Neue Softwarelösung beschleunigt COVID-19-Tests

Mit ihrer neuen „LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite“ legt die iCD. Vertriebs GmbH eine Standardanwendung für Testlabore vor, die COVID-19-Tests durchführen. Die iCD-Applikation ist eine sofort einsetzbare Lösung, welche die Aufgaben bei der Identifizierung von COVID-19 automatisiert und dadurch wesentlich beschleunigt. Die GUS Group-Tochtergesellschaft iCD. ist Anbieter von Labor-Informations- und Management-Systemen (LIMS) und der damit verbundenen Beratung und weiteren Dienstleistungen.

Die LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite erfüllt die Anforderungen an die Labordatenerfassung beim COVID-19-Nachweis und unterstützt vor allem dabei, den immensen Probendurchsatz zu meistern. Die Laborsoftware kann schnell und kostengünstig in Betrieb genommen werden, da sie durchgängig standardisiert ist und sich „out of the box“ einsetzen lässt.

Der vollautomatisierte Ablauf der iCD.-Lösung umfasst alle Arbeitsschritte, die in Laboren anfallen, wenn diese COVID-19-Tests durchführen. Dies beginnt bei der Probennahme der getesteten Personen, deren wichtigste demografische Daten das System erfasst und speichert. Die LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite erfüllt dabei alle relevanten gesetzlichen Vorgaben wie die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie Normen wie DIN ISO 15189, den Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA) und die Richtlinien der Bundesärztekammer (Rili-BÄK). Des Weiteren ermöglicht die Lösung den automatischen Druck der 1D/2D-Barcodeetiketten für die Proberöhrchen, steuert den Barcodescan zur Belegung der Messgeräte und erfasst die Messdaten vollautomatisch ohne manuelles Zutun. Abschließend führt die LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite eine automatische Auswertung und Befundung der Ergebnisse durch und initiiert die elektronische Benachrichtigung der Probanden oder des Auftraggebers.


Zur standardisierten Ausstattung (Standard-Setup), die LABS/Q von iCD. unterstützt, gehören ausschließlich Messgeräte und Verbrauchsmaterialien von Herstellern, die von in deutschen Testlaboren gängigen Herstellern stammen. Dies umfasst Probenröhrchen, Barcodedrucker, Barcodeetiketten, Barcodescanner, DNA-Extraktionssysteme und PCR-Thermocycler.

Zum Lieferumfang der LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite gehört eine fertig konfigurierte Systemumgebung inklusive der Datenbank zur Speicherung der Daten. Messgeräte sind in der Softwarelösung bereits konfiguriert. Sie müssen lediglich aufgestellt und mit dem bestehenden Computernetzwerk verbunden werden. Auf Wunsch erhalten Kunden eine virtualisierte Systemumgebung (Virtual Machine, VM) bereits fertig vorbereitet. Die Inbetriebnahme der Lösung dauert wenige Stunden und beinhaltet bereits eine Schulung.

„Die LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite erfasst Labordaten schnell und vollautomatisiert“, sagt Guido von Dahlen, Geschäftsführer der iCD. Vertriebs GmbH. „Dadurch lässt sich die Testgeschwindigkeit in mit COVID-19 befassten Laboren merklich steigern. Auf diese Weise wollen wir dazu beitragen, dass die notwendigen Daten zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie schnell und sicher erfasst werden können.“ 20 Prozent der Einnahmen aus jeder dieser LABS/Q-Installationen werde iCD. zudem an ein Krankenhaus im Umkreis des jeweiligen Testlabors spenden.

Über iCD.

Die iCD. (www.icd.eu) bietet seit 1986 Labor-Informations- und Management-Systeme (LIMS) sowie die damit verbundene Beratung und Dienstleistung an. Die beiden LIMS-Plattformen des Unternehmens, LABS SUITE und VALIDAT, digitalisieren die Arbeitsabläufe in Laboren und validieren die eingesetzten Analysenmethoden nach definierten Vorgaben. Mehr als 400 Unternehmen setzen die Software-Lösungen von iCD. ein. Die 37 Mitarbeiter der iCD. betreuen Kunden vor allem aus der pharmazeutischen, chemischen, Nahrungsmittel- und Automobilindustrie. iCD. ist seit Anfang 2020 Teil der GUS Group, einem führenden Anbieter integrierter Software-Lösungen für die Prozessindustrie und die Logistik.

Über GUS Group

Die GUS Group (www.gus-group.com) entwickelt und implementiert ganzheitlich integrierte Software-Lösungen für die Prozessindustrie (Pharma, Medizintechnik, Chemie, Kosmetik, Food, Lebensmittelhandel) sowie die Logistik. Das Produkt-Portfolio unterstützt den gesamten Geschäftszyklus – von Enterprise Resource Planning (ERP) über Lieferkettensteuerung (SCM), Erzeugerverrechnung (EVS), Vertriebssteuerung und Geomarketing, Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Labor-Informations-Management (LIMS), Qualitätsmanagement, Finance/Controlling und Business Intelligence bis hin zum Dokumentenmanagement. Die rund 380 Mitarbeiter der GUS Group betreuen mehr als 1.300 größtenteils mittelständische Unternehmen sowie Konzerne und Behörden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GUS Group
Josef-Lammerting Allee 20-22
50933 Köln
Telefon: +49 (221) 37659-0
Telefax: +49 (221) 37659-167
http://www.gus-group.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel