BWI bietet zwei kostenfreie Webinare am Digitaltag 2020

Unter dem Hashtag #digitalmiteinander findet am 19. Juni der erste bundesweite Digitaltag der Initiative „Digital für alle“ statt. Teilnehmer unter anderem aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlicher Hand geben Einblicke in die Digitalisierung und diskutieren, wie digitaler Wandel gemeinsam gestaltet werden kann. Auch die BWI ist Teil des Aktionstages und lädt zu zwei kostenfreien Online-Workshops ein.

Die BWI, IT-Systemhaus und Digitalisierungspartner der Bundeswehr und IT-Dienstleister des Bundes, nimmt ebenfalls am Digitaltag 2020 teil. In zwei Online-Workshops informiert das Unternehmen Interessierte über Karrieremöglichkeiten in der IT sowie IT-Sicherheit in Zeiten der COVID-19-Pandemie.

11:00 bis 12:00 Uhr: „Karriere in der IT? Gestalte bei der BWI die IT für Deutschland!“
13:00 bis 14:00 Uhr: „Informationssicherheit in Zeiten der Corona-Krise“


Träger des Digitaltags 2020 unter dem Motto „Digitalisierung gemeinsam gestalten“ ist die Initiative „Digital für alle“, ein Bündnis von 28 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand. Mit dem Ziel, die Digitalisierung erlebbar zu machen, unterschiedliche Aspekte des digitalen Wandels in Alltag und Berufsleben zu diskutieren, werden bundesweit Menschen aufgerufen, virtuell am ersten bundesweiten Aktionstag teilzunehmen. Partner aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft bieten in zehn Kategorien mehr als 1.000 virtuelle Veranstaltungsformate zum Mitmachen an. Sie reichen von Online-Workshops und -Vorträgen über Webinare und Live-Streamings bis zu Online-Beratung und Events. Zu den zehn Themenfeldern des Digitaltags zählen unter anderem Sicherheit, Gesellschaft und Umwelt, Arbeit und Leben sowie Wirtschaft und Umwelt.

#digitalmiteinander

„Digitalisierung lebt vom Mitmachen“, heißt es auf der Website der Initiative „Digital für alle“. Daher stehe der Digitaltag allen offen – Privatpersonen, Vereine und Initiativen, Unternehmen und Behörden. Ziel des künftig jährlich stattfindenden Online-Aktionstags ist, die digitale Teilhabe in Deutschland zu fördern. Unter dem Hashtag #digitalmiteinander soll der Digitaltag eine Plattform schaffen, die Menschen verbindet und die Möglichkeit bietet, verschiedene Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzustoßen.

Mehr über den Digitaltag 2020 – Digitalisierung gemeinsam gestalten.

Über BWI GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung)

Die BWI ist eine 100-prozentige Bundesgesellschaft. Als zentraler IT-Dienstleister der Bundeswehr betreibt und modernisiert sie die nichtmilitärische Informations- und Kommunikationstechnik der Bundeswehr. Sie sorgt für einen stabilen, sicheren und wirtschaftlichen Betrieb und entwickelt diese weiter. Darüber hinaus wird die BWI als IT-Dienstleistungszentrum des Bundes ihre Leistungen auch anderen Bundesressorts anbieten.

Die BWI betreut rund 1.200 Bundeswehr-Liegenschaften in Deutschland und verfügt über ein eigenes bundesweites Servicenetz mit drei zentralen Rechenzentren in Köln/Bonn, Strausberg und Wilhelmshaven, 25 Servicecenter im gesamten Bundesgebiet, einem Auskunft- und Vermittlungsdienst sowie einem zentralen User Help Desk zur Nutzerunterstützung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BWI GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung)
Auf dem Steinbüchel 22
53340 Meckenheim
Telefon: +49 (2225) 988-0
Telefax: +49 (2225) 9884224
http://www.bwi.de

Ansprechpartner:
Lutz Emmelmann
Kommunikation
Telefon: +49 (2225) 988-2054
E-Mail: lutz.emmelmann@bwi-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel