ADVA stellt branchenweit kompakteste 100G Netzabschlusstechnik vor

ADVA (FWB: ADV) hat heute die branchenweit kompakteste Demarkations- und Aggregationstechnologie auf den Markt gebracht und ermöglicht damit die Bereitstellung kostengünstiger MEF 3.0-zertifizierter Dienste mit Datenraten von 100Gbit/s. Mit der ADVA FSP 150-XG400-Serie können Unternehmen und Mobilfunknetzbetreiber die Kapazität ihrer Verbindungsnetze problemlos erweitern und damit den steigenden Bandbreitenbedarf bewältigen. Die neue Produktfamilie wurde speziell für den Abschluss von MEF 3.0-Carrier-Ethernet-Diensten mit Datenraten von 100Gbit/s sowie die gleichzeitige Bereitstellung einer hohen Anzahl von 10Gbit/s-Diensten entwickelt. Sie unterstützt auch Hardware-basiertes Timing für ultrapräzise Frequenz- und Phasensynchronisation und ist somit die ideale Wahl für die Anbindung von Mobilfunkbasisstationen (Mobile Backhaul). Die hohe Anzahl an Schnittstellen und das robuste Design erlauben den Einsatz der ADVA FSP 150-XG400-Serie auch unter beengten Platzverhältnissen ohne Klimatisierung. Damit werden wesentliche Anforderungen beim Ausbau der 5G-Netze erfüllt.

„Die Einführung von 5G ermöglicht Dienste mit bisher unerreichter Bandbreite. Dafür sind allerdings sehr schnelle Backhaul-Netze erforderlich und Mobilfunknetzbetreiber müssen die die Datenraten im Zugangsbereich ihrer Netzinfrastruktur von 10Gbit/s auf 100Gbit/s erhöhen. Unsere FSP 150-XG400-Serie unterstützt eine reibungslose und äußerst kostengünstige Migration zu höherer Kapazität und ermöglicht gleichzeitig eine sehr hohe Präzision bei der Netzsynchronisation, was für viele 5G Dienste unerlässlich ist“, sagte Stephan Rettenberger, SVP Marketing und Investor Relations, ADVA. „Mit ihrem kompakten, ETSI-konformen Design benötigen unsere FSP 150-XG400-Geräte sehr wenig Platz und können in Gestellen mit einfacher Einbautiefe installiert werden. Damit wird ein kostengünstiger, nahtloser Ausbau eines bestehenden Netzes mit Übertragungsraten von 1Gbit/s auf 10Gbit/s oder sogar 100Gbit/s ermöglicht. Umfangreiche Managementfunktionen zum Test und zur Überwachung sehr breitbandiger Verbindungen erlauben den Betrieb auch ohne zusätzliche, teure Messtechnik.“

Die Aggregationslösungen der ADVA FSP 150-XG400-Serie bieten mit einer hohen Anzahl von Schnittstellen eine optimale Lösung für den Ausbau der Zugangsnetze zur Bereitstellung von Wholesale- und Geschäftskundenservices sowie Dienste zur Anbindung von Mobilfunkbasisstationen und Mobilfunkantennen. Die beispiellos kompakte und vielseitige Produktpalette ist in zwei Bauformen mit einer oder zwei Höheneinheiten erhältlich und verfügt über Ethernet-Schnittstellen mit Datenraten von 1, 10, 25, 40 oder 100Gbit/s. Jedes Gerät bietet umfassende Ethernet OAM- und Y.1564-Funktionen für Netzbetreiber, einschließlich einzigartiger Aktivierungstests mit voller Leitungsgeschwindigkeit für Dienste mit Datenraten bis zu 100Gbit/s. Die ADVA FSP 150-XG400-Serie unterstützt Overlay-Techniken für die Bereitstellung von MEF-Diensten über IP-Netze. Sie bietet auch standardkonforme SDN-Schnittstellen (Software-Defined Networking) und kann direkt von Open Source- und kommerziellen SDN-Controllern gesteuert werden. Die ADVA FSP 150-XG400-Serie kann in einem weiten Temperaturbereich betrieben werden und vermeidet damit hohe Kosten für Klimatisierung. Dies erleichtert den Einsatz auch unter extremen Umgebungsbedingungen.


„Unsere neueste Produktfamilie beseitigt alle Hindernisse und ermöglicht einen einfachen Ausbau der Kapazität in Metronetzen. Mit der FSP 150-XG400-Serie stehen eine hohe Anzahl von Schnittstellen am Netzabschluss oder für die Aggregation am sogenannten Network Edge zu Verfügung. Damit können Betreiber das Potenzial von IoT uneingeschränkt nutzen und eine neue Qualität von ausfallsicheren SLA-basierten Carrier-Ethernet-Diensten bereitstellen“, kommentierte James Buchanan, GM, Edge Cloud, ADVA. „Keine andere, verfügbare Lösung bietet eine derart hohe Anzahl an Schnittstellen, so umfassende Testfunktionen und solch eine präzise Netzsynchronisation. Unsere Geräte bieten außerdem bewährte OAM-Funktionen sowie eine vollständig automatisierte Bereitstellung von Diensten. Ob man einen Hochgeschwindigkeitszugang für Geschäftsanwendungen in der Cloud benötigt oder eine Enterprise-IoT-Architektur aufbauen möchten, mit unserer FSP 150-XG400-Serie ist alles möglich.“

Im folgenden Video erhalten Sie weitere Informationen zur FSP 150-XG400-Serie: https://youtu.be/bCzD9ffS0N8.

Zusätzliche Angaben finden Sie in der folgenden Präsentation: https://adva.li/fsp-150-xg400-series-slides.

Über ADVA Optical Networking SE

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter www.adva.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVA Optical Networking SE
Fraunhoferstrasse 9a
82152 Martinsried/München
Telefon: +49 (89) 890665-0
Telefax: +49 (89) 890665-119
http://www.advaoptical.com

Ansprechpartner:
Gareth Spence
Telefon: +44 (1904) 699-358
E-Mail: public-relations@advaoptical.de
Stephan Rettenberger
Vice President Marketing
Telefon: +49 (89) 890665-854
Fax: +49 (89) 890665-888
E-Mail: srettenberger@advaoptical.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel