Neues Update für ONEexchange BSG bringt Trial-Version zum neuen Release

Die im Markt der kunststoffproduzierenden Industrie bekannte Software ONEexchange erhält ein neues Update mit zahlreichen neuen Funktionen.

ONEexchange beinhaltet schon lange Zeit wesentliche Funktionen aus dem MES-Bereich. Mit dem neuen Update werden diese Funktionen um sinnvolle Erweiterungen ergänzt. Als wichtige Neuerung steht in der neuen Version ein Dashboard zur Verfügung. Dieses bildet die zentrale Informationsquelle für die einzelnen Abteilungen eines Unternehmens. Die Konfiguration der Inhalte kann jeder Benutzer selbst vornehmen und als Template abspeichern. Alle benötigten Informationen lassen sich somit auf der Einstiegsseite des Programms ablesen. Die hohe Anpassbarkeit für verschiedene Benutzergruppen, wie beispielsweise Produktionsvorbereitung, Schichtführer und Maschinenbediener, verschlankt die vorhandenen Informationen auf das Wesentlichste. Die Integration einer Changelog-Datenbank und die erweiterte Suche und Filterung von produktionsrelevanten Daten sind zusätzliche, wesentliche Neuerungen.

Home-Office kompatibel


Die Corona-Krise macht vor keinem Unternehmen halt. Somit müssen auch neue Wege gefunden werden, die Produktion am Laufen zu halten. Insbesondere das Home-Office steht im Fokus vieler Unternehmen, um die Ausbreitung einzudämmen und wird von allen Unternehmen so viel wie möglich und so gut es geht genutzt. Das neue Release ist hierfür optimal geeignet. Eine vom Standort unabhängige Benutzung des Programms ist mit einer gesicherten Cloud und VPN-Unterstützung gewährleistet.

Trial-Version kostenlos verfügbar

Die BSG möchte in dieser besonderen Zeit einen Betrag leisten, damit die Produktion auch vom Home-Office aus handlungsfähig und optimiert bleibt. Hierzu hat sie ein Trial-Paket geschnürt, das für die ersten 20 Kunden kostenfrei ist. Weitere Kunden können dieses Paket zu einem Sonderpreis testen. Vom 27.04. bis 08.05.2020 können sich alle Interessierten bei der BSG unter trial@bsg.de melden. Die Laufzeit der Trial-Version beträgt vier Wochen. Für eine Nutzung über diesen Zeitraum hinaus, steht die BSG beratend zu Seite.

Großer Funktionsumfang

Die Software ONEexchange ist zwar kein komplettes MES, beinhaltet jedoch wesentliche Komponenten daraus. Sie bildet das Bindeglied zwischen ERP und Shopfloor. Ein elementarer Vorteil liegt in der Kopplungsmöglichkeit mit SPS-Systemen und Bedienstationen. Somit ist ein wesentlicher Teil zur Digitalisierung der Produktion im Sinne von Industrie 4.0 erfüllt. „Durch unsere Jahrzehnte lange Erfahrung in Automation von Industrieanlagen, ist ONEexchange sehr produktionsnah und geht intensiv auf die Bedürfnisse von Produktionsverantwortlichen, Schichtleitern und Bedienpersonal ein.“, so Stefan Kaubisch, Leiter der IT-Abteilung bei der BSG. Die Software ONEexchange ist sowohl für KMUs sowie Business-Units größerer Unternehmen geeignet.

Kontaktdaten für die Trial-Version:

E-Mail: trial@bsg.de

Tel.: 02825 70440

Über die BSG Bruckmann Steuerungstechnik GmbH

Die BSG wurde 1995 gegründet und ist auf die Anlagenautomatisierung in der Kunststoffindustrie spezialisiert. Hierfür werden Automatisierungs- und Prozessleitsysteme entwickelt und gefertigt. Grundlage für Projekte ist das eigens entwickelte ONE System. Das Produktportfolio reicht von der Anlagensteuerung über Prozessvisualisierung bis hin zu umfangreicher Software für die Betriebsleitebene.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BSG Bruckmann Steuerungstechnik GmbH
Crispinusstraße 6
47589 Uedem
Telefon: +49 (2825) 70440
Telefax: +49 (2825) 7043
https://bsg.de/

Ansprechpartner:
Thomas Drechsler
Marketing
Telefon: +49 (2825) 7044-118
E-Mail: t.drechsler@bsg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel