ELVIS lädt ein ur Nacht der Logistik

  • Führung durch Teilladungshub
  • Blick hinter die Kulissen einer Disposition
  • Vorstellung und Test des innovativen ELVIS Lancelot

Der Onlinehandel hat Konjunktur. Ein paar Klicks im Internet genügen und wenige Tage später werden die bestellten Waren geliefert – bequem und frei Haus. Von der komplexen Logistik dahinter bekommt der Konsument nichts mit. Licht in dieses Dunkel bringen will die Europäischer Ladungsverbund Internationaler Spediteure AG, kurz ELVIS, nun mit einer Führung durch ihr Hub in Knüllwald am 16. April, dem Tag der Logistik.

„Ohne die moderne Logistik würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren. Dennoch assoziieren weite Teile der Bevölkerung mit diesem wichtigen Geschäftsfeld nur mehr Lkw, die die Straßen verstopfen. Das wollen wir ändern“, sagt Steffen Renner, Niederlassungsleiter der ELVIS Teilladungssystem GmbH. Aus diesem Grund lädt der Verbund im Rahmen des Tags der Logistik am 16. April zur Nacht des offenen Hubs ein.


Interessierte können an diesem Tag von 19 bis 21.30 Uhr einen Blick hinter die Kulissen des europaweit einmaligen Teilladungshubs des Unternehmens in Knüllwald werfen. In der 20.000 Quadratmeter großen Anlage werden Nacht für Nacht 150 Lkw umgeschlagen. Dabei kommt ein Stapler-Ballett zur Aufführung, das wirkt, als sei es von unsichtbarer Hand orchestriert: die eintreffenden Teilladungen der Netzwerk-Partner werden zuerst entladen, entsprechend ihrer Zielregionen neu zusammengestellt, um schließlich wieder auf die entsprechenden Fahrzeuge anderer Partner verladen zu werden. Wenige Stunden geht es laut und hektische zu in den riesigen Hallen, die am Ende aber wieder völlig leer dastehen.

Dazu bietet ELVIS ein interessantes Rahmenprogramm. So können die Teilnehmer beispielsweise den Umgang mit dem ELVIS Handhochhubwagen namens Lancelot testen oder der Disposition und dem Leitstand über die Schulter schauen.

Interessierte werden gebeten, sich über die Webseite www.tag-der-logistik.de anzumelden und ein paar Minuten vor Beginn der Veranstaltung am Hub in Knüllwald, Am Elvis Terminal 1, einzufinden. Darüber hinaus sollten die Teilnehmer flache und geschlossene Schuhe tragen. Kostenfreie Parkplätze sind ausgewiesenen.

Über die ELVIS AG

Die ELVIS AG (Europäischer Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure) ist der führende Verbund von Lkw-Speditionen und Frachtführern Europas und die Interessensvertretung von derzeit 204 Mitgliedsunternehmen. Über seine Partner ist der Verbund an 280 Standorten in Deutschland und in mehr als 30 Ländern Europas vertreten. Primäres Ziel der ELVIS AG ist es, Vorteile für die Mitgliedsunternehmen zu realisieren, die sich aufgrund von Skaleneffekten und der Zusammenarbeit untereinander ergeben.

Zum Leistungsportfolio des Verbundes zählen der zentrale Einkauf von Waren und Dienstleistungen, der eigene Onlineshop "ELVIS Truckstar" sowie Beratungslösungen. ELVIS informiert seine Mitglieder frühzeitig über alle Markt- und Branchenveränderungen sowie über relevante politische Entwicklungen und deren Auswirkungen.

Als Dachorganisation fungiert der Verbund als zentraler Ansprechpartner und Interessensvertretung seiner Mitglieder gegenüber Politik und Verwaltung. Mit dem Ziel, praxisrelevante Mehrwerte und Vorteile für die angeschlossenen Mitgliedsunternehmen zu generieren, initiiert und betreut die ELVIS AG zudem regelmäßig Pilotprojekte und Kooperationen mit Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen.

Zudem bestehen unter dem Dach der ELVIS AG verschiedene operative Netzwerke: ein Part Load Network, ein Full Load Network, ein Volume Load Network, ein Baustoffnetzwerk sowie ein Palettenportal.

Die ELVIS AG besteht seit 2006 und verfügt mittels ihrer Mitglieder heute über eine Flotte von mehr als 17.000 Lkw.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ELVIS AG
Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Telefon: +49 (6023) 50734-0
Telefax: +49 (6023) 50734-50
http://www.elvis-ag.com

Ansprechpartner:
Jens Könning
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561132
Fax: +49 (251) 62556119
E-Mail: koenning@sputnik-agentur.de
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 62556114
Fax: +49 (251) 62556119
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel