Fink IT-Solutions im Homeoffice

Ein großer Vorteil einer IT-Firma ist die technische Flexibilität. So konnten die Mitarbeiter bereits ab dem 16. März unkompliziert und technisch voll ausgestattet im Homeoffice arbeiten. Insbesondere in den letzten Wochen hat sich gezeigt, dass das Thema Digitalisierung relevanter denn je ist. Spätestens jetzt zeigt sich für viele Unternehmen wie wichtig eine digitale Transformation ist. Aus diesem Grund werden Entwicklungen in diesem Bereich in der kommenden Zeit eine Beschleunigung erfahren. Die Experten von Fink IT-Solutions (FINK IT) bringen hier das passende Know-how mit, um Unternehmen auf ihrem Weg zur Digitalisierung die individuell geeigneten Dienstleistungen anbieten zu können – bspw. mit der FITS/Instandhaltungssuite oder der FITS/eMobility Cloud®.

Durch eine stetig wachsende Anzahl neuer Projekte, konnte FINK IT daher vollständig auf Kurzarbeit verzichten und darüber hinaus drei neue Mitarbeiter einstellen. „Wir sind glücklich und stolz in so einer Krise das Unternehmen stabil zu halten und in solch schwierigen Zeiten sogar wachsen zu können. Das zeigt unseren Kunden, wie solide FINK IT aufgebaut ist“ so CEO Christian Fink.

Dennoch bringt die neue Arbeitssituation auch Herausforderungen mit sich:


Nicht mehr im Büro arbeiten zu können, bedeutet auch nicht mehr gemeinsam mit Kollegen im direkten persönlichen Kontakt zu stehen. Somit bedarf es mehr Eigen-Motivation, den Arbeitstag in den eigenen vier Wänden zu durchlaufen. Um hier zusätzliche Motivation zu schaffen, hat Fink IT eine virtuelle Mittags- & Kaffeepause eingeführt, die den Mitarbeitern die Möglichkeit bietet, sich während den Pausen untereinander auszutauschen und etwas Abwechslung in den neuen Arbeitsalltag zu bringen.

Allerdings lässt es sich nur durch Online-Meetings in Kleingruppen nicht immer realisieren, alle Mitarbeiter zeitgleich und standortübergreifend auf den neuesten Stand bezüglich Anpassungen und Regelungen zu bringen. Aus diesem Grund hat FINK IT ein regelmäßiges Online-Meeting aller Mitarbeiter eingeführt. Hier können die Mitarbeiter offene Fragen direkt und unkompliziert mit dem CEO Christian Fink persönlich klären und immer auf den neuesten Stand künftiger Planungen gebracht werden. „Ich finde es toll, dass bei FINK IT so schnell auf die Krise reagiert wurde. Durch die regelmäßigen Meetings fühle ich mich sicher und gut informiert“ so Daniel Dorst, Fachbereichsleiter Neptune und SAP.

So lässt sich ein Teil der künftigen Herausforderungen im beruflichen Alltag durch neue Wege in die digitale Welt meistern und gleichzeitig ein technologischer Wandel beschleunigen.

Fink IT-Solutions GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Würzburg und Niederlassung in Köln ist ein global tätiges IT-Beratungshaus mit dem Schwerpunkt SAP- und OpenText-Lösungen. Aktuell beschäftigt Fink IT über 45 festangestellte Mitarbeiter, ist „TOP-Arbeitgeber im Mittelstand 2018, 2019 und 2020 trägt die kununu Auszeichnungen „top company“ sowie „open company“.

Kunden von FITS profitieren von einem breit gefächerten Dienstleistungsangebot:

  • SAP S/4HANA
  • OpenText & SAP
  • Neptune DXP und SAP Fiori
  • SAP Cloud Platform & Internet of Things & Smart City

Sowie den eigenen Lösungen für:

  • die mobile Instandhaltung mit SAP und
  • die Fuhrparkverwaltung und Management der E-Mobilität- FITS/eMobility Cloud ®

Fink IT ist der zuverlässige Partner für die Digitalisierungsstrategie von Unternehmen. Wir sind Gold Partner bei SAP sowie Neptune Gold Partner und OpenText Partner mit dem Status Services Silver.

www.fink-its.de
www.emobilitycloud.de 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fink IT-Solutions GmbH & Co. KG
Schweinfurter Straße 9
97080 Würzburg
Telefon: +49 (931) 730403-31
http://www.fink-its.de

Ansprechpartner:
Christian Fink
Telefon: +49 (931) 730403-31
E-Mail: office@fink-its.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel