleistungen in regulierten Netzindustrien sowie im IT- und Medienbereich an. Unsere Juristen, Ökonomen und Ingenieure haben langjährige Erfahrung. Sie arbeiten in Projekten eng zusammen und können für unsere Mandanten alle relevanten interdisziplinären Fragestellungen aus verschiedenen Perspektiven bewerten.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SBR-net Consulting AG
Parkring 10/1/10
A1010 Wien
Telefon: +43 (1) 5135140-0
Telefax: +43 (1) 5135140-95
http://www.sbr-netconsulting.com

Ansprechpartner:
Dr. Ernst-Olav Ruhle
Vorstand / CEO
Telefon: +49 (211) 6878880
E-Mail: ruhle@sbr-net.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel