Neuronale E-Mail-Klassifizierung bei der Fr. Meyer’s Sohn GmbH

Moderne Logistik lebt von optimierten Prozessen und eng vernetzten Informationsflüssen. Die richtigen Daten zur richtigen Zeit am richtigen Ort gehören zu den essentiellen Voraussetzungen innerhalb dieser Branche.

Für den Hamburger Logistiker Fr. Meyer’s Sohn (FMS) zählen E-Mails zu den zentralen Kommunikationsmitteln. Der Global Player tauscht täglich zehntausende Nachrichten zwischen eigenen Standorten in mehr als 25 Ländern, Dienstleistern und Kunden aus. „Wir wollen den manuellen Prozess der E-Mail-Kommunikation mit den Mitteln künstlicher Intelligenz bewältigen und waren auf der Suche nach einer Lösung, die via neuronaler Netze autonom Inhalte erkennt und die Mail anschließend thematisch klassifiziert.“, sagt Olaf Rathgeb, CTO bei der FMS.

Die Lösung setzt hierbei auf ein mit Machine Learning trainiertes KI-Modell, welches relevante Entitäten innerhalb einer Nachricht autonom erkennt und im Kontext des Inhalts entsprechend einordnet. Anders als bei regelbasierten Ansätzen nutzt das System Zusammenhänge im Text, um den eigentlichen Sinn zu erfassen. Basierend auf einer Ähnlichkeitssuche bildet sich so ein Daten-optimiertes Modell heraus, welches robust den stetigen Strom an neuen E-Mails klassifiziert und anschließend der weiteren Bearbeitung zuführt.


„Wir erhoffen uns mit dieser Lösung eine schnellere Kommunikation und effizientere Vorgangsbearbeitung, da einmal klassifizierte Nachrichten so schneller den entsprechenden Systemen oder Bearbeitern zugeführt werden können. Daher blicken wir sehr gespannt auf den Abschluss des Pilotprojekts, von dem wir uns eine Bestätigung der Tragfähigkeit der Lösung erwarten.“, so Rathgeb weiter. „Neuronale Netzwerke werden zukünftig den Kommunikationsfluss intelligenter steuern und relevante Informationen zielgerichtet zur richtigen Zeit, an der richtigen Stelle in der richtigen Menge zur Verfügung stellen.“, ergänzt Vertriebsleiter Frank Kuckelkorn von der interface projects GmbH.

Über die interface projects GmbH

Die interface projects GmbH ist mit dem eigenen Produkt intergator einer der führenden deutschen Anbieter für Enterprise Search- und Informationsmanagement-Lösungen. Unabhängig von Branche und Größe unterstützt intergator die intelligente Informationserschließung in jeder Organisation. Inhalte aus verschiedenen Datenquellen werden systemübergreifend aggregiert und analysiert.

intergator ist eine auf maschinellen Lernverfahren basierende intelligente, systemübergreifende Suchmaschine und Wissensmanagement- und Analytics-Plattform. Nutzer können mit intergator sicher, schnell und komfortabel auf die internen und externen Informationsbestände einer Organisation zugreifen und über das Suche-basierte Dashboard personalisierte unternehmens- und prozessrelevante Informationen abrufen.

Im Gegensatz zur einfachen Volltextsuche lässt intergator den Nutzer nicht mit tausenden Treffern allein, sondern bietet elegante und äußerst effiziente Möglichkeiten, um in den Ergebnissen zu navigieren, diese einzuschränken oder zu erweitern. Möglich wird das durch eine automatische Verschlagwortung, Erkennung von Eigennamen und Zusammenhängen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

interface projects GmbH
Zwinglistraße 11/13
01277 Dresden
Telefon: +49 (351) 21187-0
Telefax: +49 (351) 21187-166
https://www.intergator.de

Ansprechpartner:
Thomas Aurich
Head of Marketing
Telefon: +49 (351) 21187153
E-Mail: thomas.aurich@interface-projects.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel