Ausbau mit zukunftsfähiger Glasfasertechnologie im Blick – aus Breitbandkoordinatorin wird Gigabitkoordinatorin

Am 20. Januar 2020 erhielt Landrat Dr. Kai Zwicker von Regierungspräsidentin Dorothee Feller einen Förderbescheid in Höhe von 210.000 Euro für die Stelle einer Gigabitkoordination. Damit wird die Stelle der bisherigen Breitbandkoordinatorin, Lara Telaar, nahtlos unter neuem Namen und in gleicher Person für drei weitere Jahre weitergeführt. Lara Telaar, jetzt Gigabitkoordinatorin des Kreises Borken, freut sich: „Durch die Fortführung der Förderung können die Kommunen im Kreis Borken weiterhin aktiv beim Breitbandausbau unterstützt werden.“

Die Gigabitkoordinatorinnen bzw. Gigabitkoordinatoren haben die Aufgabe, ihre Region bei der Umsetzung des Ausbaus mit flächendeckenden Gigabit-Netzen in allen Belangen zu unterstützen. Der Fokus liegt hierbei auf der zukunftsfähigen Glasfasertechnologie. Der Ausbau wird sowohl durch eigenwirtschaftliche als auch geförderte Projekte vorangetrieben. Aktuelle Schwerpunkte liegen in der Erschließung von Außenbereichen, Schulen, Gewerbegebieten und innerörtlichen, förderfähigen Lagen. Räumlich und fachlich angesiedelt ist die Stelle der Gigabitkoordinatorin weiterhin bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken. Lara Telaar nimmt hier gemeinsam mit Katharina Reinert, Leiterin Breitbandausbau bei der WFG, eine informierende, beratende und vernetzende Rolle im Bereich Breitband wahr.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WFG für den Kreis Borken mbH
Erhardstraße 11
48683 Ahaus
Telefon: +49 (2561) 979990
Telefax: +49 (2561) 9799999
http://www.wfg-borken.de


Ansprechpartner:
Gaby Wenning
Standortmarketing
Telefon: +49 (2561) 97999-60
Fax: +49 (2561) 97999-99
E-Mail: wenning@wfg-borken.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel