Bedrohungsmanagement: Innentäterproblematik und Radikalisierungstendenzen

Ibrahim Karakus (Director Lufthansa Group Corporate Security, Lufthansa AG) sprach als Experte am 12. Februar 2020 im Rahmen der WIESBADENER SICHERHEITSGESPRÄCHE über das Thema “Bedrohungsmanagement” und legte in seinem Impulsvortrag den Fokus auf die Problematik Innentäter und Radikalisierung.

Tendenzen erkennen, Risiken einschätzen und entschärfen sowie der Umgang mit Bedrohung im Allgemeinen erläuterte Keynote Speaker Karakus anhand von Erfahrungen im Rahmen des Bedrohungsmanagements der Lufthansa Group Security.

Die Teilnehmer der Expertenrunde bekamen dieses Mal Einblicke in das Risk-Management der Lufthansa. Aktuelle Herausforderungen bei Sicherheitslagen, derzeitige Bedrohungslage für die LH bis hin zur Thematik Drohnen sowie die Meilensteine des LH-internen Insider Threat Managements waren thematische Punkte auf der Agenda.


“Erkennen – Einschätzen – Entschärfen”

Das ist das Prinzip und die Zielsetzung des Bedrohungsmanagements. Es geht darum, Eskalationsgefahren möglichst früh zu erkennen, diese einzuschätzen und schließlich das Risikopotential zu entschärfen.

Ibrahim Karakus gelang es durch fachliche Expertise und Interaktion mit den teilnehmenden Sicherheitsexperten das Thema Bedrohungsmanagement anhand von Beispielen der Lufthansa AG näher zu bringen und die Sensibilisierung der Problematik sowie den Umgang damit zu verstärken.

Die Impulse Awareness, Identifikation und mögliche Implementierungsansätze von neu erlerntem Wissen in das eigene Unternehmen waren Ziel der Keynote und führten auch bei dieser Veranstaltung der WIESBADENER SICHERHEITSGESPRÄCHE zu einem lebendigen Erfahrungs- und Gesprächsaustausch. 

Über die KRAISS WILKE & KOLLEGEN Sicherheitsberater GmbH

KRAISS WILKE & KOLLEGEN (KWK) sind unabhängige Sicherheitsberater und Planer für die Unternehmenssicherheit und den Objektschutz. Vier Jahrzehnte Berufserfahrung und fachübergreifendes Know-how garantieren nutzenorientierte Sicherheitslösungen mit angemessener und nachhaltig wirksamer Sicherheit.

Die Management- und Technologieberatung von KWK ist branchenübergreifend auf sicherheitsrelevante Geschäftsprozesse und unterstützende Sicherheitstechnologien ausgerichtet. Eine breite Sichtweise und ein interdisziplinäres Team garantieren die beste Beratung und Ihren Mehrwert.

KWK identifizieren die strategischen und operativen Sicherheitsziele, entwickeln Sicherheitsrichtlinien und schaffen die Grundlage für eine belastbare, nachhaltige und gerichtsfeste Sicherheitsstrategie. Sie entwickeln präventive Sicherheitsmaßnahmen und erstellen Business-Case Betrachtungen. Sie sorgen für Transparenz und schaffen die Grundlagen für unternehmerische Entscheidungen.

Seit 1992 realisieren KWK erfolgreich mit einem Team hocherfahrener und fachlich spezialisierter Mitarbeiter und Partner, Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen. Das Betätigungsfeld erstreckt sich auf die gesamte Bundesrepublik, das europäische Umfeld und den mittleren Osten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kraiss-consult.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KRAISS WILKE & KOLLEGEN Sicherheitsberater GmbH
Sonnenberger Straße 16
65193 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 23831-600
Telefax: +49 (611) 23831-609
http://www.kraiss-consult.de

Ansprechpartner:
Susann Kraiss
Marketing & PR
Telefon: +49 (611) 23831602
E-Mail: susann.kraiss@kraiss-consult.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel