Bastion 8 gewährleistet bessere Sicherheit des Privileged Access – nutzungsabhängige Zugangsbeschränkung

Wallix (Euronext ALLIX), europäischer Anbieter von Cybersicherheitssoftware und Experte für das Privileged Access Management (PAM), bringt jetzt mit Wallix Bastion 8 eine neue Version seiner bekannten Software-Suite für den Schutz von privilegierten Konten auf den Markt.

Derzeit gehen bereits rund 80 Prozent aller Cyberangriffe mit der Kompromittierung eines privilegierten Kontos einher. Aus diesem Grund sind PAM-Lösungen in allen Bereichen der Wirtschaft heutzutage unentbehrlich. Entsprechend unterstützt Bastion 8 Unternehmen dabei, der steigenden Anzahl von privilegierten Konten gewachsen zu sein. Mit neuen Funktionen wie Privilege Elevation, Zero-Standing Privilege und Just-In-Time Access vereinfacht Bastion 8 Unternehmen und Organisationen, ihre Cyberrisiken zu reduzieren, Compliance-Vorschriften einzuhalten und ihre digitale Transformation sicher umzusetzen.

„Wallix Bastion 8 ist eine einfach zu bedienende Lösung zur Absicherung vieler Formen des privilegierten Zugangs zu wichtigen Unternehmensressourcen. Da das Arbeiten aus dem Home Office und der Fernzugriff von Dienstleistern immer mehr an Bedeutung gewinnen, muss der privilegierte Zugang besser überwacht, begrenzt und den IT-Fachleuten, die ihn benötigen, genau für die Zeitspanne zugewiesen werden, die sie für ihre Tätigkeit benötigen“, erklärt Didier Cohen, Chief Product Officer bei Wallix. „Bastion 8 reduziert die Angriffsfläche von Infrastrukturen und kann leicht in allen IT-, DevOps-, OT- und Industrieumgebungen eingesetzt werden. Die Lösung schützt so vor internen Bedrohungen und sichert Fernzugriffe ab, verbunden mit geringen Gesamtbetriebskosten.“


Wallix Bastion 8 erleichtert IT-Fachleuten den Alltag

Bastion 8 ist modular aufgebaut und ermöglicht so eine schrittweise Einführung der Wallix-PAM-Lösung. Unternehmen bietet dies die Möglichkeit, ihren Projektplan zu kontrollieren, ihre bisherigen Investitionen zu schützen und bereits zu Beginn des Projekts konkrete Ergebnisse umzusetzen.

Um die Angriffsfläche so weit wie möglich zu reduzieren, setzt Bastion 8 das Prinzip geringstmöglicher Privilegien (Principle of Least Privilege) um. Damit kann der privilegierte Zugriff der Benutzer auf die Zielressourcen entfernt und nur noch dann gewährt werden, wenn ein Zugriff auch erforderlich ist. Jeder privilegierte Zugriff wird zudem überwacht, verfolgt und abgesichert, dank Mechanismen der Genehmigung und Elevation von Privilegien für jeden Benutzer und dessen Zugriffsrechten – dies wird auch als Just-in-Time Privileged Access Management bezeichnet. Sobald die administrative Aufgabe abgeschlossen ist, wird der privilegierte Zugriff wieder entzogen, wodurch sichergestellt wird, dass keine unnötigen Privilegien bestehen bleiben, was auch als "Zero-Stand Privileged Access Management" bezeichnet wird.

Mit der Zunahme der kollaborativen Arbeit aller Unternehmen bietet Bastion 8 jetzt Verbesserungen für Nutzer, die in einer Verwaltungssitzung zusammenarbeiten können, mit einem Supervisor, der die gesamte Arbeit der Administratoren in Echtzeit einsehen und gefährliche Operationen sofort unterbinden kann.

An die Bedürfnisse von DevOps angepasst

Die neue Version der Wallix-Lösung lässt sich leicht in automatisierte Umgebungen integrieren, die Bastion über eine Reihe von APIs steuern können, mit denen alle Funktionen der Lösung abgedeckt werden. Mit ihrer Funktion zum Application-to-Application Password Management (AAPM) macht die Lösung es im Falle von DevOps überflüssig, Passwörter im Klartext zu verwenden, um z.B. Anwendungen zu implementieren oder mit Skripten an Zielsystemen zu arbeiten. Damit wird eine Prozessautomatisierung ohne Vergrößerung der Angriffsfläche erreicht.

Verfügbarkeit von Bastion 8

Bastion 8 ist jetzt auf allen Wallix-Vertriebskanälen und in allen vom Hersteller abgedeckten Regionen verfügbar. Sie kann On-Premises oder auf allen wichtigen am Markt verfügbaren Cloud-Diensten eingesetzt werden. Darüber hinaus ist sie mit einer Vielzahl von Cyber-Software-Lösungen integrierbar, um den Einsatz für Kunden unabhängig von ihrem Ökosystem an Lösungen zu vereinfachen.

Die Lösung steht ab sofort zur Verfügung, und ist sowohl als Lizenz- als auch als Managed-Services-Modell über alle Vertriebskanäle des Unternehmens weltweit erhältlich. Die neue Lösung Bastion 8 erweitert die Produktpalette von Wallix um die neuesten Verwaltungsfunktionen für privilegierten Zugriff und hilft Unternehmen so, den Zugriff auf ihre strategischen Ressourcen zu schützen und die Sicherheit ihrer digitalen Transformation zu gewährleisten.

Über WALLIX

Wallix Group ist ein europäischer Anbieter von Cybersicherheitssoftware und Spezialist für die Verwaltung von privilegierten Konten. Wallix-Lösungen schützen Unternehmen vor Cyber-Bedrohungen, Datendiebstahl und Datenmanipulation, hauptsächlich verursacht durch Identitätsdiebstahl oder veruntreute Zugriffskonten. Wallix ist an der Euronext gelistet. Die Produkte des Unternehmens werden über ein Netzwerk von mehr als 170 Wiederverkäufern und Integratoren weltweit vertrieben. Wallix unterstützt mehr als 1.000 Organisationen bei der Sicherung ihrer digitalen Zukunft.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Wallix Website: www.wallix.com | info@wallix.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WALLIX
Prinzregentenstrasse 91
81677 München
Telefon: +49 (89) 716771-910
http://www.wallix.com/de

Ansprechpartner:
Frank Mihm-Gebauer
AxiCom GmbH
Telefon: +49 (89) 80090-815
E-Mail: frank.mihm-gebauer@axicom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel