Epson TSE Server

Die EPS TSE Server 8 und EPS TSE Server 3 (Abb. ähnlich) sind für acht beziehungsweise drei TSE-Module ausgelegt und ermöglichen die fiskalkonforme Weiterverwendung bestehender Kassenarbeitsplätze. Bei beiden Modellen sind alle TSE-Module von vorne zugänglich.

Eine strategische Kooperation zwischen dem Netzwerkexperten SEH sowie dem Fiskalexperten Epson erweitert das Angebotsportfolio für Fiskalisierungslösungen in Deutschland. Die EPS TSE Server 3 und EPS TSE Server 8 sind für drei beziehungsweise acht TSE-Module ausgelegt und ermöglichen auf diese Weise die fiskalkonforme Weiterverwendung bestehender Kassenarbeitsplätze. Bei beiden Modellen sind alle TSE-Module von vorne zugänglich.


Nachdem bereits mehrere Kooperationspartner die in den Epson Bondruckern verbaute technische Sicherheitseinrichtung (TSE) zu leicht einsetzbaren Komplettpaketen integriert haben, ist durch diese neue Kooperation nun auch eine Server-TSE-Lösung in zwei Varianten verfügbar. Beide Versionen werden dabei über einen Gigabit (1000Base-T) Netzwerkanschluss angesprochen und verfügen wahlweise über drei, beziehungsweise acht TSE-Steckplätze.

Während die mit einem Epson Bondrucker ausgerüsteten KassenSichV-Lösungen ihre Stärken bei Tablet-Kassensystemen und einzelnen Kassenarbeitsplätzen ausspielen, bedient die neue Serverlösung alle Anforderungen des Filialhandels und Niederlassungen mit mehreren Kassenarbeitsplätzen. Von dem EPS TSE Server profitieren zum Beispiel Unternehmen wie Apotheken, Drogerien, Parfümerien, Hotels oder Lebensmitteleinzelhändler. Die Epson Lösung ist komplett unabhängig vom eingesetzten Bondrucker und Kassensystem. Dank der neuen Serverlösung bietet Epson die Möglichkeit, auch diese Betriebe einfach und sicher gemäß den neuen gesetzlichen Bestimmungen der Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) umzurüsten.

Auch die neue Epson Lösung setzt auf die bestehende Epson API und bietet höchstmögliche Flexibilität und Transparenz, so dass der Aufwand für die Umsetzung und Anpassung auf ein Minimum reduziert wird.

Christoph Ruhnke, Manager Business Systems der Epson Deutschland GmbH, sagt: „Dank der Partnerschaft mit der SEH Computertechnik GmbH bauen wir unser Angebot an gesetzeskonformen Fiskalisierungslösung weiter aus. Alle Händler, die ab dem 1. Januar 2020 den neuen gesetzlichen Vorschriften der Fiskalisierung entsprechen müssen, erhalten dank der langjährigen Erfahrung von Epson in diesem Bereich einfach umzusetzende, sichere Fiskallösungen.“

PULSA.DE: Epson TSE Server

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PULSA GmbH
Landweg 6
32339 Espelkamp-Fiestel
Telefon: +49 (5743) 93197-0
Telefax: +49 (5743) 93197-50
https://www.pulsa.de

Ansprechpartner:
Nils Vocke
PULSA GmbH
Telefon: +49 (5743) 93197-0
Fax: +49 (5743) 93197-50
E-Mail: nv@pulsa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel