Die neue GridVis® 7.4: Drei Anwendungen, eine Software

.

Neuer Geräte-Konfigurator
Mit der Version 7.4 können nun auch modulare Messeinheiten, wie das neue Energiemessgerät UMG 801, einfach konfiguriert und verwaltet werden. Der GridVis®-Gerätebaum hat für solche modularen Teileinheiten eine weitere Ebene erhalten. In dieser strukturierten Übersicht des physikalischen Aufbaus lassen sich die benötigten Messdaten schneller finden. Auch die Gerätekonfiguration wurde für das UMG 801 um eine neue, intuitive Oberfläche erweitert. Diese wird in Zukunft auch für viele weitere Messgeräte zur Verfügung stehen.

Ereignisse und Transienten erkennen und analysieren
Kurzzeitunterbrechungen, Überströme und Transienten können elektrische Anlagen und elektronische Bauteile beeinträchtigen oder sogar lahm legen. Im Fehlerfall ist es entscheidend, die Ursache schnell und sicher ausfindig zu machen. Mit Hilfe von Janitza-Messtechnik, kombiniert mit der GridVis® 7.4, können alle Messdaten rasch herangezogen und ausgewertet werden. Der Event Browser bietet zusätzlich eine schnelle Übersicht des Geschehens, inklusive der graphischen Auswertung von Ereignissen und Transienten. Zeitliche Zusammenhänge sind sofort ersichtlich und helfen bei der Analyse. Der Event Browser kann in der GridVis-Desktop und in der GridVis-Energy aufgerufen werden. Ab der Edition "Professional" ist eine Mehrfach-Auswahl von Geräten möglich.


Anlagenauslastung im Blick behalten
Mit dem neuen Auslastungsreport werden Nennströme über die gesamte Stromversorgung mit Primär- und Sekundärverteilern dargestellt und ausgewertet. Der Report zeigt tabellarisch die Auslastung aller ausgewählten Messpunkte in Prozent und als Absolutwert im zuvor gewählten Zeitraum an. Grenzwertverletzungen, zu hohe Auslastungen und Reserven sind auf einen Blick erkennbar. Der Report erlaubt eine freie Konfiguration von zusammengehörigen Einspeisungen, sodass auch redundante Paare oder Raumsummen visualisiert werden können.

Active-Directory-Unterstützung
Mit Hilfe von Active Directory lässt sich die GridVis®-Benutzerverwaltung mit der Windows-Benutzerverwaltung verknüpfen und so in die vorhandene Infrastruktur einbinden. Alle Benutzer, die einen Zugang haben, können sich mit ihrem Windows-Benutzernamen und Windows-Passwort anmelden. Eine doppelte Passworthaltung entfällt. Rollen (Gruppierungen von Benutzerrechten) können zentral in der Active-Directory-Verwaltung von den Administratoren gesteuert werden.

Lastprofile und Zählermessdaten einbinden
Mit der Daten-Import-Erweiterung können MSCONS-Daten in die Datenbank importiert werden. Messdaten des Energieversorgers können überwacht und mit eigenen Messdaten verglichen oder analysiert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.janitza.de/gridvis-7-4.html

Über Janitza electronics

Janitza electronics GmbH ist ein deutsches Unternehmen, das seit über 30 Jahren in über 60 Ländern als Hersteller von Energiemesstechnik, Blindleistungsreglern, Oberschwingungsfiltern und Kompensationsanlagen aktiv ist. Die Leistung der Messgeräte erstreckt sich von der Messung von Strom und Spannung, über das Erfassen von Blindleistung und Oberschwingungen bis hin zur Differenzstromüberwachung. Dabei beschränkt man sich nicht nur auf die Erfassung von Daten, sondern bietet eine hauseigene Software zur Verwaltung und Überwachung an, sowie maßgeschneiderte Lösungen im Bereich Spannungsqualität basierend auf den Messdaten. Dieses Angebot gewährleistet höchste Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicherheit aus einer Hand. Die durchgängige Palette an Produkten und Lösungen unterstützt ein zeitgemäßes Energiemanagement und ermöglicht die Erfüllung verschiedener Normen, etwa der EN ISO 50001. Das regionale Know-how der Vertriebsingenieure bietet von der Beratung und Konzepterstellung bis hin zur Inbetriebnahme maßgeschneiderte Lösungen. Nach der Inbetriebnahme werden Kunden bei der Wartung und Betreuung der Systeme unterstützt. Die regelmäßig stattfindenden Trainings vermitteln Kunden den sicheren Umgang mit den Themenbereichen Energiemanagement, Spannungsqualität, sowie auch mit den Produkten und der hauseigenen Software. Die UMG-Messgeräte, GridVis®-Software und Komponenten vereinen 3 Lösungen – Energiedatenmanagement, Spannungsqualitäts-Monitoring und Differenzstrommessung (RCM) – in einer gemeinsamen Systemumgebung – Made in Germany. Grundsätzlich sind die Produkte der Janitza electronics GmbH interessant für jeden Abnehmer elektrischer Energie. Die Produkte können beispielsweise in der Industrie, bei Energieversorgern, in Flughäfen oder Rechenzentren eingesetzt werden. Darüber hinaus sind sie auch in Supermarktketten, Universitäten und Krankenhäusern zu finden. Aber auch für kleinere Unternehmen ist die Verwendung von Janitza Produkten lukrativ. Globale Projekte in allen wesentlichen Marktsegmenten belegen unsere führende Marktposition.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Janitza electronics
Vor dem Polstück 6
35633 Lahnau
Telefon: 064419642152
http://www.janitza.de/

Ansprechpartner:
Pedro Cuadrado
Event & Public Relation Manager
Telefon: 064419642152
E-Mail: pedro.paredes@janitza.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel