CEO-Fraud: So erkennen und vermeiden Sie den Unternehmensbetrug

In der aktuellen Corona-Krise nehmen Cyberangriffe durch die Betrugsmasche "CEO-Fraud" auf Mitarbeiter im Home Office zu. Die Beratungsboutique für Cybersicherheit carmasec hat hierzu das Whitepaper "CEO Fraud: So erkennen und vermeiden Sie den Unternehmensbetrug" veröffentlicht, in dem die Phishing-Attacke erklärt und präventive Schutzmaßnahmen empfohlen werden.

Das Whitepaper kann hier kostenfrei heruntergeladen werden: https://tinyurl.com/yck6kwle

Die aktuelle Corona-Krise veranlasst viele Unternehmen, ihren Mitarbeitern Remote-Arbeit im Home Office zu ermöglichen. Hierbei werden häufig Sicherheitsaspekte außer Acht gelassen. Dies wird zunehmend von Cyberkriminellen für sogenannte Phishing-Attacken ausgenutzt. Mittels "Social Engineering" werden die im Home Office isolierten Mitarbeiter ausgespäht und dann per E-Mail, SMS oder Anruf angegriffen.


Eine der erfolgreichsten Phishing-Attacken ist der so genannte "CEO-Fraud", der auch unter dem Begriff Chefbetrug bekannt ist. Die aktuelle Studie "Wirtschaftskriminalität" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers zeigt deutlich, dass diese Betrugsmasche sich zu einer relevanten Bedrohung für den deutschen Mittelstand entwickelt hat. So berichteten 40 Prozent der befragten Firmen, sie seien innerhalb der vergangenen 24 Monate zumindest einmal Ziel einer "CEO-Fraud" Attacke geworden. In fünf Prozent der Fälle waren die Kriminellen erfolgreich.

Unternehmen wird daher dringend empfohlen, präventive Maßnahmen zu ergreifen, um sich gegen "CEO-Fraud" schützen zu können. Wichtige Bausteine eines erfolgreichen Sicherheitskonzepts sind die Analyse interner Zahlungs- und Abstimmungsprozesse und die Einführung eines Vier-Augen-Prinzips auch für Remote-Arbeit. Weiterhin sollten Mitarbeiter gezielt sensibilisiert und geschult werden, um betrügerische Kontaktaufnahmen direkt zu erkennen.

Die Beratungsboutique für Cybersicherheit carmasec sichert Unternehmen im Rahmen der Implementierung von Managementsystemen zur Informationssicherheit (ISMS) auch gegen "CEO-Fraud". Aufgrund der aktuellen Bedrohungslage haben die Experten für Cybersicherheit ein Whitepaper mit dem Titel "CEO-Fraud: So erkennen und vermeiden Sie den gezielten Unternehmensbetrug" veröffentlicht, welches kostenfrei bereitgestellt wird. In diesem wird die Vorgehensweise der Cyberkriminellen ausführlich erläutert. Weiterhin werden präventive Schutzmaßnahmen aufgezeigt, um Cyberangriffe frühzeitig zu erkennen und Schäden zu vermeiden.

Das Whitepaper kann hier kostenfrei heruntergeladen werden: https://tinyurl.com/yck6kwle

Über die carmasec Ltd. & Co. KG

carmasec ist eine im Jahr 2018 in Deutschland gegründete Beratungsboutique im Themenfeld Cybersicherheit und Datenschutz. Als "Trusted Advisor" bieten sie ihren nationalen und internationalen Kunden professionelle Beratungsleistungen und Lösungen in den Bereichen DevSecOps, Secure SDLC, Automatisierung von Informationssicherheitsmanagement sowie IT-GRC (Governance, Risk, Compliance).

Das fachkundige Expertenteam verfügt über langjährige einschlägige Beratungserfahrung, mit der sie bereits über 100 Kundenprojekte in den Branchen Telekommunikation, Logistik, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen und Energie erfolgreich umgesetzt haben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

carmasec Ltd. & Co. KG
Ruhrallee 185
45136 Essen
Telefon: +49 (201) 426385-900
http://www.carmasec.com

Ansprechpartner:
Carsten Marmulla
Telefon: +49 (151) 15050059
E-Mail: c.marmulla@carmasec.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel