Seagate stellt weltweit erste PCIe-SSD für NAS im Unternehmensbereich vor

Seagate Technology, ein weltweit führender Anbieter von Datenlösungen, erweitert seine mehrfach ausgezeichnete IronWolf SSD-Produktreihe um eine neue Hochleistungslösung für NAS-Umgebungen mit mehreren Nutzern. Die Seagate IronWolf 510 SSD ist eine NVMe-SSD im M.2-Format, die in Kombination mit NVMe-kompatiblen Systemen Caching-Geschwindigkeiten von bis zu 3 GB/s erreicht und damit die ideale Lösung für NAS-Anforderungen von Unternehmen und Creative Professionals ist, die in Umgebungen mit mehreren Nutzern dauerhaft verfügbaren Speicher mit Caching-Funktion benötigen.

Die IronWolf 510 SSD erfüllt die Anforderung führender NAS-Hersteller von einem Schreib-Löschvorgang pro Tag (1 DWPD, Drive Writes Per Day) und sorgt in NAS-Umgebungen mit mehreren Nutzern für dauerhaft hohe Leistung und schnelle Datenverarbeitung. Mit einer mittleren Betriebsdauer zwischen Ausfällen (MTBF) von 1,8 Millionen Stunden zeichnet sich die IronWolf 510 SSD durch hohe Zuverlässigkeit aus. Hinzu kommen die M.2 2280-Bauform mit NVMe, zwei Jahre Rescue Data Recovery Services sowie fünf Jahre eingeschränkte Garantie. IronWolf Health Management, das den Funktionszustand der SSD analysiert, wird in Kürze für kompatible NAS-Systeme erhältlich sein.

„Als erster Hersteller haben wir eine für NAS-Systeme optimierte NVMe-SSD im M.2-Format im Programm, die SATA-Festplatten nicht nur bei der Geschwindigkeit weit hinter sich lässt, sondern im Vergleich zum Wettbewerb auch die dreifache Lebensdauer bietet. Damit erfüllen wir die Anforderungen hinsichtlich des DWPD-Wertes unserer NAS-Partner für deren Kunden“, erklärt Matt Rutledge, Senior Vice President Devices bei Seagate. „Unsere Kunden erhalten eine robuste SSD mit hoher Lebensdauer, die für NAS-Umgebungen in kleinen Unternehmen und für Creative Professionals ideal geeignet ist.“


Meiji Chang, General Manager von QNAP Systems, Inc., sagt: „Wir freuen uns, dass Seagate sein Angebot an SSDs für NAS-Systeme erweitert hat und mit einer leistungsfähigen und robusten Lösung speziell den SSD-Anforderungen des NAS-Markts Rechnung trägt. Das ermöglicht QNAP noch leistungsstärkere und zuverlässigere Systeme und Anwendungen zu entwickeln – unter anderem auch All-Flash-Arrays – auf die sich unsere Kunden verlassen können.“

Die IronWolf 510 SSD mit PCIe Gen3 x4 und NVMe 1.3 ist mit Speicherkapazitäten von 240 GB, 480 GB, 960 GB und 1,92 TB erhältlich und mit den Systemen führender NAS-Hersteller kompatibel. Sie ist die ideale Lösung für kleine und mittlere Unternehmen sowie Creative Professionals, die NAS-Systeme einsetzen.

Durch die Kombination von IronWolf-Festplatten mit IronWolf SSDs in einem NAS erhalten Nutzer ein System mit sehr hoher Speicherkapazität, einer langen Lebensdauer und sehr schnellem Caching.

Die Seagate IronWolf 510 SSD ist ab sofort für 114 Euro (240 GB), 159 Euro (480 GB), 319 Euro (960 GB) und 519 Euro (1,92 TB) im Handel erhältlich.

Über die Seagate Technology GmbH

Seagate gestaltet mit innovativen, hochpräzisen Datenmanagementlösungen und einem Fokus auf nachhaltigen Partnerschaften die Datensphäre mit, damit die Menschen das volle Potenzial von Daten nutzen zu können. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.seagate.com. Folgen Sie Seagate auf Twitter, Facebook, LinkedIn und YouTube und abonnieren Sie unseren Blog.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Seagate Technology GmbH
Messerschmittstraße 4
80992 München
Telefon: +49 (89) 1430-5000
Telefax: +49 (89) 1430-5100
http://www.seagate.com

Ansprechpartner:
Roland Warzog
EMEA Corporate Communications Manager
Telefon: +49 (89) 1430-5066
E-Mail: roland.warzog@seagate.com
Carina Wegener
Pressekontakt
Telefon: +49 (211) 54087-735
E-Mail: Seagate.germany@fleishman.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel