Digitalisierung von Innenstädten: heidelpay hilft Kommunen und Gemeinden

.
● Schnell, einfach und sicher Waren und Gutscheine online anbieten
● Für alle Kommunen und Städte – Geschäfte jeglicher Art
● Start ist papierlos und rund um die Uhr möglich
● Ohne Aufwand – keine Vorkenntnisse im Onlinegeschäft notwendig

Die heidelpay Group bietet eine Marktplatzlösung für Kommunen und Gemeinden, mit der diese die Geschäfte ihrer Innenstadt in das Internet holen können. Vor allem in der aktuellen Situation rund um das Coronavirus soll die Lösung lokalen Händlern helfen. Städte und Kommunen schaffen so eine Plattform für ihre lokalen Geschäfte, Restaurants, Kultureinrichtungen und Bars. Diese können dann ihre Ware und Gutscheine über das Internet verkaufen. Damit soll erreicht werden, dass kleine und mittlere Geschäfte präsent bei ihren Kunden bleiben und weiterhin Umsatz generieren.

“Die derzeitige Situation ist noch nie dagewesen. Jeder – ob Privatperson oder Unternehmer – versucht in dem Bereich seiner Möglichkeiten etwas zu tun. Wir sind selbst ein mittelständisches Unternehmen aus Baden-Württemberg und wollen unbedingt helfen. Dabei setzen wir unser digitales Knowhow ein, um kleinen und mittleren Geschäften mit unserer Lösung schnell zu unterstützen. Denn für sie ist die Situation bereits jetzt existenzbedrohend. Wenn Kommunen und Städte schnell reagieren und ihre lokalen Geschäfte fördern, können wir gemeinsam den Menschen hinter der Ladentheke helfen und so die lebenswerten Innenstädte erhalten”, erklärt Mirko Hüllemann, Gründer und CEO der heidelpay Group.


All-In-One-Payment-Lösung von heidelpay: ZAG-konform, die beliebtesten Zahlungsarten und Gemischte Warenkörbe

Die heidelpay Group war eine der ersten Zahlungsdienstleister, die eine solche Marktplatzlösung auf den Markt gebracht hat. Als von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht (BaFin) zugelassenes Zahlungsinstitut kann das Heidelberger Unternehmen ZAG-konforme Zahlungsabwicklung für Marktplätze anbieten. Die wichtigsten Zahlungsarten können flexibel je nach Wunsch eingebunden werden. Und für Kommunen und Städte besonders interessant: Gemischte Warenkörbe, also wenn ein Kunde bei mehreren (Online)-Geschäften gleichzeitig einkaufen möchte, sind problemlos möglich.

Weiterer Service: Mit Paybymail einfach und schnell Lieferservice anbieten

Darüber hinaus können lokale Geschäfte und Restaurants mit Paybymail von heidelpay jetzt schnell einen Lieferservice mit kontaktlosem Bezahlen starten. So funktioniert es: Gastro-Unternehmer generieren nach einer telefonischen oder digitalen Bestellung einen Link, der per E-Mail an den Kunden versendet wird. Dieser klickt auf den Link und kann bequem entscheiden, wie er zahlen möchte. Anschließend erhält der Händler eine Bestätigung und die Lieferung kann auf den Weg geschickt oder abgeholt werden. So wird jeglicher physischer Kontakt vermieden – eine sichere Sache für beide Beteiligten. Die Set-Up-Gebühr, die monatliche Grundgebühr und die Mindestvertragslaufzeit entfällt – eine Soforthilfe vor allem für Restaurants.

Über heidelpay Group

heidelpay ist eines der am stärksten wachsenden deutschen Tech-Unternehmen für den internationalen Zahlungsverkehr. Das innovative Unternehmen setzt dabei sowohl auf eigene Lösungen wie Rechnungs- und Ratenkauf, Lastschrift, Online-Überweisung oder Vorkasse als auch auf namhafte Anbieter von Kreditkarten oder Wallet-Lösungen. Mit über 17 Jahren Erfahrung im E-Commerce und als von der BaFin zugelassenes Zahlungsinstitut bietet heidelpay Unternehmen jeder Größe die Möglichkeit an, weltweite Zahlungsabwicklungen durchzuführen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

heidelpay Group
Vangerowstraße 18
69115 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 6471-200
Telefax: +49 (6221) 65170-12
http://heidelpay.com

Ansprechpartner:
Claudia Kobbenbring
Telefon: +49 (174) 7908163
E-Mail: presse@heidelpay.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel