Corona: Wie können Sie Ihr Unternehmen schützen?

Das Coronavirus legt aktuell ganze Betriebe lahm. Besteht nur ein einziger Kontaktfall, werden ganze Abteilungen unter Quarantäne gestellt oder Unternehmen sogar vorübergehend ganz geschlossen.

Das Bildungsunternehmen alfatraining zeigt, gerade in Zeiten von COVID-19, wie alternative Arbeitsmodelle funktionieren können. Das Unternehmen beschäftigt über 600 feste und freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eine Vielzahl der Belegschaft hat die Möglichkeit, vollständig virtuell über das Videokonferenzsystem alfaview® im digitalen Büro zu arbeiten.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auch Kundinnen und Kunden von alfaview® sind in Online-Meeting-Räumen vernetzt und können ohne Infektionsrisiko weiterarbeiten. Selbst Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich vorsorglich in Quarantäne befinden, können über das Online-Büro alfaview® von zuhause aus mit Kolleginnen und Kollegen, aber auch Kundinnen und Kunden vernetzt werden – in Echtzeit und face-to-face. Kundinnen und Kunden des Bildungsunternehmens alfatraining haben die Möglichkeit, von zuhause im virtuellen Klassenraum unterrichtet zu werden.


Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich im digitalen Unternehmen mit Live-Videos in Fernsehqualität sehen, Dokumente teilen und gemeinsam im Team an Projekten arbeiten. Die Software des deutschen Unternehmens alfaview macht stabile Live-Meetings von 30, 50 oder 100 Personen möglich. Im Gegensatz zu bislang bekannten Produkten am Markt, wie Adobe Connect, Teams oder Zoom, bietet alfaview® eine intuitive Benutzeroberfläche sowie höchste Stabilität und Qualität von Video und Audio im Rahmen einer digitalen Veranstaltung.

Mit alfaview® können Meetings, die Dienstreisen ins Ausland erfordern, ebenfalls bequem über das DSGVO-konforme Videokonferenzsystem alfaview® durchgeführt werden. Mit dem virtuellen Meeting- und Klassenraum alfaview® kann alfatraining internationale Geschäftsbeziehungen auch vor dem Hintergrund der aktuellen Reisewarnungen aufrechterhalten.

Die Corona-Pandemie zeigt weltweit, wie dringend Unternehmen ihre Prozesse digitalisieren müssen, um Arbeitsstrukturen und -prozesse auch digital umsetzen zu können.

Digitalisieren Sie Ihr Unternehmen und ermöglichen Sie Homeoffice-Optionen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Beraten Sie Ihre Kundinnen und Kunden live im virtuellen Büro und organisieren Sie weltweit Konferenzen mit alfaview®.

www.alfaview.com

Über die alfatraining Bildungszentrum GmbH

alfatraining ist ein arbeitsmarktorientiertes Bildungsunternehmen, das geförderte Weiterbildung sowie Firmen- und Individualschulungen anbietet, um barrierefreie Qualifizierung im Bereich zu ermöglichen. alfatraining steht hierbei für innovative Lernmethodik über das Videokonferenzsystem alfaview®. Als wirtschaftsorientiertes Unternehmen arbeitet alfatraining eng mit der Industrie zusammen und unterhält Bildungskooperationen mit der SAP Deutschland SE & Co. KG, der Siemens AG und DATEV. Das Bildungsunternehmen alfatraining ist bundesweit an über 80 Standorten vertreten.

alfaview® Video Conferencing Systems alfaview® ist eine lippensynchrone Videokonferenzsoftware, die es Ihnen ermöglicht, Online-Meetings mit Live-Videoübertragung in der hoher Qualität und Stabilität durchzuführen.

Mit alfaview® können 20, 50, 100 oder mehr Personen gleichzeitig mit Video und Audio vernetzt werden – weltweit und in Echtzeit. Im virtuellen Raum haben alle Nutzer die Möglichkeit, sich zu sehen, zu hören und im Team standortübergreifend an Projekten zu arbeiten. Der Live-Protokollierer in alfaview® ermöglicht Ihnen, den gesamten Inhalt Ihres Meetings oder Ihrer Online-Schulung zu protokollieren und simultan in alle Sprachen der Welt zu übersetzen.

www.alfaview.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

alfatraining Bildungszentrum GmbH
Kriegsstraße 100
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 35450300
Telefax: +49 (721) 35450-69
http://www.alfatraining.de

Ansprechpartner:
Claudia Baum
Pressereferentin
Telefon: +49 (721) 35450300
Fax: +49 (721) 3545069
E-Mail: info@alfatraining.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel