Gewappnet für 2020: Hornetsecurity vermeldet ein Umsatzwachstum von 68 % in 2019

Während die deutsche Wirtschaft für 2019 insgesamt nur ein Wachstum von 0,6 % erzielen konnte und nun von der Corona-Pandemie hart getroffen wird, kann Hornetsecurity Positives vermelden: Der europäische Marktführer für E-Mail Cloud Security Services verzeichnete für das vergangene Jahr ein Wachstum der jährlich wiederkehrenden Umsätze von 68 %. Hornetsecurity übertrifft einmal mehr die Erwartungen und ist damit als eines der am schnellsten wachsenden deutschen Technologieunternehmen auch für die derzeitige Ausnahmesituation gerüstet. 

Einer der Gründe für den Erfolg ist die steigende Nachfrage nach verlässlichen Schutzmechanismen für die Microsoft Office 365 Cloud, in die immer mehr Unternehmen ihre E-Mail-Kommunikation verlagern. Insbesondere in Zeiten, in denen ein Großteil der Mitarbeiter im Home Office arbeiten muss, wird die Nachfrage nach dem Dienst weiter steigen. Das macht die Office 365 Cloud allerdings zu einem beliebten Angriffsziel für Cyberkriminelle, weshalb die Unternehmen auf zusätzlichen Schutz ihrer Daten angewiesen sind. Die Security und Compliance Suite, 365 Total Protection, erfüllt diese Sicherheitsanforderungen und erfreut sich damit zunehmender Beliebtheit. Der Service ist bereits für knapp 10 % des Vertragsvolumens der Hornetsecurity GmbH verantwortlich — Tendenz stark steigend.

„Die rasant wachsende Nachfrage nach zusätzlichen Sicherheitslösungen für Office 365 ist nicht unberechtigt. Allein 2019 vervierfachte sich die Zahl der Angriffe auf die E-Mail-Konten der Nutzer. Unser Ziel ist es, mit unseren ausgereiften Services Unternehmen umfassend zu schützen und der führende Anbieter für Office 365 E-Mail Security zu werden“, erklärt Daniel Hofmann, CEO von Hornetsecurity. „Wir gehen davon aus, dass in den nächsten drei Jahren bis zu 70 % der lokal installierten Lösungen für E-Mail-Sicherheit, E-Mail-Archivierung und Verschlüsselung durch Cloud-Lösungen ersetzt werden. Somit befinden wir uns mitten in einer entscheidenden Umbruchsphase, die großes Potenzial für uns bietet.“


Damit Hornetsecurity von den Entwicklungen profitiert, fußt die strategische Ausrichtung für das Jahr 2020 auf mehreren Pfeilern: „Zum einen werden wir in unseren bestehenden Märkten durch die Optimierung unserer Prozesse weiteres Wachstum anstreben und darauf aufbauend gänzlich neue Märkte ins Visier nehmen. Insbesondere dank der Übernahme des britischen Distributionspartners EveryCloud haben wir seit Anfang des Jahres neue Ressourcen für den englischsprachigen Raum zur Verfügung“, erläutert Daniel Hofmann.

„Ein weiterer Fokus wird auf der Ausweitung der Zusammenarbeit mit Tier2-Anbietern zur großflächigen Durchdringung des IT-Marktes liegen. So konnten wir erst kürzlich mit api einen führenden deutschen Distributor als Vertriebspartner gewinnen. Natürlich haben wir auch eine ganze Palette neuer Produkte und Features in der Pipeline. Entscheidend ist im Moment aber vor allem, dass wir wesentliche Maßnahmen treffen, um den aktuellen Entwicklungen entgegenzuwirken. So sprechen wir mit umfangreichen Kampagnen und Angeboten neue Zielgruppen an, wodurch wir langfristige Geschäftsbeziehungen aufbauen und gestärkt aus dieser globalen Krise hervorgehen werden“, ergänzt Daniel Blank, COO von Hornetsecurity. 

Weitere Informationen: https://www.hornetsecurity.com/

Über Hornetsecurity

Hornetsecurity ist der in Europa führende deutsche Cloud Security Provider für E-Mail und schützt die IT-Infrastruktur, digitale Kommunikation sowie Daten von Unternehmen und Organisationen jeglicher Größenordnung. Seine Dienste erbringt der Sicherheitsspezialist aus Hannover über weltweit 9 redundant gesicherte Rechenzentren. Das Produktportfolio umfasst alle wichtigen Bereiche der E-Mail-Security, von Spam- und Virenfilter über rechtssichere Archivierung und Verschlüsselung, bis hin zur Abwehr von CEO Fraud und Ransomware. Hornetsecurity ist mit rund 200 Mitarbeitern global an 11 Standorten vertreten und operiert mit seinem internationalen Händlernetzwerk in mehr als 30 Ländern. Zu den über 40.000 Kunden zählen unter anderem Swisscom, Telefonica, KONICA MINOLTA, LVM Versicherung, DEKRA und Claas.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hornetsecurity
Am Listholze 78
30177 Hannover
Telefon: +49 (511) 515464-0
Telefax: +49 (511) 260905-99
http://www.hornetsecurity.com

Ansprechpartner:
Micha Beyersdorf
Kommunikationsmanagement
Telefon: +49 (511) 515464-917
E-Mail: presse@hornetsecurity.com
Petra Spielmann
Trendlux PR
E-Mail: ps@trendlux.de
Arno Schambach
Trendlux
E-Mail: as@trendlux.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel