4 Tipps für mehr Produktivität und Wohlbefinden im Home Office

Die aktuelle Situation bedeutet für viele Arbeitnehmer einen Umstieg auf Home Office – doch auch langfristig wird Heimarbeit einen wesentlich höheren Stellenwert als zuvor einnehmen. Das glauben laut einer Citrix-Umfrage 71 Prozent der Deutschen. Von Zuhause aus zu arbeiten bedeutet, Gewohnheiten, den Raum oder die Organisation anpassen zu müssen, um weiterhin produktiv zu sein. Oft wird Ablenkung für sinkende Produktivität im Home Office verantwortlich gemacht. Aber auch ein schlechtes Raumklima kann die Arbeitsweise beeinträchtigen – und daran denkt man selten. Netatmo hat einfache Tipps für bessere Luftqualität und komfortablere Raumbedingungen im Heimbüro zusammengestellt.

1. Frische Luft reinlassen

Die Innenraumluft ist bis zu fünfmal stärker verschmutzt als die Luft draußen[1] und das kann Auswirkungen auf Konzentration und Gesundheit haben. Ein hoher CO2 -Gehalt beeinträchtigt zum Beispiel die kognitive Leistungsfähigkeit und kann Kopfschmerzen, Augenbrennen oder ein unangenehmes Gefühl in der Brust verursachen.[2] Folglich ist es wichtig, das Zuhause häufig zu lüften, um den CO2 -Gehalt zu senken.


2. Für optimale Luftfeuchtigkeit sorgen

Zudem kann sich auch eine hohe Luftfeuchtigkeit auf Wohlbefinden, Gesundheit und Produktivität auswirken[3]. In Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit fühlt man sich müde und träge. Es ist daher ein erster wichtiger Schritt, die Luftfeuchtigkeit im Auge zu haben, um ideale Bedingungen für die Arbeit im Heimbüro zu schaffen.

3. Clever heizen

Wenn man im Wohnzimmer unter der Decke einen Film sieht, bedarf es nicht der gleichen Raumtemperatur wie für zwei Stunden Schreibtischarbeit. Obwohl klar ist, dass die Temperatur einen Einfluss auf das Wohlbefinden hat, sind sich viele ihrer Auswirkungen auf die Arbeitsproduktivität nicht immer bewusst. Studien zeigen, dass die Arbeitsleistung um zwei Prozent pro Grad Celsius abnimmt, wenn die Temperatur über 25°C liegt[4]. Daher ist die richtige Temperatur auch Zuhause der Schlüssel zu hoher Produktivität und Wohlbefinden. Verzichtet man auf übermäßiges Heizen und setzt man intelligente Thermostate ein, die die Raumtemperatur stets im Blick haben, spart man nicht nur Energie, sondern schafft auch ein gesundes Raumklima.

4. Lärmpegel messen und reduzieren

Lärm ist einer der wichtigsten Faktoren, die die Produktivität beeinflussen. Lästige Lärmquellen wie laute Gespräche, klingelnde Telefone oder Klimaanlagen haben einen negativen Einfluss auf die Arbeitsqualität[5]. Damit die Produktivität Zuhause nicht durch Lärm leidet, sollte man eine möglichst ruhige Umgebung sicherstellen. 

„Wenn wir viel Zeit zu Hause verbringen, ist die Qualität der Raumluft entscheidend für unsere Leistungsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit“, sagt Fred Potter, Gründer von Netatmo. „Smart-Home-Produkte tragen wirksam dazu bei, für die richtigen Bedingungen zu sorgen. So hat man stehts wichtige Faktoren wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Geräuschpegel im Blick.“

[1] United States Environmental Protection Agency

[2] Ibid.

[3] Air humidity requirements for human confort, Jorn Toftum, P. Ole Fanger, 1999

[4] Control of temperature for health and productivity in offices, Olli Seppanen, William J. Fisk, David Faulkner, 2004

[5] The effect of sound on office productivity, CM Mak, YP Lui, 2011

Über Netatmo

Als ein führendes Smart-Home-Unternehmen kreiert Netatmo schöne und smarte Lösungen für ein sicheres und komfortables Zuhause.

Seit der Gründung 2012 hat es sich Netatmo zum Ziel gesetzt, Produkte zu entwickeln, die

– zu 100% ein Komplettpaket sind: keine zusätzlichen Kosten für Abos und Dienstleistungen
– zu 100% sicher sind: Schutz der Nutzerdaten und der Privatsphäre
– zu 100% ausbaufähig sind: regelmäßige und kostenfreie Updates und neue Funktionen

Netatmo bietet derzeit 13 Produkte und Zubehörteile fürs Smart Home an. Die Lösungen sind einfach zu bedienen, erleichtern den Alltag und tragen so zum Wohlbefinden in den eigen vier Wänden bei.

Zusätzlich zur Produktlinie für Privatkunden entwickelt Netatmo gemeinsam mit führenden Bauunternehmen im Rahmen des "with Netatmo"-Programms intelligente Lösungen, die sich in die Infrastruktur des Hauses integrieren lassen.

Seit November 2018 ist Netatmo Teil der Legrand-Gruppe, einem weltweiten Spezialisten für elektrische und digitale Gebäudeinfrastrukturen.

Netatmo, same home, just smarter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Netatmo
93 rue Nationale
F92100 Boulogne Billancourt
Telefon: +33 9 70 44 02 01
http://www.netatmo.com

Ansprechpartner:
Aljona Jauk
E-Mail: aljonaj@allisonpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel