Success Story: LEGIC addressiert mit ZIGPOS Ultra-Wideband RTLS Positionierung und Identifikation

In vielen Unternehmen und Industrieprozessen müssen Objekte wie zum Beispiel Produktionsbestellungen, Container, Komponenten, Maschinen oder Roboter vom Standort A zum Standort B transportiert werden. Dabei ist es essenziell, zu gewährleisten, dass dieser Prozess erfolgreich zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, entlang der richtigen Route und von der richtigen Person oder dem richtigen Roboter ausgeführt wird. Es ist auch wichtig, dass alle Prozesse zur Qualitätssicherung, fürs Reporting und aus Sicherheitsgründen protokolliert werden.

Da viele dieser Prozesse innerhalb von Gebäuden ausgeführt werden, wo eine GPS-Positionierung nicht verfügbar ist, kann eine RTLS-Positionierung (Real-Time Locating System) mittels UWB-Technologie (Ultra-Wideband) implementiert werden. Aufgrund der UWB-Bandbreite von 500 MHz ist es selbst in rauen Industrieumgebungen nahezu immun gegen Mehrwegeausbreitungseffekte. UWB-Funkgeräte können in Gegenwart anderer Funksignale, wie z.B. von Mobiltelefonen, betrieben werden. Basierend auf der Laufzeit von UWB-Signalen hat das in Dresden ansässige Unternehmen ZIGPOS ein Ortungssystem für den Innenbereich entwickelt, das Personen und Objekte in drei Dimensionen bis auf 30 cm genau verfolgt. Die Objekte sind mit einem UWB-Sender ausgestattet, der von mindestens 4 Empfängern verfolgt wird, was die Berechnung der Position auf der Grundlage der Multilateration ermöglicht. Objektkennung und Zeitstempel werden ebenfalls aufgezeichnet.

Um sicher zu verifizieren, dass die richtige Person oder Maschine das Objekt handhabt, wurde die LEGIC-Sicherheitsplattform in das System integriert. Das Design beinhaltet das EAL 5+ zertifizierte IoT-Sicherheitsmodul SM-6300 von LEGIC, das in jedes ZIGPOS RTLS-fähige Objekt eingebettet ist. Das RTLS-System bietet damit eine "Root-of-Trust" für die sichere Verwaltung von Personen, die mit den Dingen interagieren, und verwandelt Objektdaten und räumlichen Kontext in sichere, verwertbare Informationen.


Wenn ein Objekt bewegt werden muss, wird das RTLS-Transponder-Tag oder die Smartcard des Transporters über RFID/Near Field Communication (NFC) mit dem RTLS-fähigen Objekt verifiziert. Die LEGIC-Technologie authentifiziert den Transporter sofort und gibt seine Berechtigungsnachweise an die RTLS-Anwendung weiter, wodurch die Kommunikation darüber ermöglicht wird, wohin, wann und an welches Ziel das Objekt bewegt werden soll.

Sobald das Objekt eine Bewegung erkennt, bestätigt eine visuelle und/oder akustische Anzeige (grünes/rotes Licht und Alarm), ob die richtige Person oder Maschine das Objekt transportiert. Die auf Root-of-Trust basierende Sicherheitsplattform von LEGIC ermöglicht das sichere Cloud-Management von Benutzern und Berechtigungsnachweisen und gibt dem RTLS-Positionierungssystem von ZIGPOS die Möglichkeit, Personen und Roboter sowie deren Nutzlast zu authentifizieren, zu verfolgen und zum richtigen Ziel zu führen.

Das System von ZIGPOS umfasst die Echtzeitverfolgung, die Zugangskontrolle zu geschlossenen Räumen, die Erkennung, wann Objekte in bestimmte Bereiche gelangen oder diese verlassen, die Mikronavigation, die den Transportern hilft, ihr Ziel zu erreichen, die Sturz- und Stoßerkennung sowie die vollständige Aufzeichnung der Historie des Standorts eines Objekts.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.zigpos.com und www.legic.com/iot.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LEGIC Identsystems AG
Binzackerstrasse 41
CH8620 Wetzikon
Telefon: +41 (44) 93364-64
Telefax: +41 (44) 93364-65
http://www.legic.com

Ansprechpartner:
Rainer Troester
Director of Buisness Unit IIoT
Telefon: +41 (44) 93364-64
E-Mail: rainer.troester@legic.com
Natascha Marty
Corporate Communications Manager
Telefon: +41 (44) 93364-64
E-Mail: natascha.marty@legic.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel