Ernsting’s family erweitert E-Commerce-Logistik mit SAP EWM

Mit dem Ausbau der Kapazitäten für den Onlinehandel setzen inconso und Ernsting’s family ihre langjährige Zusammenarbeit fort. Mit dem Bau und Umzug in dedizierte Standortbereiche für die E-Commerce-Logistik am Standort Coesfeld-Lette ist der Startschuss gefallen. Bis zu 3,3 Millionen Bestellungen wickelt der Textilhändler über den 2003 eröffneten Online Shop ab, während sämtliche verbundenen Logistikprozesse im Zuge der Erweiterung auch künftig einheitlich über SAP geplant und gesteuert werden.

Auf fünf Ebenen erstreckt sich das neue Lager, in dem unter anderem ein Taschensorter inklusive eines dynamischen Puffers für die effiziente Vorkommissionierung und ein Warenausgangssorter im Versand zum Einsatz kommen. Bei der Erweiterung der logistischen Kapazitäten setzt Ernsting‘s family auf SAP EWM (Extended Warehouse Management), um über eine zentrale Systembasis eine effiziente Planung und Steuerung sämtlicher Warenbewegungen umzusetzen. Zusätzlich unterstützt inconso bei der Entwicklung nativer Android-Apps, um die Prozessabwicklung im Umgang mit mobilen Terminals über eine intuitive Benutzerführung zu optimieren.

Die Kennzahlen des Vorhabens sind beachtlich: Im manuellen Kommissionierbereich des neuen Lagers sollen künftig bis zu 100 Kommissionierer parallel agieren. Um das stetig wachsende Auftragsvolumen bewältigen zu können, wird das bisher genutzte Multi-Order-Picking-Verfahren durch eine batchbezogene und somit effizientere Kommissionierstrategie ersetzt. Die kommissionierten Teile werden anschließend in Taschen beladen, durch einen Taschensorter auftragsrein sortiert und den Verpackungsarbeitsplätzen zugeführt.


Die Erweiterung der E-Commerce-Logistik gliedert sich wiederum in den Aufbau einer ganzheitlich synchronisierten Logistik-IT ein, über die eine einheitliche SAP-Systemlandschaft für die reibungslose Omnichannel-Logistik geschaffen wird. Während der Bezug des neuen Logistikgebäudes bereits abgeschlossen ist, startet damit aktuell die Anbindung des Sorters im Warenausgang, gefolgt von der Umstellung der Kommissionierstrategien, über die der Standort den deutlich gewachsenen Anforderungen der E-Commerce-Logistik angepasst wird.

 „Wir freuen uns, mit den inconso Experten in ein weiteres Projekt zu starten und die langjährige Zusammenarbeit fortzusetzen. Durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit inconso schaffen wir es immer wieder, große Projekte ‚in time and budget‘ zu realisieren und nach kurzer Zeit selbständig zu betreuen. Damit ist unser SAP EWM System auch in Zukunft optimal für die logistischen Prozesse bei Ernsting’s family vorbereitet“, betont Frank ter Duis, IT Logistik Koordinator bei Ernsting’s family.

Über Ernsting’s family

Ernsting’s family ist mit rund 1.900 Filialen, einer mehrfach ausgezeichneten Online-Präsenz und rund 12.000 Mitarbeiter*innen einer der größten Cross-Channel-Anbieter im deutschen Textileinzelhandel. Im Geschäftsjahr 2018/2019 verzeichnete Ernsting’s family einen Umsatz von rund 1,15 Milliarden Euro.

Über Körber Logistik-Systeme

Das zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörende Geschäftsfeld Körber Logistik-Systeme mit Sitz in Bad Nauheim, Hessen, ist führender Anbieter vollintegrierter Anwendungen zur Optimierung komplexer interner und externer Logistikprozesse. Unter der Dachmarke Körber Logistics liefert das Geschäftsfeld digitalisierte Lösungen für die Smart Factory (Produktions-Logistik), das Warehouse, Distributionszentren, E-Commerce und die Steuerung der gesamten Lieferkette. Die Dachmarke vereint in drei Geschäftsbereichen die Unternehmen Aberle GmbH und Consoveyo S.A. (Systemintegration), Langhammer GmbH und Riantics A/S (Produktlösungen) sowie Aberle Software GmbH, Cirrus Logistics, Cohesio Group, DMLogic, HighJump, Inconso GmbH, Otimis Ltda. und Voiteq (Software). Diese bieten ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot von der Systemintegration über Lager-, Palettier-, Depalettier- und Fördertechnik bis hin zur Software.

Über Körber

Die Körber AG ist die Holdinggesellschaft eines internationalen Technologiekonzerns mit weltweit rund 10.000 Mitarbeitern. Der Konzern vereint technologisch führende Unternehmen mit mehr als 100 Produktions-, Service- und Vertriebsstandorten. Körber verbindet die Vorteile einer weltweit präsenten Organisation mit den Stärken hochspezialisierter und flexibler mittelständischer Unternehmen. Diese bieten ihren Kunden Lösungen, Produkte und Services in den Geschäftsfeldern Körber Digital, Logistik-Systeme, Pharma-Systeme, Tissue und Tabak.

Über die inconso GmbH

inconso ist das führende Consulting- und Softwareunternehmen für Logistiklösungen in Europa. Über 650 Mitarbeiter an elf Standorten in Deutschland, zwei in Spanien und einem in Frankreich bieten mit fundierter Beratung, innovativen, praxisgerechten Softwareprodukten und professioneller Systemintegration Lösungen zur Optimierung kundenspezifischer Logistikprozesse. Schwerpunkte bilden Warehouse Management, das Transport Management und Distributed Order Management Lösungen der inconso Logistics Suite. Weiterführend bietet inconso als zertifizierter SAP-Partner Lösungen auf Basis von SAP EWM, SAP TM und SAP YL. Im zertifizierten Rechenzentrum stehen die Lösungen der inconso Logistics Suite auch als inconso Cloud Solutions zur Verfügung. inconso gehört zum Geschäftsfeld Logistik-Systeme des internationalen Technologiekonzerns Körber. Innerhalb des Geschäftsfeldes bilden die Softwareunternehmen inconso, Aberle Software, Cirrus Logistics, Cohesio, DMLogic, HighJump, Otimis und Voiteq den Geschäftsbereich Software mit über 1.250 Mitarbeitern an 37 Standorten weltweit und über 5.000 Kunden in mehr als 70 Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

inconso GmbH
In der Hub 2 – 8
61231 Bad Nauheim
Telefon: +49 (6032) 348-0
Telefax: +49 (6032) 348-100
https://www.inconso.de

Ansprechpartner:
Sarah Eberle
Director Field Marketing EME
Telefon: +49 (6032) 348-0
Fax: +49 (6032) 348-100
E-Mail: seberle@inconso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel