BvD und EU-Initiative klicksafe kooperieren mit YouTuber Felix Michels

„So wirst Du zum Internet-Profi“ heißt das heute veröffentlichte Video von Felix Michels, in dem der Kölner YouTuber jungen Menschen fünf Tipps für sicheres Verhalten im Internet gibt. Merksätze wie „Think before you click“ oder „Pass auf Deine Daten auf“ sensibilisieren für Themen wie Social Engineering und Datensicherheit. Aber auch Themen wie Cyber-Mobbing und Urheberrecht werden kurz und anschaulich thematisiert. Beauftragt wurde Michels von der Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V, die das Video gemeinsam mit klicksafe.de verbreiten und begleitend auch eine Infokarte mit den fünf Tipps veröffentlichen. Beides findet sich unter www.dsgzs.de und www.klicksafe.de. Unter dsgzs@bvdnet.de können Schulen die Infokarte auch in Printform anfordern.

Für die Nutzung des Videos im Unterricht gibt es darüber hinaus ein kostenlos verfügbares Arbeitsblatt  das auch in die 4. Auflage des Lehrerhandbuchs der Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ aufgenommen wird (erscheint Herbst 2020). Der rund 330 Seiten umfassende Band gibt Lehrenden Materialien an die Hand, mit denen klare und einfache Verhaltensregeln im Umgang mit ihren persönlichen Daten im Netz, in den Sozialen Medien und auf dem Smartphone vermittelt werden können. Rudi Kramer, Sprecher der BvD-Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ beschreibt die durch die Vernetzung entstehenden Synergien: „Das Video ergänzt nicht nur unser Lehrerhandbuch, auch für die Schulvorträge unserer Dozentinnen und Dozenten werden wir es nutzen. Und mit Felix Michels haben wir einen Akteur gewonnen, der Schülerinnen und Schülern glaubhaft unser Anliegen vermittelt: Eigenes Handeln so gestalten, dass sich die Risiken für einen selbst und andere im Netz minimieren. Dazu liefert Felix Michels mit diesen Videos die Grundlagen.“

„Die Kooperation von klicksafe und ‚Datenschutz geht zur Schule‘ besteht bereits seit fünf Jahren“, so Birgit Kimmel, Leiterin von klicksafe. „Die Idee des informierten Users ist unser gemeinsamer Anknüpfungspunkt. Dies gilt in besonderem Maße auch für junge Menschen und Jugendliche: Mit einer eigenen Jugendseite auf klicksafe.de, unserem Jugendbeirat und eigenen Video-Clips setzt klicksafe hier von Beginn an einen besonderen Fokus. Wir begrüßen die Zusammenarbeit mit Felix Michels sehr: Er ist YouTube-Praktiker und ein wunderbarer Botschafter für mehr Awareness.“


„Felix Michels ist mit fast 550 000 YouTube-Abonnenten ein Sprachrohr für die Jugend“, so Dr. Sebastian Sprenger von der DATEV-Stiftung Zukunft, deren Förderung das Projekt ermöglicht. „Der hier verfolge Peer-to-Peer-Ansatz verspricht nicht nur Reichweite in der Zielgruppe, sondern gewährleistet auch, dass die Botschaften so formuliert sind, dass sie von jungen Menschen verstanden und umgesetzt werden können.“

Kontakt Initiative „Datenschutz geht zur Schule“, BvD e.V.

Rudi Kramer (Sprecher), Frank Spaeing und Riko Pieper (stellv. Sprecher)
Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V., Budapester Straße 31, 10787 Berlin
Telefon: +49 (0)30 26367760, E-Mail: dsgzs@bvdnet.de, Web: www.bvdnet.de/dsgzs

Die BvD-Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ (DSgzS):
Die Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. sensibilisiert seit 2009 Schülerinnen und Schüler für den sicheren und bewussten Umgang mit dem Internet und den sozialen Medien. Dazu hat die Initiative Vorträge speziell für junge Internet-User der Sekundar­stufen I und II sowie für Klassen an Berufsschulen erarbeitet. Die mehr als 20 ehrenamtlich tätigen Dozentinnen und Dozenten haben bislang bundesweit über 90.000 Schülerinnen und Schüler erreicht.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.
Budapester Strasse 31
10787 Berlin
Telefon: +49 (30) 26367760
Telefax: +49 (30) 26367763
http://www.bvdnet.de

Ansprechpartner:
Karsten Füllhaase
Leiter des Hauptstadtbüros
Telefon: +49 (30) 263677-60
Fax: +49 (30) 263677-63
E-Mail: karsten.fuellhaase@bvdnet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel