Corona geht – die Digitalisierung bleibt!

Noch bestimmen Sondersendungen zum Thema Corona die Prime Time. Fragen, welche Lockerungen wo ab wann gelten geben den öffentlichen Rhythmus vor. Jeden Tag liegt das Spotlight auf einer anderen Branche und manchmal auch auf dem Gaststätten- und Hotelgewerbe. Schrittweise Lockerungen sollen für Umsätze sorgen. Es stellt sich hier die Frage, wie Eventmanager und Veranstaltungsplaner eine Veranstaltung planen können, wenn nicht klar ist, wo welche Regelungen greifen?

Das MICE Portal hat die Informationseinholung getestet. Nach dem Aufruf der offiziellen Seite der Bundesregierung ging es zunächst auf den 16 verschiedenen Bundesländer Websites weiter. Mit Klick auf Meetings oder Suchbegriffen wie „Abstandsregeln bei Meetings“ ist der Nutzer dort nicht erfolgreich. Entweder gibt es Informationen zum Demonstrationsrecht oder zu den Verordnungen für Schwimmbäder. Telefonisch können Auskünfte bisweilen noch stärker variieren und reichen von “keine Zusammenkünfte erlaubt” bis hin zu “Behördliche Genehmigung erhalten”, dies jedoch für ein- und dieselbe Stadt/Region/Bundesland.

Was bleibt, ist ein großes Fragezeichen und eine hohe Unsicherheit seitens buchungsbereiter Kunden. Gerade in unserem föderalistischen Bundesstaat würde die Digitalisierung für Transparenz sorgen. Eine Übersichtstabelle im Internet oder zumindest, an Stelle eines Link-Netzwerk-Geflechts, eine verschlagwortete Auskunft.


Das Regel-Wirrwarr sorgt sicherlich nicht für eine Wiederaufnahme der Veranstaltungsplanung. Veranstaltungsorganisatoren werden weiterhin andere Formate nutzen, beispielsweise virtuelle Meetings. Virtuelle Veranstaltungen kommen reellen Veranstaltungen schon sehr nahe. Die Toolboxen virtueller Meetings bieten alles, was für ein erfolgreiches Meeting notwendig ist: Eins-zu-Eins-Meetings, Chatrooms für Teilnehmer, mehrere Sessions gleichzeitig, Blitzumfragen und Pushnachrichten für aktuelle Informationen. Gleichwohl stehen die Kosten dafür den echten Meetings in nichts nach und fordern das Organisations- und Planungsgeschick eines Eventmanagers in demselben beträchtlichen Maße. Einzig die Durchführbarkeit ist unabhängig von behördlichen Einschränkungen oder unzureichend kommunizierten Lockerungen. 

Wenn alle Beteiligten nicht zeitnah lernen, die Digitalisierung als Mittel für transparente Kommunikation zu nutzen, dann verselbständigt sich die Digitalisierung und nutzt die allgemeine Verwirrung, um auf ihre Weise für digitale Sicherheit zu sorgen. In welchem Grad manuelle Abläufe digitalen Prozessen weichen und virtuelle Events Präsenzmeetings verdrängen, liegt an uns. Sind wir bereit, digitale Möglichkeiten als Steuerelement zu nutzen oder lassen wir uns zukünftig durch unsere Passivität steuern? 

Als Online Marktplatz der Veranstaltungsbranche vermitteln wir Präsenzmeetings ebenso wie virtuelle Meetings oder Hybrid-Veranstaltungen. Digitale und reale Veranstaltungen haben ihre Berechtigung und werden ihren Platz in der Eventbranche finden. Es liegt an uns, die Chance zu ergreifen, Einfluss auf die Entwicklung zu nehmen.  

Über die MICE Portal GmbH

Das MICE Portal ermöglicht die einfache Koordination und Buchung sämtlicher Event- und Tagungskomponenten, vom Tagungshotel über die Location und das Rahmenprogramm bis hin zum Teilnehmermanagement. Für Unternehmen gibt es zudem die Möglichkeit sich die Software entsprechend der individuellen MICE (MeetingIncentiveCongressEvent) Prozesse maßschneidern zu lassen. Dabei profitieren Kunden und Anbieter von knapp 20 Jahren Erfahrung des Unternehmens.

Zusammen mit den Niederlassungen in Attenkirchen, Berlin, Bonn und Hamm zählt das Unternehmen ca. 60 Mitarbeiter. Alle mit dem Ziel, mit der eigenen Online Eventmanagement Plattform die Art, wie Veranstaltungen online realisiert werden, zu revolutionieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MICE Portal GmbH
Am Bachfeld 1
85395 Attenkirchen
Telefon: +49 (8168) 9974-0
Telefax: +49 (8168) 9974-1199
http://www.miceportal.com

Ansprechpartner:
Anja Engel
Head of Marketing
Telefon: 0302884971404
E-Mail: a.engel@miceportal.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel