Mit Gigaset Professional zurück ins Büro

Die Lockerungen im Umgang mit der Corona-Pandemie haben für viele Arbeitnehmer meist einen gemeinsamen Nenner: die Rückkehr in das Büro. Damit die im Home Office in vielen Unternehmen eingeführten Verbesserungen der Kommunikation bestehen bleiben, muss neben der Unternehmenskultur vor allem die richtige Infrastruktur vorhanden sein. Mit den Business-Telefonen von Gigaset sind Sie dafür optimal gerüstet.

Die Rückkehr vom heimischen Schreibtisch in das Büro steht in den nächsten Tagen und Wochen für zahlreiche Beschäftigte an. In vielen Unternehmen hat das Home Office innerhalb kürzester Zeit zu tiefgreifenden Veränderungen in der Kultur und Kommunikation geführt – häufig versehen mit der Erkenntnis, dass früher als notwendig erachtete Präsenzkulturen durch Technologie abgelöst werden können. So zitierte die Süddeutsche Zeitung unlängst Gina Szymanski von AEW Capital Management, einem der größten Immobilieninvestoren der USA: „Solche Apps werden auf lange Sicht wahrscheinlich einen ähnlichen Effekt auf den Bedarf an Büroflächen haben, wie ihn Online-Bestellungen auf den Einzelhandel hatten.“

Kurzum, sowohl bei Mitarbeitern als auch bei Führungskräften reift die Einsicht, dass Remote Working, virtuelle Meetings und Telefonate statt Geschäftsreisen so schnell nicht wieder verschwinden werden. Grundlegende Voraussetzung, damit dieser Paradigmenwechsel gelingen kann, ist eine moderne und performante Kommunikationsinfrastruktur.


Professionelle Kommunikationslösungen von Gigaset

Die Professional-Telefone von Gigaset adressieren die Bedürfnisse von Beschäftigten verschiedenster Branchen – sowohl im Desktop- als auch im Schnurlos-Bereich. Die in Deutschland hergestellten Tischtelefone der Maxwell-Serie sind seit ihrer Einführung ein fester Bestandteil der Telekommunikations-Einrichtung in zahlreichen Unternehmen und stehen für leistungsstarke, aber einfach zu nutzenden Funktionen und hochauflösende Audioqualität – nicht nur über Hörer oder Headset, sondern auch via Freisprecheinrichtung.

Das Flaggschiff-Modell Maxwell 4 verfügt neben herkömmlicher Tastatur über einen intuitiv bedienbaren 4,3‘‘-Touchscreen mit frei programmierbaren Displaytasten. Anwender können so ihre am häufigsten benötigten Funktionen direkt mit einer Berührung anwählen und via Touch-and-Swipe-Technologie schnell, flexibel und komfortabel mit dem Telefon interagieren. Durch die automatische Zero-Touch-Provisionierung können Administratoren das Maxwell 4 problemlos einrichten. Dank der branchenüblichen End-to-End-Verschlüsselung mittels Secure Real-Time Transport Protocol (SRTP) und Transport Layer Security (TLS) sowie einer Entsperr-Funktion per Muster ist auch sichergestellt, dass geschäftliche Telefonate vertraulich bleiben. Neben dem Maxwell 4 bietet Gigaset weitere Modelle derselben Serie an, die jedes Kommunikationsbedürfnis erfüllen können.

Desinfektionsmittelbeständigkeit als neues Alleinstellungsmerkmal

Neben erhöhter Mobilität, kristallklarem Audio und hoher Akkulaufzeit punkten die Schnurlos-Telefone von Gigaset für Geschäftskunden gerade in der aktuellen Lage mit einem besonderen Pluspunkt: Die Mobilteile S650H PRO und SL750 PRO verfügen über eine besondere Schutzlackierung und sind damit beständig gegen Desinfektionsmittel.

Der Weg dorthin war jedoch mit einiger Entwicklungsarbeit verbunden: “Es ist nicht einfach ein Gerät wirklich lösungsmittelbeständig zu machen”, so Kurt Aretz, SVP Quality & Service bei Gigaset. “Im Verlauf unserer Entwicklungsarbeit haben wir mit der Beimischung von Kupfer- und Silberionen in den Kunststoff experimentiert. Wir sind jedoch dazu übergegangen, spezielle Lackierungen zum Einsatz zu bringen, die die Geräte schützen. Würden wir das nicht machen, wären strukturierte Flächen nach kurzer Zeit glatt und glänzende Flächen matt, wenn man Desinfektionsmittel benutzt.”

Skalierbare Kommunikation für jede Umgebung

Essenziell für optimale Kommunikation ist neben dem Endgerät auch das dahinterstehende System. Vom kleinen Büro bis zur Handelskette mit zahlreichen Filialen bieten die Single- und Multizellensysteme von Gigaset lückenlose Erreichbarkeit und zentrale Verwaltung der verwendeten Mobilteile. Besonders für größere Unternehmen und Einrichtungen wie Fabrikanlagen, Hotels oder Krankenhäuser liefert das skalierbare N870 IP PRO Multizellen-System ein weitreichendes DECT-Kommunikationsnetzwerk – auf Wunsch für bis zu Tausende von Mitarbeitern. Unterstützt wird sowohl Vor-Ort installierte als auch cloudbasierte VoIP-Kommunikation.

Speziell für dynamisch wachsende Unternehmen ist das Gigaset N670 IP DECT Singlezellen-System konzipiert. Kleine und mittelgroße Büros erhalten damit ein sofort betriebsbereites System, das sich auf Wunsch per Softwareupgrade zur Multizelle ausbauen lässt – ideal für den Fall, dass neue Büroflächen angemietet oder Mitarbeiter eingestellt werden und der Kommunikationsbedarf damit steigt. Mehr Informationen zu den Professional-Produkten von Gigaset finden sich hier.

Über die Gigaset Communications GmbH

Die Gigaset Communications GmbH, ein Tochterunternehmen der Gigaset AG, ist ein international agierendes Unternehmen im Bereich der Kommunikationstechnologie. Die Gesellschaft ist Europas Marktführer für DECT-Telefone und rangiert auch international mit etwa 900 Mitarbeitern und Vertriebsaktivitäten in rund 55 Ländern an führender Stelle. Die Geschäftsaktivitäten beinhalten neben analogen und IP-basierten DECT-Telefonen auch ein umfangreiches Smartphone Portfolio auf Android-Basis, Cloud-basierte Smart Home Lösungen in den Bereichen Sicherheit, Komfort und Unterstützung von älteren Menschen sowie Geschäftstelefonie-Lösungen im KMU- und Enterprise-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gigaset Communications GmbH
Bernhard-Wicki-Str. 5
80636 München
Telefon: +49 (89) 444456866
Telefax: +49 (89) 444456933
http://gigaset.com

Ansprechpartner:
Raphael Dörr
SVP Corporate Communications & Investor Relations
Telefon: +49 (89) 444456866
E-Mail: raphael.doerr@gigaset.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel