HYBRID Software erhält den begehrten FTA Technical Innovation Award für CLOUDFLOW PATCHPLANNER

HYBRID Software freut sich bekannt zu geben, dass seine webbasierte CLOUDFLOW Patchplanner-Lösung für das effiziente Layout der Ausschnitte für die Plattenherstellung – insbesondere in Verbindung mit automatischen Montagesystemen – mit dem FTA Technical Innovation Award 2020 ausgezeichnet wurde. Seit mehr als 20 Jahren werden mit dem FTA Technical Innovation Award die innovativsten und wirkungsvollsten Technologien für die sich ständig weiterentwickelnde Verpackungsdruck- und Verarbeitungsindustrie ausgezeichnet. HYBRID Software erhält die Auszeichnung in der Kategorie Prepress-Graphics.

Flexoplatten sind sehr teuer. Bei der Herstellung einer Wellpappenverpackung ist es nicht ungewöhnlich, dass nur ein winziger Bereich bedruckt wird, auch wenn die Verpackung und die Platten selbst groß sein können. Manuell war viel Arbeit erforderlich, um zu vermeiden, dass große Flexoplatten mit sehr wenigen Grafiken bebildert werden. CLOUDFLOW Patchplanner ist ein webbasiertes Produktionswerkzeug, insbesondere in Wellpappenverarbeitung, das die druckenden Elemente in der Designdatei trennt und sie so konsolidiert und optimiert, dass sie möglichst wenig Fläche beanspruchen, wodurch der Plattenmaterialverbrauch minimiert wird. Das Schnittmuster wird an einen Schneidetisch gesendet und gleichzeitig wird eine MOM-XML-Datei an ein automatisches Montagesystem geliefert.

CLOUDFLOW Patchplanner ist in vielerlei Hinsicht einzigartig: ein reiner PDF-Workflow, eine browserbasierte Anwendung, die HTML5 verwendet, und die Anbindung an MIS. Durch die Verwendung von HTML5 ist die Anwendung für jeden Anwender auf besondere Weise in einer vernetzten Umgebung und unabhängig vom Standort verfügbar, anstatt physisch auf einer Workstation zu arbeiten. Die zentralen Voreinstellungen garantieren, dass alle nach den gleichen, standardisierten Regeln arbeiten.


Viele der Konfigurationsprozesse des CLOUDFLOW Patchplanners sind automatisiert, ebenso wie die Erfassung aller tatsächlichen Patch-Berichte zur Berechnung der Auftragskosten. Diese Informationen können zur Fakturierung und für zukünftige Kostenvoranschläge eindeutig an das kaufmännische System gesendet werden. Sogar Vertriebsmitarbeiter können Kunden-Dateien in den CLOUDFLOW Patchplanner importieren, den Auftrag verarbeiten lassen, um die Menge des zu verwendenden Plattenmaterials zu bestimmen und praktisch ohne Verzögerung vor Ort beim Kunden einen Kostenvoranschlag erstellen.

Das Wichtigste ist, dass es sich um ein offenes, natives PDF-System handelt. CLOUDFLOW Patchplanner akzeptiert druckfertige PDF-Dateien aus allen gängigen Grafikanwendungen und separiert mehrfarbige PDFs für die Patch-Planung in einzelne Separationen. Da bei anderen Anwendungen gerasterte TIFF-Dateien eingegeben werden, können Verzerrungen zu Rundungsungenauigkeiten vor der Montage führen. Dies ist bei ein- oder zweifarbigen Aufträgen, bei denen der Passer vielleicht nicht so wichtig ist, kein Problem, aber bei 4- bis 8-farbigen Aufträgen ist dies kritisch.

CLOUDFLOW Patchplanner hilft bei der schnelleren Montage von Druckplatten, da der Anwender benutzerdefinierbare Markensätze hinzufügen kann, wie die Konfiguration des Abstands zwischen Farbkante und Platzierung der Patch-Markierung, was bei anderen ähnlichen Anwendungen nicht möglich ist – wo es enge Überfüllungsbereiche gibt, und diese vor dem Drucken ausschneiden kann.

HYBRID Software hat vor kurzem beschlossen, den Patchplanner in das Flex Production Pack seines neuen Tectonics-Produkts aufzunehmen, bei welchem Flexoplatten-Material eingespart und der Einsatz von Flexo-CTP-Geräten optimiert wird. Die Software ermöglicht es Flexo-Kunden, Job-Layouts automatisch zu optimieren, Abfall zu reduzieren und die CTP-Nutzung zu optimieren. Die Kombination von Patchplanner- und Tectonics-Funktionen – bei gleichem Preis – ist für Flexoplatten-Hersteller von großem Vorteil.

„HYBRID Software freut sich sehr über die Auszeichnung mit dem FTA Technical Innovation Award in der Kategorie Prepress-Graphics", erklärt Guido Van der Schueren, Vorstandsvorsitzender von HYBRID Software. „Es unterstützt unsere Ansicht, dass es Raum zur Verbesserung der bestehenden Druckvorstufen-Lösungen auf dem Markt gibt. Wir glauben, dass das PDF- und HTML5-Fundament von HYBRID Softwares CLOUDFLOW und PACKZ Möglichkeiten für eine größere Flexibilität dieser Anwendungen bietet. Und es gibt auch den Nutzern mehr Flexibilität, die damit in ihrer ’neuen Normalität‘ die gesamte Arbeit bequem von zu Hause aus erledigen können".

Über die HYBRID Software GmbH

HYBRID Software entwickelt und vermarktet innovative Produktivitätswerkzeuge für die grafische Industrie und verfügt über Niederlassungen in Belgien, Deutschland, Italien und den USA sowie über ein globales Partnernetzwerk. Der CLOUDFLOW Workflow, der PACKZ Editor und die Integrationslösungen von HYBRID Software bieten einzigartige Vorteile wie native PDF-Workflows, herstellerunabhängige, auf offenen Standards basierende Lösungen sowie skalierbare Technologien für vielfältige Anwendungen bei niedrigen Betriebskosten. Diese Produkte werden in allen Segmenten der Druckvorstufe und dem Druck von Hunderten von Kunden weltweit eingesetzt, einschließlich der Etiketten- und Verpackungsindustrie, Faltschachteln, Wellpappe, Großformat- und Digitaldruck.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.hybridsoftware.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HYBRID Software GmbH
Uhlandstraße 9
79102 Freiburg
Telefon: +49 (761) 70776700
Telefax: +49 (761) 70776729
http://www.hybridsoftware.com

Ansprechpartner:
Mike Agness
Telefon: +1 (215) 973 809 4497
E-Mail: mikea@hybridsoftware.com
Christopher Graf
Telefon: +49 (761) 7077 6710
Fax: null
E-Mail: christopherg@hybridsoftware.com
Irvin Press
Telefon: +1 (508) 384-0608
E-Mail: irv@press-plus.com
Jan Ruysschaert
Telefon: +32 (473) 717001
E-Mail: janr@hybridsoftware.com
Guido Van der Schueren
Telefon: +32 (475) 8447-78
E-Mail: guido@hybridsoftware.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel