IT-Studie 2020: Gehälter für Berater sind am höchsten

Die Gehälter von IT-Führungskräften sind im Jahr 2019 um 3 Prozent gestiegen, die von Fachkräften und Spezialisten um 1,5 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt die neue IT-Studie 2020 der Vergütungsanalysten von Compensation Partner. Vor allem IT-Berater dominieren mit einem Gehalt von über 78.000 Euro das Ranking der Top-Verdiener unter Fachkräften. Für die Studie haben die Experten 12.073 Datensätze aus über 170 Unternehmen untersucht.

IT-Berater verdienen mehr als Security-Experten

Die höchsten Gehälter in der IT-Wirtschaft beziehen derzeit Fachkräfte in der Beratung und Analyse. Hier locken Jahreseinkommen in Höhe von durchschnittlich 78.710 Euro. Es folgen die IT-Sicherheitsexperten mit 73.919 Euro und die Softwareentwickler im Backendbereich mit 73.152 Euro jährlich. Auf dem letzten Rang in der Auswertung liegen dagegen Beschäftigte im 1st Level Support mit 37.172 Euro. Im 2nd Level Support beträgt das Jahresgehalt 44.647 Euro. Datenbank-Administratoren verdienen rund 49.398 Euro.


„In den vergangenen Jahren haben stets IT-Security-Experten das Gehaltsranking dominiert. In diesem Jahr wurden sie erstmals von IT-Beratern überholt“, sagt Philip Bierbach, Geschäftsführer von Compensation Partner.

Führungskräfte verdienen sechsstellige Gehälter – auch in kleinen Unternehmen

Wer den Weg zur Führungskraft einschlagen möchte, kann sich über üppige Gehälter freuen. Auch in kleinen Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern verdienen IT-Führungskräfte im Schnitt 105.946 Euro. Die höchsten Einkommen locken in Großbetrieben mit über 1.001 Beschäftigten: Hier verdienen IT-Führungskräfte durchschnittlich 143.252 Euro.

Ausgebildete Meister verdienen mehr als Akademiker mit Bachelorabschluss

Teil der Studie ist auch die Untersuchung der Gehälter nach Bildungsabschluss. Das Ergebnis: IT-Fachkräfte mit einer abgeschlossenen Ausbildung verdienen im Durchschnitt 51.593 Euro. Solche mit einem Meistertitel kommen auf rund 57.094 Euro und erhalten damit mehr als die Kollegen mit einem Bachelorabschluss. Diese liegen laut Studie mit 56.880 Euro nur knapp dahinter. Beschäftigte mit einem Masterabschluss erreichen dagegen 69.985 Euro. Am meisten erhalten promovierte IT-Fachkräfte, die auf ein Jahresgehalt von durchschnittlich 82.346 Euro kommen.

Top-Branche: Biotechnologie

Spitzenreiter im Branchenvergleich ist die Biotechnologie mit einem Gehaltsniveau von 39 Prozent über dem Gesamtdurchschnitt. Das bedeutet, dass IT-Experten in dieser Branche durchschnittlich 39 Prozent mehr verdienen als ihre Kolleginnen und Kollegen über alle Branchen hinweg. Es folgen die Halbleiterindustrie (+30 Prozent) und der Maschinenbau (+26 Prozent). Zu den Schlusslichtern zählen Call Center (-31 Prozent), Zeitarbeit Unternehmen (-20 Prozent) und Krankenhäuser (-16 Prozent).

IT-Gehälter nach Berufserfahrung

Berufseinsteiger mit bis zu zwei Jahren Berufserfahrung verdienen rund 51.688 Euro. Mit 3 bis 5 Jahren kommen Mitarbeiter in der IT-Wirtschaft auf 54.085 Euro jährlich und bei 9 bis 12 Jahren auf 59.233 Euro. Wer mehr als dreizehn Jahre im Geschäft ist, bekommt im Schnitt 72.572 Euro pro Jahr.

Weitere Informationen und alle Tabellen finden Sie hier: https://www.compensation-partner.de/de/news-und-presse/it-studie-2020-gehaelter-entwickeln-sich-weiterhin-positiv

Über die Studie

Die Vergütungsstudie „IT-Funktionen 2020“ kann zum Preis von 680 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer und Versandkostenpauschale) über die Homepage von Compensation Partner (www.compensation-partner.de) bestellt werden. Sie richtet sich an Geschäftsführer, Personalleiter und Personalverantwortliche aus der IT-Wirtschaft sowie an Personal- und Unternehmensberater. Die Datenerhebung fand im Zeitraum von September 2018 bis August 2019 statt.

Zur Methodik

Das auf Vergütungsdaten spezialisierte Hamburger Unternehmen Compensation Partner hat Höhe und Struktur der Gehälter von insgesamt 19 IT-Fachfunktionen und 12 IT-Führungsfunktionen untersucht. Innerhalb einer Funktion wurde weiterhin nach Anspruchsstufen differenziert: IT-Berater etwa sind vom einfachen Consultant bis hin zum Manager mit Personalverantwortung analysiert worden. Alle Funktionen wurden unterschiedlichen Firmengrößen zugeordnet. Compensation Partner hat das Gesamt- und das Grundgehalt sowie sämtliche Nebenleistungen berechnet.

Zur Datenbasis

An der Studie haben sich dieses Jahr 170 Unternehmen aus der IT-Wirtschaft beteiligt, die insgesamt 1.509 Datensätze geliefert haben. Weitere 10.564 Datensätze stammen aus Direktbefragungen von Fach- und Führungskräften. Insgesamt sind so 12.073 Datensätze in die Studie geflossen. 941 Meldungen kamen zu Führungspositionen und 11.132 Meldungen zu Fach- und Spezialistenpositionen.

Über die COP CompensationPartner GmbH

Compensation Partner ist eine Marke der Gehalt.de GmbH (ehm. PMSG PersonalMarkt Services GmbH). Das Unternehmen wurde 1999 in Hamburg gegründet und verfügt heute über das größte Angebot an Gehaltsdienstleistungen in Deutschland. Compensation Partner bietet umfassenden Support, individuelle Gehaltsreports für deutsche und internationale Funktionen sowie detaillierte Vergütungsstudien an. Neben Compensation Partner betreibt die Gehalt.de GmbH die Plattformen GEHALT.de und Gehaltsvergleich.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

COP CompensationPartner GmbH
Straßenbahnring 19
20251 Hamburg
Telefon: +49 (40) 42 10 47 5-0
Telefax: +49 (40) 42 10 47 5-25
http://www.compensation-partner.de

Ansprechpartner:
Nina Schnoor
PR-Managerin
Telefon: 040 4134 543 901
E-Mail: schnoor@compensation-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel