Herzlich willkommen, Küssen verboten: Der Weg zurück zur Normalität

diavendo bereitet Hoteliers auf die Zeit nach der Krise vor. Schwerpunkte sind Vertrieb, die Rolle der Führungskräfte und der Umgang der Mitarbeiter untereinander sowie die zukünftige Arbeit am Gast.

Unternehmensgründer Bernhard Patter und Mitinhaber der Unternehmensberatung diavendo Steffen Schock arbeiten gemeinsam seit Beginn der Corona Krise an innovativen, individuellen Lösungsansätzen für die Hotellerie – online und offline: „Im Grunde genommen finden wir zurzeit zwei Szenarien vor. Der Betrieb ist geschlossen oder er läuft in kleiner Besetzung. Wird aus beiden Situationen der Betrieb wieder hochgefahren, stehen wir in der Hotellerie vor einer Menge Herausforderungen, die durchdacht angepackt werden müssen. Dazu gehören vor allem der Vertrieb, die Kommunikation mit dem Gast, der Umgang mit dem Team oder auch das bisherige Geschäftsmodell an sich neu zu denken“, so Bernhard Patter, geschäftsführender Gesellschafter der diavendo GmbH.

diavendo greift in seinem neuen Trainings- und Beratungskonzept gezielt Themenbereiche auf, die bei einer erfolgreichen Fortführung des Hotelbetriebs eine Schlüsselrolle spielen. Besonders im Bereich des Vertriebs ist ein Umdenken gefragt. Fragestellungen rund um Stornierungsfristen – vor allem in der Ferienhotellerie – sowie sämtliche Buchungsrestriktionen, Online-Buchungen, das Verkaufsgespräch an sich am Telefon oder auch der aktive Vertrieb in Bezug auf Firmenkunden, benötigen eine entsprechende Antwort. „In der derzeitigen Situation können Hoteliers dem Kunden kaum eine klassische Hausführung oder die Besichtigung eines Tagungsraumes anbieten. Dazu zählt auch das persönliche Verkaufsgespräch. Wenn es online geführt wird: wie mache ich das professionell und authentisch? Wie kann ich den Kunden per Smartphone und Kamera durch das Haus führen und ihn für mich und mein Hotel begeistern? Hier erarbeiten wir im Rahmen unserer Workshops und Trainings gemeinsam mit den Hoteliers unter anderem verschiedene Lösungsansätze, die direkt umgesetzt werden können“, ergänzt Steffen Schock, Mitinhaber der diavendo GmbH.


Neben dem Vertrieb gehört auch die Kommunikation mit dem Gast zu den Inhalten der neuen diavendo-Konzeption, die das Motto „Herzlich willkommen, Küssen verboten“ trägt. Mit einer speziell entwickelten „Corona-Knigge“ für Hotels bietet diavendo ein Trainingsprogramm, welches sich mit Fragestellungen rund um den Umgang mit anderen Menschen im Hotelalltag auseinandersetzt. Dazu gehören beispielsweise Inhalte wie interkulturelle Kommunikation, Veranstaltungsbetreuung, Vermeidung von angespannten Situationen mit dem Gast wegen der Corona-Vorschriften, Check-in oder die Kommunikation an sich mit dem Einsatz eines Gesichtsschutzes.

Aber auch das Personalmanagement an sich muss neu gedacht werden, empfiehlt Bernhard Patter. Gerade Führungskräfte sind nun besonders gefragt, entsprechend aufmerksam und sensibel zu agieren und ihre Teams zu motivieren sowie an das Unternehmen zu binden. Ihnen aber auch eine gewisse Sicherheit bieten, da viele Angst um ihren Job haben. „Ich würde das tatsächlich ‚Corona Change Management‘ nennen. Wir müssen das auch als Challenge sehen, nicht nur als Fluch. Mitarbeiter sollen gerne in die Prozesse integriert werden. Auch die Meetingkultur an sich ist zu überdenken und damit am Ende des Tages das Leitbild selbst. Anstandsregeln und die räumliche Distanz sorgen im Hotelalltag nicht nur bei der Kommunikation mit dem Gast für Herausforderungen. Nicht zu vergessen die Mitarbeiter, die vom Homeoffice aus arbeiten. Wie koordiniere ich das nun als Führungskraft? Wie schaut es eigentlich mit Mitarbeitergesprächen aus? Oder das Einstellungsgespräch per Skype?“, fügt Bernhard Patter hinzu.

diavendo hat bereits mit der Einführung seines neuen Konzeptes begonnen und arbeitet mit den ersten Hoteliers zusammen. Das diavendo-Team bietet hierbei verschiedene Optionen für die unterschiedlichsten Betriebsarten und Ansprüche: vom Webinar bis zum Vorort-Workshop im kleinen Kreis – natürlich unter der Einhaltung aktueller Corona-Vorschriften.

Über die diavendo GmbH

Im Herbst 2008 gründete der ehemalige Vorstand und Mitinhaber der IFH Aktiengesellschaft Bernhard Patter das Beratungsunternehmen für Personal- und Unternehmensentwicklung diavendo. Dabei spezialisiert sich der gebürtige Grazer mit seinem Geschäftspartner Steffen Schock auf die Beratung von Unternehmen aller servicenahen Wirtschaftszweige in den Bereichen Vertrieb, Führung und Kommunikation. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf Führungskräfte- und Verkaufstrainings in der Dienstleistungsbranche. Als "Die Persönlichkeitsentwickler" sind sie europaweit für verschiedene Unternehmen erfolgreich tätig.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

diavendo GmbH
Hessen-Homburg-Platz 1
63452 Hanau
Telefon: +49 (8541) 58499-10
Telefax: +49 (6181) 4408444
http://www.diavendo.com

Ansprechpartner:
Bernhard Patter
Telefon: +49 (6181) 4408440
E-Mail: info@diavendo.com
Wolf-Thomas Karl
Agentur Karl & Karl
Telefon: +49 (178) 1844-946
E-Mail: tk@karl-karl.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel