Jetzt neu: Die Steuerberaterseite – das Netzwerk für Erfolgsgestalter

Netzwerken. In Kontakt bleiben. Informationen austauschen. Das machen tagtäglich Millionen von Menschen über soziale Netzwerke. Der Rosenheimer Softwarehersteller Agenda hat jetzt exklusiv eine solche Business-Plattform für Steuerberater geschaffen: die Steuerberaterseite. Sie bietet die Möglichkeit, deutschlandweit Kontakte zu knüpfen, sich einfach, kostenlos und unkompliziert digital auszutauschen. Zudem gibt es die Rubrik Wissen, die es Beratern stets erlaubt, auf dem aktuellen Stand der Branche zu sein und auch in Sachen Digitalisierung nichts zu verpassen.

Intensiv hat das Team von Agenda über Monate hinweg an der neuen Plattform gearbeitet. Jetzt sucht das neue Steuerberaternetzwerk seinesgleichen auf dem Markt. Die Vision: Die Vorzüge eines persönlichen Gesprächs in den digitalen Raum zu holen. Schließlich bleibt in der Realität bei einem vollen Terminkalender nur selten Zeit für Veranstaltungen außerhalb der eigenen Kanzlei und Face-to-Face-Networking.

Auf die Seite. Profil anlegen. Los. So funktioniert’s:


Wer sich auf der Seite registriert, kann sich in sieben Rubriken beschreiben – den Detailgrad bestimmt dabei jeder selbst: Das biete ich, das mache ich, das rate ich, das verrate ich, das suche ich, das sage ich, das zeige ich. Die Informationen dienen dazu, zu finden und gefunden zu werden: Kooperationspartner, Know-how, Best-Practice-Tipps, Veranstaltungen, Fachartikel, uvm.

Immer up to date – dank breitem Wissensangebot
 
Abgerundet wird die Plattform durch den Bereich „Wissen“. Hier gibt es spannende branchenrelevante Fachartikel mit dem Fokus auf die Themen Beratung und Digitalisierung. Immer Up-to-Date bleiben lautet die Devise. Gerade in Zeiten von Corona ist das dank der Steuerberaterseite kein Problem – und ein digitaler Fachaustausch unter Kollegen natürlich Gold wert.

Jetzt registrieren

Interessierte registrieren sich unter steuerberaterseite.de.

Über die Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Die Firma Agenda wurde im Jahr 1984 gegründet und ist seither inhabergeführt. Der Software-Hersteller mit Sitz in Rosenheim zählt heute mehr als 17.000 Kunden. Darunter sind vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen sowie Angehörige der steuer- und wirtschaftsberatenden Berufe. Zum Produktportfolio gehören Lösungen aus den Bereichen Personalwesen, Rechnungswesen, Steuerberechnung und Office-Management. Mit dem integrierten System aus Software, IT-Lösungen, Service und Wissen bietet Agenda seinen Anwendern ein professionelles Werkzeug für die tägliche Arbeit. Zum besonderen Service von Agenda zählen die individuelle Betreuung der Kunden und Fortbildungsangebote, wie regelmäßige Online-Seminare. Der automatische Update-Service stellt sicher, dass die Software der Kunden rechtlich und technisch immer auf dem aktuellen Stand ist. Weitere Informationen finden Sie unter agenda-software.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Oberaustraße 14
83026 Rosenheim
Telefon: +49 (8031) 2561-0
Telefax: +49 (8031) 2561-90
http://www.agenda-software.de

Ansprechpartner:
Susanne Hoffmann
Pressereferentin
Telefon: +49 (8031) 2561-607
Fax: +49 (8031) 2561-90
E-Mail: presse@agenda-software.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel