SBB Cargo International setzt Unternehmenssteuerung mit BI-Werkzeug Board neu auf

Board International, führender Software-Anbieter einer All-in-One-Entscheidungsplattform, die Business Intelligence (BI), Performance Management und Advanced Analytics integriert, zählt SBB Cargo International zu seinen neuesten Kunden in der Schweiz. Das im alpenquerenden Verkehr durch die Schweiz marktführende Schienentransportunternehmen hat sich für die Nutzung des vielseitigen Werkzeuges in der Cloud entschieden, um den steigenden Datenmengen Herr zu werden und die manuellen Aufwände in der gesamten Unternehmenssteuerung deutlich zu reduzieren.

Effizientes und akkurates Datenmanagement mit zentraler Datenquelle
„Die Datenmengen, die wir tagtäglich verarbeiten, sind immens groß: Sie kommen nicht nur aus SAP und Zedas, einer speziellen ERP-Lösung für das Logistikmanagement im Schienenverkehr, sondern auch von den Infrastrukturbetreibern, bei denen wir Trassen und Energie einkaufen. Diese Daten beinhalten Informationen aus der ganzen Wertschöpfungskette wie beispielsweise Kundenauftrags-, Personalabrechnungs- und Leistungsdaten, Lokomotivleistungen und Fahrplandaten der gefahrenen Züge sowie Abrechnungsdaten der Infrastrukturbetreiber“, erklärt Manuela Jucker, Controllerin bei SBB Cargo International. Diese galt es bisher mit Excel über verschiedene Schlüssel zuzuordnen und daraus Reporting und Planung zu erstellen. Arbeitsaufwand und Fehleranfälligkeit waren dabei immens. „Mit einer professionellen BI-Lösung versprechen wir uns eine deutliche Effizienzsteigerung und tiefere Einblicke dank klarer Visualisierungen der Daten,“ fügt Manuela Jucker hinzu.

Nach einem ausführlichen Proof of Concept mit zwei finalen Anbietern stand die SBB Cargo-Tochter vor der Wahl: „Der Workshop mit Board war sehr intensiv, kreativ und die abschliessende Präsentation hat die Geschäftsleitung überzeugt. Board hat nicht nur einen größeren Funktionsumfang insbesondere im Hinblick auf Kommentierung und Dateneingabe, sondern bringt zudem eine vollwertige, performante Datenbank mit. Die Möglichkeit der selbständigen Datenanbindung durch das Controlling sowie die Möglichkeiten der Datenmodellierung sind ein gewichtiger Vorteil gegenüber den Mitbewerbern,“ erläutert die Controllerin die Entscheidung.


Entwicklung und Ausbau der cloud-basierten BI-Lösung im Self-Service
Im Coaching-Verfahren steigt SBB Cargo International nun intensiv in das BI-Projekt ein und stellt mit Board erstmals eine zentrale Datenquelle her, auf der sich in Zukunft alle Reportings und Planungen stützen sollen. Optimalerweise möchte das Unternehmen sämtliche Daten, z.B. auch einzelne Exceldateien aus dem Störungsmanagement, die für Auswertungen und die Unternehmensplanung benötigt werden, in Board zusammenführen. „Mit Unterstützung der Board-Consultants wollen wir schnell fit werden in der Anwendung von Board, aber vor allem in der Erstellung von Berichten. Unser Ziel ist es, unsere Reporting- und Planungslösung über das Controlling sowie über Key User in den Fachabteilungen eigenständig zu entwickeln. Davon versprechen wir uns nicht nur Kosteneinsparungen, sondern vor allem mehr Agilität in der Unternehmenssteuerung,“ erklärt Beat Grütter, Leiter Finanzen & IT bei SBB Cargo International. Für schlanke Strukturen sorgt zudem der Einsatz von Board in der Cloud.

Über SBB Cargo International AG

Die SBB Cargo International wurde als Aktiengesellschaft 2010 mit Sitz in Olten gegründet. Das Aktienkapital wird von der SBB Cargo AG (75%) und der Hupac AG (25%) gehalten. Das Unternehmen bietet kombinierten Verkehr und konventionelle Ganzzüge auf der Nord-Süd-Achse – hier hauptsächlich entlang des Korridors A – zwischen Nordseehäfen und Norditalien. Die SBB Cargo International steht für eine klare Fokussierung auf die Nord Süd Achse Europas, schlanke Strukturen und eine marktgebende Qualität. SBB Cargo International beschäftigt rund 800 Mitarbeitende in Deutschland, der Schweiz und Italien. Mit rund 145 Streckenlokomotiven, davon 60% moderne Mehrsystemloks für den grenzüberschreitenden Einsatz, hat das Unternehmen im Jahr 2018 eine Verkehrsleistung von 11.356 Mio. Nettotonnenkilometer und einen Umsatz von rund 328 Millionen CHF erzielt. http://www.sbbcargo-international.com/de/

Hier können Sie die Meldung online auf www.board.de lesen

Über Board International

Board ist die #1 Entscheidungsfindungsplattform. Seit seiner Gründung 1994 hat Board International über 3.000 Unternehmen weltweit dabei unterstützt, ihre Organisation zu transformieren durch die schnelle Realisierung von Business Intelligence-, Corporate Performance Management- und Advanced Analytics-Anwendungen in einer einheitlichen Plattform. Mit Board können Anwender intuitiv und spielerisch einfach mit Daten agieren, um eine einheitliche, akkurate und umfassende Sicht auf das Unternehmen zu erhalten, handlungsweisende Einblicke zu gewinnen und die vollständige Kontrolle über die Leistung der gesamten Organisation zu erlangen. Dank der Board-Plattform konnten weltweit agierende Konzerne wie Coca-Cola, Deutsche Bahn, KPMG, KUKA, NEC, Siemens und die ZF Friedrichshafen AG eine End-to-End-Entscheidungsfindungsplattform einführen – in einem Bruchteil der Zeit und Kosten, die mit herkömmlichen Werkzeugen verbunden wären.

Board International hat 26 Niederlassungen rund um den Globus und ein weltweites Partnernetzwerk. Board wurde bereits in über 100 Ländern implementiert.

www.board.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Board International
Hanauer Landstr. 176
60314 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 6051015-00
Telefax: +49 (69) 6051015-70
http://www.board.com/de

Ansprechpartner:
Sandra Bartl
Communications & Customer Marketing Manager
Telefon: +49 (69) 6051015-30
Fax: +49 (69) 6051015-70
E-Mail: sbartl@board.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel