Erweitertes VMware Produkt- und Serviceportfolio unterstützt Unternehmen bei der Modernisierung von Anwendungen und Infrastrukturen

 
  • VMware Tanzu Produktportfolio ermöglicht Unternehmen den Einsatz von Cloud-Native Technologien und die Automatisierung des Application Lifecycle in jeder beliebigen Cloud
  • VMware Cloud Foundation 4 ermöglicht hybride Cloud-Plattform für moderne Anwendungen und bietet native Unterstützung für Kubernetes
  • VMware vSphere 7 für bildet die Basis für leistungsstarke VMware Cloud Foundation Services

Mit der Einführung eines neuen, umfassenden Produkt- und Service-Portfolios, das Unternehmen bei der Modernisierung ihrer Anwendungen und Infrastrukturen unterstützen, schlägt VMware ein neues Kapitel in seiner Firmengeschichte auf: Das erweiterte VMware Tanzu Portfolio für moderne Anwendungen sowie VMware Cloud Foundation 4 mit Tanzu stellt eine automatisierte, schlüsselfertige hybride Cloud-Plattform zur Verfügung, die sowohl traditionelle VM-basierte als auch Container-basierte Anwendungen unterstützt. Durch die neuen VMware Cloud Foundation Services mit Tanzu Kubernetes Grid und dem neuen VMware vSphere 7 als Grundlage können Entwickler in Zukunft wesentlich produktiver arbeiten als bisher. Mit dem umfassendsten Software-Stack für moderne Anwendungen ist VMware von der Applikations- bis zur Infrastrukturebene in der Lage, seinen Kunden die Entwicklung neuer moderner Anwendungen sowie die Modernisierung bestehender Anwendungen und Infrastrukturen optimal zu ermöglichen.  

„Heute bringen wir ein umfassendes Portfolio für moderne Anwendungen auf den Markt, um das Innovationstempo unserer Kunden zu beschleunigen“, so Pat Gelsinger, CEO von VMware. „VMware gibt Entwicklern die Freiheit, Anwendungen in jeder beliebigen Cloud bereitzustellen, Barrieren für die Einführung von Kubernetes zu beseitigen und IT-Administratoren dabei zu unterstützen, ihre beruflichen Fähigkeiten der Welt moderner Anwendungen anzupassen.“  


In der heutigen Zeit sind Applikationen das Kernstück der erfolgreichen, digitalen Transformation, die es Unternehmen ermöglicht, ihren Kunden personalisierte, digitale Erfahrungen zu bieten und damit neue Einnahmequellen zu erschließen. Unternehmen modernisieren ihre Applikationen zunehmend, um im Wettbewerb bestehen und vom vollen Potenzial von Cloud-Umgebungen profitieren zu können. Die Herausforderungen für Kunden bestehen darin, die Entwicklungsteams zu stärken, damit sie bessere Software schneller liefern können und gleichzeitig Sicherheit und laufenden Betrieb gewährleisten. Um ihre Investitionen in moderne Applikationen voll auszuschöpfen, müssen Unternehmen gleichzeitig ihre Infrastruktur modernisieren.

VMware Tanzu: App Modernization Portfolio

VMware Tanzu ist ein Produkt- und Serviceportfolio, das Unternehmen in die Lage versetzt, schneller bessere Software auszurollen. Unternehmen können die Suite zur Automatisierung des Lebenszyklus moderner Anwendungen, zur Ausführung von Kubernetes über Clouds hinweg und zur Vereinheitlichung und Optimierung des Betriebs in Multi-Cloud-Umgebungen nutzen. Die ersten Produkte des VMware Tanzu-Portfolios sind:

  • VMware Tanzu Kubernetes Grid – Das neu verfügbare Tanzu Kubernetes Grid ist eine Kubernetes-Laufzeitumgebung, die die Installation und den Betrieb einer Multi-Cluster-Kubernetes-Umgebung auf jeglicher Infrastruktur ermöglicht. Sie ist so konzipiert, dass Kubernetes in jeder Umgebung, seien es Rechenzentren, Hyperscaler, Service Provider oder am Edge, konsistent ausgeführt werden kann. Es umfasst die branchenüblichen Open-Source-Technologien, die für eine Cloud-neutrale Kubernetes-Umgebung erforderlich sind, und steht für den sofortigen Unternehmenseinsatz bereit. Selbstverständlich gibt es dafür umfassenden VMware Support.
  • VMware Tanzu Mission Control – Das bereits im August 2019 vorgestellte Tanzu Mission Control ist eine zentrale Management-Plattform für den konsistenten Betrieb und die Absicherung der Kubernetes-Infrastruktur und moderner Anwendungen über mehrere Teams und Clouds hinweg. Für eine konsistente Verwaltung in allen Umgebungen sowie erhöhte Security und Governance bietet die Plattform den Betreibern einen zentralen Kontrollpunkt. Entwickler haben einen Self-Service-Zugang zu Ressourcen, so dass sie den Code schneller nutzen können. Dieser Service ist ab sofort verfügbar.
  • VMware Tanzu Application Catalog – Der neu verfügbare Tanzu Application Catalog verfügt über eine Auswahl an Open-Source-Software aus dem Bitnami-Katalog, die für den Einsatz in Produktionsumgebungen nachweislich gesichert, getestet und gewartet wird. Der Service bietet Entwicklern die Produktivität und Agilität von vorkonfigurierten Anwendungen und Komponenten und ermöglicht es Betreibern, die strengen Anforderungen an Security und Transparenz der Unternehmens-IT zu erfüllen. Dieser Service wurde ursprünglich als Project Galleon im August 2019 vorgestellt.

Zudem baut VMware das Tanzu-Portfolio weiter aus. Nach der erfolgreichen Übernahme von Pivotal im Dezember 2019 hat VMware das Pivotal-Team, die Technologie und Produkte schnell integriert. Dazu gehört auch das Re-Branding des für Entwickler konzipierten Pivotal Application Service (PAS) – ein Produkt, um die Geschwindigkeit von Entwicklungsteams zu erhöhen und höchste Verfügbarkeit aus den Betriebsteams zu erreichen – in Tanzu Application Service (TAS). Weiterhin wurde Wavefront by VMware in Tanzu Observability by Wavefront umbenannt und NSX Service Mesh wurde als Tanzu Service Mesh an das Portfolio angepasst, basierend auf VMware NSX. Diese Ergänzungen im Portfolio werden Unternehmen helfen, ihre Entwicklungen noch schneller voranzutreiben, Anwendungen, die in Multi-Cloud- und Kubernetes-basierten Umgebungen laufen, ganzheitlich zu beobachten und zu überwachen und die Art und Weise, wie sie Mikroservices verbinden, kontrollieren und absichern, zu vereinfachen.  

VMware Cloud Foundation 4: Hybride Cloud Infrastruktur für modern Applikationen

Die neue VMware Cloud Foundation 4 mit Tanzu bietet eine hybride Cloud-Infrastruktur mit konsistentem Management sowohl für VM-basierte als auch für Container-basierte Anwendungen. Sie verfügt über intrinsische Sicherheit und ein modernes Lifecycle-Management über Software-definierte Rechen-, Storage- und Netzwerkressourcen hinweg. Die Plattform trägt dazu bei, die Lücke zwischen Entwicklern und IT zu schließen und ermöglicht es Entwicklern, Anwendungen schnell zu erstellen und zu aktualisieren sowie einen mit Kontroll- und erweiterten Security-Komponenten versehenen IT-Betrieb zu ermöglichen. VMware Cloud Foundation 4 mit Tanzu wird in Private und Public Clouds – inklusive der Hyperscaler Umgebungen – verfügbar sein und umfasst die folgenden Komponenten:

  • Neu – vSphere 7: Die mit Kubernetes neu gestaltete vSphere-Architektur kann von nun an sowohl moderne Container-basierte als auch herkömmliche, auf virtuellen Maschinen basierende Workloads ausführen. Anfänglich wird vSphere 7 mit Kubernetes ausschließlich über VMware Cloud Foundation 4 verfügbar sein.
  • Neu – vSAN 7 bietet Storage-Virtualisierung mit File Services und Cloud-nativem Storage für moderne Applikationen.
  • Neu – vRealize 8.1 ermöglicht automatisierten Betrieb und moderne Automatisierungsfunktionen für virtualisierte, Cloud-basierte und containerisierte Workloads und Applikationen.
  • NSX-T bietet die ganze Bandbreite an Netzwerk- und Security-Services, die VMs und Container miteinander verbinden und schützen.

VMware Cloud Foundation 4 mit Tanzu umfasst VMware Cloud Foundation Services, eine integrierte Kubernetes- und RESTful-API-Oberfläche, die Unternehmen den API-Zugriff auf alle essentiellen Services ermöglicht. VMware Cloud Foundation Services umfassen folgende Komponenten:

  • Tanzu Runtime Services liefern zentrale Kubernetes-Entwicklungsservices, wie unter anderem eine stets aktuelle Verteilung von Tanzu Kubernetes Grid.
  • Hybride Infrastruktur-Services, die von VMware vSphere 7 möglich gemacht werden, ermöglichen vollen Zugriff auf die Kubernetes-API sowie durch vRealize Automation realisierte Infrastructure-as-Code Automatisierungs-APIs. So lassen sich VM-basierte und Cloud-native Applikationen, die mit Containern aufgesetzt wurden, miteinander verbinden.

Optimiert für die Ausführung aller Anwendungen bietet VMware Cloud Foundation ein On-Premises Cloud-Betriebsmodell in Private Clouds, das sich in die Public Cloud erweitern lässt und es Entwicklern ermöglicht, die neuesten Entwicklungsmethoden und Containertechnologien für eine bessere „time to production“ zu nutzen. Unternehmen profitieren von einem vereinfachten Management von Containern und VM-Workloads über heterogene Clouds wie AWS, Azure, Google, IBM, Oracle, Rackspace sowie VMware Cloud Verified Partner hinweg. Dadurch werden Performance, Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit weiter optimiert.

VMware vSphere 7: Essentielle Services für die moderne Hybrid Cloud  

Des weiteren hat VMware mit den Neuerungen um vSphere 7 die seit zehn Jahren größten Veränderungen an seiner Virtualisierungsplattform vorgenommen. VMware vSphere 7 wurde im August 2019 als Projekt Pacific vorgestellt, das sich auf die Neuausrichtung von vSphere zu einer offenen Plattform unter Verwendung von Kubernetes-APIs konzentriert, um Entwicklern und Betreibern eine Cloud-ähnliche Erfahrung zu bieten. Die neue Version ist eine grundlegende Komponente des VMware Tanzu-Portfolios und wird alle Applikationen unterstützen –einschließlich moderner und traditioneller Anwendungen – die eine beliebige Kombination aus virtuellen Maschinen, Containern und Kubernetes verwenden.  

VMware vSphere 7 hilft Unternehmen weiterhin dabei, die Produktivität von Entwicklern und Betreibern zu steigern, indem eine schnellere Umsetzung von Innovationen in Kombination mit Sicherheit, Stabilität, Governance und der Kosteneffizienz traditioneller Unternehmensinfrastruktur geboten wird. Die neuen Funktionen ermöglichen:

  • Produktivitätssteigerung: Entwickler profitieren von einem Self-Service-Zugang zur Infrastruktur und von zusätzlichen Produktivitätsfunktionen, die den Zeitaufwand für die Verwaltung der Infrastruktur reduzieren. Tanzu Kubernetes Grid ist in vSphere 7 mit Kubernetes als Teil der VMware Cloud Foundation 4 eingebettet, um Kubernetes-Cluster als Service für Entwickler bereitzustellen.
  • Agiler IT-Betrieb: IT-Betriebsteams profitieren von einem neuen anwendungsorientierten Management, von vereinfachten Funktionen für das Lifecycle-Management und einer einheitlichen Plattform für konsistente Abläufe in Clouds, Rechenzentren und Edge-Umgebungen.
  • Beschleunigtes Innovationstempo: Sämtliche Unternehmensanwendungen werden von den Weiterentwicklungen in vSphere 7 profitieren. Anwendungen können GPU-Hardware nutzen, um die Leistung von KI- / ML-Anwendungen durch elastische Pools von GPU-Ressourcen zu beschleunigen. Darüber hinaus können Unternehmen die Leistung latenzempfindlicher Anwendungen steigern. Möglich wird dies durch verbessertes DRS, erweitertes vMotion sowie eine erweiterte Unterstützung für PMEM (Persistent Memory).

Mit VMware vSphere 7 können Unternehmen auch weiterhin die Vorteile bestehender Investitionen in vSphere-Technologie, Tools und Kompetenzen nutzen.

Verfügbarkeit

VMware Tanzu Application Catalog, VMware Tanzu Kubernetes Grid und VMware Tanzu Mission Control sind ab sofort verfügbar. VMware Cloud Foundation 4, VMware vSphere 7, VMware vSAN 7, VMware vRealize Automation 8.1 und VMware vRealize Operations 8.1 (sowohl On-Premises als auch als SaaS) werden voraussichtlich ab dem 1. Mai 2020 verfügbar sein. VMware vSphere 7 wird in zwei Konfigurationen erhältlich sein:

  • vSphere mit Kubernetes wird in VMware Cloud Foundation 4 mit Tanzu verfügbar sein, um Container- und VM-basierte Anwendungen zu betreiben.
  • vSphere 7 wird als Konfiguration für VM-basierte Anwendungen in einigen Editions verfügbar sein, einschließlich VMware vSphere Standard Edition.

Zitat

Bei Airbus Defence and Space vereint die gemeinsame Leidenschaft für den Fortschritt alle Mitarbeiter auf der Suche nach dem besten Weg, um alle Menschen auf der Welt miteinander zu verbinden, zu schützen und zu unterstützen. In dieser Hinsicht beruht der Erfolg von Airbus Defence and Space auf fortschrittlicher Innovation, aber auch auf harter Arbeit und Beharrlichkeit. Dies alles trägt zu zielgerichtetem Engagement bei, um unsere Welt sicherer und für alle zugänglich zu machen. Zur Unterstützung der Infrastruktur des Satelliten-Bodensystems bietet der Tanzu Application Catalog den Ingenieuren eine erstklassige Laufzeitplattform für Anwendungen, die sowohl die Innovationsfähigkeit als auch die Sicherheit erhöht. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit VMware, die ein geschütztes und vertrauenswürdiges Ökosystem bietet und es unseren Teams ermöglicht, ihre Energie auf die Geschäftsanforderungen zu konzentrieren,“ sagt Olivier Lagarde, Lead Technical IT Infrastructure Policy for Satellite Ground System, Airbus Defence and Space.

Weitere Informationen

Über VMware Global, Inc

VMware treibt mit seiner Unternehmenssoftware die digitale Infrastruktur der Welt voran. Die Lösungen des Unternehmens in den Bereichen Cloud, Mobility, Netzwerk und Security ermöglichen mehr als 500.000 Unternehmenskunden weltweit eine dynamische und effiziente digitale Grundlage für deren geschäftliche Erfolge. Unterstützt werden sie dabei von dem weltweiten VMware-Partnernetzwerk, bestehend aus rund 75.000 Partnern. Das im kalifornischen Palo Alto ansässige Unternehmen setzt seit über 20 Jahren seine technologischen Innovationen sowohl für unternehmerische als auch soziale Belange ein. Die deutsche Geschäftsstelle von VMware befindet sich in München. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.vmware.com/de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VMware Global, Inc
Willy-Brandt-Platz 2
81829 München
Telefon: +49 (89) 370617000
Telefax: +49 (89) 3706
http://www.vmware.com/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel