secIT 2020 by Heise

Heise Medien hat mit der secIT in den letzten beiden Jahren ein neues Veranstaltungs-Highlight in der IT-Security-Branche etabliert. Am 25. März eröffnet der für Digitalisierung zuständige Staatssekretär Stefan Muhle die Veranstaltung. Der krönende Abschluss für die Security-Konferenz steht schon jetzt fest: Kryptopapst Bruce Schneier hält am 26. März die Abschluss-Keynote.

Am 25. und 26. März treffen sich IT-Security-Interessierte in Hannover zum Informationsaustausch auf der secIT 2020. Dabei stehen aktuelle Inhalte und konkrete Ansätze für den Security-Alltag im Vordergrund. Für echten Mehrwert haben die Redaktionen von c’t, iX und heise Security einen großen Teil des Vortrags- und Workshopsprogramms zusammengestellt. Die Besucher erwarten spannende Vorträge wie „Cyberangriffe gegen Unternehmen: Erste Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung in Deutschland“ von Prof. Dr. Gina Rosa Wollinger und „Durchbruch beim Quantencomputing – wie sieht die Verschlüsselung der Zukunft aus?“ mit Dr. Reinhard Wobst und Klaus Schmeh.

In seiner Keynote am zweiten Messetag erklärt der international anerkannte Experte Bruce Schneier, wie Unternehmen sich nach einem IT-Sicherheitsvorfall am effektivsten verhalten sollten, um den Schaden so gut es geht zu begrenzen. Denn oft ist es nur eine Frage der Zeit, bis es knallt. Der Vortrag beleuchtet die psychologischen und wirtschaftlichen Aspekte der Vorfallsreaktion (Incident Response). Dabei müssen Response-Techniken den Menschen an den passenden Stellen ergänzen und unterstützen und ihn nicht ersetzen. Schneier steht auch im Anschluss an die secIT am 27. März im Special Event „secIT Expert Lounge: Cyberwar und Schutzkonzepte – Bruce Schneier über die IT-Sicherheit der Zukunft“ für Fragen zur Verfügung.


Die secIT by Heise findet vom 25. bis 26. März 2020 in der Eilenriedehalle des HCC in Hannover statt. Karten gibt es im Ticketshop und an der Tageskasse ab 65 Euro. Am Ende des ersten Tages findet die secIT-Party statt, zu der alle mit einer Tageskarte freien Eintritt haben.

Für die Redaktionen: Gerne vermitteln wir Ihnen im Rahmen der secIT Interviews mit unseren Redakteuren und den Experten zu Themen wie Cyberangriffe auf Unternehmen, Trojaner wie Emotet oder grundlegende IT-Sicherheit für Jedermann. Und natürlich sind Sie herzlich zum entspannten Get-Together auf der secIT-Party am Ende des ersten Tages eingeladen. Für Akkreditierungen schreiben Sie bitte an presse-hm@heise.de.

Über die Heise Gruppe GmbH & Co KG

Heise Medien steht für hochwertigen und unabhängigen Journalismus. Wir verlegen mit c’t und iX zwei erfolgreiche Computertitel, das zukunftsweisende Technologiemagazin Technology Review sowie das mehrfach ausgezeichnete Online-Magazin Telepolis. Unser Internet-Auftritt heise online ist das Leitmedium für deutschsprachige Hightech-Nachrichten. Mit Konferenzen, Seminaren und Workshops spricht heise Events ein gehobenes IT-Fachpublikum an. Geschäftsführer der Heise Medien GmbH & Co. KG sind Ansgar Heise und Dr. Alfons Schräder. Heise Medien ist Mitglied im VDZ – Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. und eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heise Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-0
Telefax: +49 (511) 5352-129
http://www.heise-gruppe.de

Ansprechpartner:
Isabel Grünewald
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-344
E-Mail: igr@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel