Tarox vermittelt Systemhaus-Partnern mit Sophos mehr Vorteile

Die Tarox AG steht ab sofort mit der gesamten Bandbreite aller Lösungen von Sophos MSP seinen Systemhaus-Partnern zur Seite. Damit profitieren Tarox-Kunden vom Komfort dieser IT-Services mit hohem Sicherheitsstandard durch einfaches Bereitstellen und Verwalten, sinkende Kosten sowie steigende Umsätze. Der ganzheitliche Lösungsanbieter aus Westfalen arbeitet jetzt als MSP-Distributor und hat mit Sophos darüber einen Kooperationsvertrag geschlossen. Sophos ist Spezialist für Sicherheits-Software, die selbst entwickelt wird, wozu ein breites Spektrum vom Daten- und Virenschutz über Verschlüsselungslösungen bis hin zu Sicherheitsprodukten gegen Spam, Phishing oder Malware.

„Im Vergleich zu anderen IT-Sicherheitsunternehmen hat sich Sophos auf Komplett-Lösungen für Netzwerke von Unternehmen, Behörden oder Hochschulen spezialisiert. Das ganzheitliche Angebot aus einer Hand mit einem sehr überzeugenden Programm für unser Security-Portfolio vermittelt Systemhaus-Partnern neue Chancen“, freut sich Alexander Wiediker, Leiter der Tarox Cyber Security. Ein Sicherheitsanbieter für Endpoint- und Netzwerk-Lösungen vereinfache die Kundenverwaltung, erlaube die effiziente Integration der Security-Tools und ermögliche flexible Preise und simple Abrechnungsmodelle. Tarox befriedige damit gewachsene Bedürfnisse bei seinen Systemhaus-Partnern, die in ihrer Rolle als Managed Security Provider (MSP) den immer komplizierteren Herausforderungen mit vereinfachten Prozessen trotz individueller Anforderungen begegnen wollen.

Zusammengefasst sorgen hier für synchronisierte Sicherheit („Synchronized Security“) unter anderem XG Firewall, Secure-Gateway für Web/E-Mail/WiFi, Endpoint Protection, Mobile Control, Server Security und SafeGuard Encryption für ganzheitlichen Schutz. Für umfassende und einfache Lösungen bei hohem Schutz steht das flexible Partner-Programm Sophos MSP Connect, denn das Unternehmen entwickelt solche Services im Schwerpunkt. Eigene Forschungszentren in Oxford, Boston, Vancouver und Sydney analysieren permanent neue Bedrohungen etwa durch Viren und entwickeln entsprechend passgenaue Abwehr-Programme. Das gesamte Know-how fließt in die Partner-Programme ein, sodass Anwender stets auf dem neusten Stand arbeiten. Mit MSP Connect können Systemhaus-Partner für B2B-Kunden maßgeschneiderte Services anbieten, die aktuelle Trends zum Schutz in der IT-Sicherheit beinhalten. Ob Endpoint oder Netzwerk, Server oder mobiles Endgerät: Mit den branchenführenden Lösungen sind Risiken wirkungsvoll einzudämmen und Bedrohungen erfolgreich zu bekämpfen.


„Sophos vermittelt als einziger Sicherheitsanbieter für Managed Service Provider die Möglichkeit, ihren Geschäftskunden eine vollständig integrierte Lösung zusammenzustellen“, betont Wiediker und lobt unter anderem die zentrale Verwaltungsplattform: „Sophos Central für Partner ist cloudbasiert, spart Zeit und Geld bei allen Abläufen und vereint beispielsweise alle Ansichten zu Kunden-Lizenzen.“ Neue Testversionen seien damit simpel zu erstellen, Accounts zu aktivieren oder darüber auf die Admin-Konsole zuzugreifen, um zügig Administratives abzuwickeln oder auf Reports zu monatlichen Abrechnungen via PSA-Integration bzw. mittels CSV-Dateiexport zuzugreifen.

Systemhaus-Partner entscheiden bei Sophos MSP Connect nach eigenem Ermessen, wie sie die Lizenzen etwa an Unternehmenskunden verkaufen möchten: entweder als „Subscriptions“ mit Laufzeiten von einem, zwei oder drei Jahren oder als „Flex-Option“ mit monatlichem Abrechnungsrhythmus. Beide Modelle sind bei Sophos Central integriert, sodass Kunden und Lizenzen simpel zu verwalten sind. Auch sind auf Wunsch im monatlichen Abrechnungsreport die servicebasierten Preise enthalten und werden bereitgestellt. Die Abrechnung kann in gängige Tools eingebunden werden, womit der Return on Investment zu maximieren ist, weil auf Bestehendes zurückgegriffen werden kann. Das verschafft Kontrolle übers Geschäft und zusätzlich Flexibilität, gute Preise mit guter Marge zu unterbreiten. „Wichtig war uns neben der technisch fundierten Lösung als State-of-the-Art in Cyber Security, dass unsere Systemhaus-Partner den besten Schutz zu guten Konditionen erhalten, um ihre Geschäft zu beflügeln“, betont Alexander Wiediker als Leiter der Tarox Cyber Security. Mit Sophos, das für rund 30 Jahre an Erfahrung in IT-Sicherheit und für mehr als 100 Millionen Anwender in weltweit 150 Ländern steht, präsentiere Tarox „jetzt genau den richtigen Partner für unsere Partner“.

Über Sophos
Als ein weltweit führender Anbieter von Next-Generation-Cybersicherheit schützt Sophos mehr als 400.000 Unternehmen jeder Größe in über 150 Ländern vor den neuesten Cyberbedrohungen. Mit den SophosLabs und seinem globalen Team für Bedrohungs- und Datenanalyse schützen die Cloud- und KI-gestützten Sophos-Lösungen Endpoints (Laptops, Server und mobile Geräte) sowie Netzwerke vor sich ständig verändernden Cyberangriffen, einschließlich Ransomware, Malware, Exploits, Datenexfiltration, individuellen Hackervorstößen, Phishing und mehr. Die cloud-basierte Plattform Sophos Central integriert über APIs das gesamte Next Generation Sophos-Portfolio, von der Intercept X Endpoint-Lösung bis zur XG Firewall, in einem einzigen Synchronized-Security-System. Sophos treibt die Entwicklung zur Next Generation Cybersicherheit voran und setzt fortschrittliche Technologien, beispielsweise aus den Bereichen Cloud, Machine Learning, APIs, Automatisierung oder Managed Threat Response ein, um Unternehmen jeder Größe Schutz der Enterprise-Klasse zu bieten. Sophos vertreibt Produkte und Services exklusiv über einen globalen Channel mit mehr als 53.000 Partnern und Managed Service Providern (MSP). Sophos stellt seine innovativen, gewerblichen Technologien auch Privatanwendern via Sophos Home zur Verfügung. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Oxford, Großbritannien. Weitere Informationen unter www.sophos.de

Über TAROX Aktiengesellschaft

Die TAROX Unternehmensgruppe (www.tarox.de) mit Hauptsitz in Lünen/NRW gehört zu Deutschlands führenden System-Herstellern und definiert sich als Hersteller und Distributor für das moderne System-haus. Die TAROX PREMIUM Distribution bietet ein aus-gewähltes und beratungsintensives Netzwerk- und Peripherie Produktsortiment. Der Hersteller TAROX bietet im BTO-Verfahren qualitativ hochwertige Server, Blade Center, Workstation-, Desktop-, Media- und mobile Systeme. TFT-Displays und Projektoren ergänzen die Produkt-familien. Das OEM-Fulfilment-Service und Supply Chain Management by TAROX runden die Leistung des Herstellers ab. Das TAROX Businessmodell vereint komplexe Dis-tributionsleistungen mit hochwertigen Systemtechno-logien (TAROX PC-, NB und SERVERSYSTEME), um nahezu jedem Businessanspruch der gewerblichen Kundschaft gerecht zu werden. Das TAROX Business-modell eröffnet dem zeitgemäßen Systemhaus den Zu-gang auf einen VOLLSORTIMENTER für Systemhaus-anforderungen. Die TAROX Businesskompetenz beruht auf drei in-einandergreifenden Bausteinen: Gezielte (Pre-) Sales Beratung Effiziente Umsetzung von Projekten Professionelle Ausführung von Aufträgen Das visionäre, businesserprobte und zukunftsweisende Geschäftsmodell versetzt seine Kundenpartner in eine zeitgemäße Wettbewerbsfähigkeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TAROX Aktiengesellschaft
Stellenbachstr. 49-51
44536 Lünen
Telefon: +49 (231) 98980-0
Telefax: +49 (231) 98980-101
http://www.tarox.de

Ansprechpartner:
Alexander Wiediker
Leiter der TAROX Cyber Security
Telefon: +49 (231) 98980-312
E-Mail: alexander.wiediker@tarox.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel