Wie AGFA beim elektronischen Rechnungsaustausch nationale gesetzliche Anforderungen mit Comarch E-Invoicing erfüllt

Da Regierungen auf der ganzen Welt die Steuersysteme überarbeiten und sich auf die Implementierung neuer E-Invoicing-Lösungen vorbereiten, hatte sich Agfa-Gevaert entschieden, von den Vorteilen eines globalen Dienstleisters zu profitieren: Die Auswahl von Comarch sicherte dem Unternehmen professionelle Unterstützung beim weltweiten Versenden und Archivieren von E-Rechnungen. Agfa ist ein multinationales Unternehmen mit einem großen Angebot an Bildgebungssystemen, Workflow- und IT-Lösungen für die Druckindustrie, das Gesundheitswesen sowie die High-Tech-Industrie.

Immer mehr Unternehmen sind auf dem internationalen Markt tätig. Eine globale Präsenz erfordert es, die Vielfalt der politischen Systeme, der Wirtschaftspolitik und der staatlichen Anforderungen zu berücksichtigen. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die regulatorischen Vorschriften für die elektronische Rechnungsstellung im B2B- und B2G-Bereich.

Diese Vorschriften veranlassten Agfa-Gevaert, sich weltweit einen Überblick über potenzielle E-Invoicing-Anbieter zu verschaffen. „Comarchs Projekterfahrung in internationalen Kooperationen wurde von Comarch-Kunden bestätigt. Das hat Agfa von dem Produkt und dem Mehrwert der Leistung und Dienstleistungen von Comarch überzeugt“, sagt Guy Bylemans, Manager, Global Electronic Data Integrations bei Agfa.


Das Unternehmen suchte nach Möglichkeiten, die Arbeitsbelastung des Teams zu verringern, Prozesse zu optimieren, einen besseren Kundenservice zu bieten und Kosten zu senken. Die Lösung selbst musste eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen, einschließlich eines intuitiven Kundenportals für die Rechnungszustellung. Aus diesem Grund hat sich Agfa-Gevaert für Comarch E-Invoicing entschieden, das die kostengünstige Abwicklung ganzer rechnungsbezogener Abläufe in einer integrierten Suite ermöglicht.

„Die Komplexität lag bei diesem Projekt in der hohen Anzahl an Ländern, insgesamt sind es 44. In einigen davon gibt es besondere rechtliche Rahmenbedingungen. Zudem werden unterschiedliche Rechnungsformaten von den einzelnen Agfa-Gevaert-Abteilungen verwendet. Dies erforderte starke Beratungsleistungen in Bezug auf die rechtlichen Rahmenbedingungen und eine detaillierte Zuordnung, um die Formate und Felder der Rechnungen für jeden Geschäftsbereich aufeinander abzustimmen. An dieser Stelle liegt der Mehrwert der Dienstleistungen, die Comarch zusätzlich zu zentraler E-Invoicing-Engine und Kundenportal bietet. Comarch hatte diese Herausforderung angenommen und wurde daher anderen Anbietern vorgezogen“, sagt Niels De Smet, Business Development Manager für den Comarch Services-Sektor in den Benelux-Ländern.

Über die Agfa-Gevaert-Gruppe
Die Agfa-Gevaert-Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt eine breite Palette von Bildgebungssystemen, Workflow- und IT-Lösungen für die Druckindustrie, das Gesundheitswesen und die High-Tech-Industrie. Der Hauptsitz befindet sich in Belgien. Die größten Produktions- und Forschungszentren sind in Belgien, den USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich, China und Brasilien. Agfa ist weltweit über hundertprozentige Vertriebsorganisationen in mehr als 40 Ländern kommerziell tätig. Im Jahr 2018 belief sich der Umsatz der Agfa-Gevaert-Gruppe auf 2.247 Mio. EUR.

Über E-Invoicing bei Agfa
Wie gelang Agfa-Gevaert die Transformation seiner globalen Finanzprozesse? Tiefere Einblicke in die E-Invoicing-Einführung bei Agfa-Gevaert gibt Peter Deelen, Finanzmanager Europa bei Agfa-Gevaert, in einem Webinar. Er zeigt u.a. die wichtigsten Komplexitäten und Herausforderungen während des gesamten Prozesses. Nick Van den Berg, E-Invoicing Consultant bei Comarch, wird sich mit den entscheidenden Schritten befassen, die für eine erfolgreiche Durchführung des Projekts erforderlich sind, z. B. der sorgfältigen Ermittlung der technischen Spezifikationen sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen und Standards für die elektronische Rechnungsstellung pro Land. Das englischsprachige Webinar „Standardization & Optimization of Global AR e-Invoicing at Agfa-Gevaert“ findet am 14.05.2020 um 15:00 Uhr statt.
https://app.livestorm.co/comarch-ag/standardization-and-optimization-of-global-ar-e-invoicing-at-agfa-gevaert

Über E-Invoicing in Europa
Mehr über E-Invoicing in der EU und speziell in Deutschland erfahren Sie in der Webinarreihe zum Thema "E-Invoicing B2G 2020 – Vor dem Stichtag zur gesetzlich verpflichtenden E-Rechnung". Im vierten Termin der Serie am 29.4.2020 gibt Richard Putz von der Kanzlei Holzeisen Reich Oberthaler Putz eine praxisfundierte Einschätzung zur E-Invoicing-Situation in Italien, das in Sachen E-Invoicing ein Vorreiter in der EU ist.
https://www.comarch.de/service-und-support/events-und-webinare/e-invoicing/webinar-e-invoicing-in-italien/

Über Comarch E-Invoicing
Comarch E-Invoicing ist eine Lösung zum schnellen und sicheren Austausch von elektronischen Belegen. Kunden wie TÜV Süd, REWE, Metro und viele weitere große Unternehmen setzen auf Comarch E-Invoicing zum Versand ihrer digitalen Rechnungen. Eine schnelle und sichere Übertragung qualitativ höherwertiger Daten ist die Grundlage für effizientere Entscheidungsfindung, verbesserte Kontrolle des Warenflusses (Nachverfolgbarkeit) und Kostensenkung. Comarch E-Invoicing bietet dafür schnelles und zuverlässiges Onboarding aller Partner & Lieferanten sowie Full-Service-Betreuung auch für internationale Projekte sowie einen weltweit rechtskonformen Rechnungsversand. Anwender profitieren von bis zu 60 Prozent Kostenersparnis für die Dokumentenbearbeitung im Vergleich zu papiergebundenen Rechnungsverfahren und der Verringerung der Fehleranfälligkeit von Rechnungen.

Weitere Informationen unter: https://www.comarch.de/e-invoicing

Über die Comarch Software und Beratung AG

Comarch ist ein weltweiter Anbieter von IT-Lösungen (ERP, E-Invoicing, IoT, ICT, Financials, Cloud-Lösungen u.v.a.) für den Mittelstand, größere Unternehmen, kleine Betriebe, Banken & Versicherungen, Telekommunikation sowie Healthcare. Über 6.500 Mitarbeiter sind rund um den Globus in zahlreichen Ländern im Einsatz. Dank hoher Investitionen in Forschung und Entwicklung bietet Comarch ein umfassendes Spektrum innovativer IT-Lösungen, welche bei Kunden und Analysten einen hohen Stellenwert genießen.

Weitere Informationen unter: www.comarch.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Comarch Software und Beratung AG
Riesstraße 16
80992 München
Telefon: +49 (89) 14329-0
Telefax: +49 (89) 14329-1113
http://www.comarch.de

Ansprechpartner:
Klaus Lechner
PR-Spezialist
Telefon: +49 (89) 14329-1229
Fax: +49 (89) 14329-1114
E-Mail: Klaus.lechner@comarch.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel