Bremervörde 21. April 2020 – „DS easy Homeoffice Security“ – der Sicherheitscheck für zuhause

Ganze Abteilungen mussten von jetzt auf gleich ins Homeoffice gehen. Die wenigsten Unternehmen waren darauf vorbereitet. Deshalb bieten sich jetzt für Hacks und IT-Angriffe die besten Chancen. Die Mitarbeiter sind aus gewohnten Routinen heraus, das private Umfeld nicht auf Datensicherheit ausgelegt.

Mit „DS easy Homeoffice Security“ (HOS) für Windows und OSX kann jeder Mitarbeiter selbst prüfen, wie sicher sein Homeoffice und Netzwerk ist. Außerdem können Statustest sowie technische Netzwerkberichte direkt an die IT-Abteilungen oder an den Arbeitgeber geschickt werden, um mögliche Fehler zu finden und zu beheben. Die Lösung gibt es in drei Varianten für unterschiedliche Unternehmensgrößen.

Einfache Benutzerführung führt zum Erfolgserlebnis


„DS easy Homeoffice Security“ leitet jeden Mitarbeiter Schritt für Schritt durch ein umfassendes Interview mit mehr als 60 redaktionell aufbereiteten Fragen, die dem User neben einer Überprüfung wertvolles Wissen zum Thema Homeoffice-Security geben. In verständliche Einzelschritte und leicht zu bedienende Abfragen gegliedert, sind keine IT-Kenntnisse nötig. Auf diese Weise werden Schwachstellen identifiziert und Hinweise gegeben, wie sich Lücken schließen lassen. Das Gesamtergebnis aller Usereingaben wird mit einer Ampelsymbolik – für jeden verständlich – zusammengefasst, schwerwiegende Probleme werden gesondert genannt.

Drei Versionen für jeden Bedarf

In der Basis-Version, die ideal für kleine Teams und Selbständige ist, bekommen Nutzer ihr Ergebnis der Auswertung per E-Mail mit Ampelsystem sowie konkrete Handlungsempfehlungen. Die Business Edition (für KMU geeignet) bietet zusätzlich eine ad-hoc Diagnose und -Möglichkeiten zur Problembeseitigung. Dabei wird der Netzwerk-Status direkt mit den wichtigsten Eckdaten an die Firmen-IT gesendet. Auch der finale Bericht geht als E-Mail an den Admin. Dieser bekommt diejenigen Punkte angezeigt, bei denen sicherheitsrelevante Fragen negativ beantwortet wurden. In der Enterprise-Ausführung für große Einheiten sind Fragen editierbar. Außerdem kann die Software im eigenen CI gestaltet werden. Die Ergebnisse aller Homeoffice-Checks werden in einer Auswertungstabelle konsolidiert – so können Einheiten mit 100 oder mehr Mitarbeitern gut das Sicherheitsniveau einschätzen und kontrollieren. Sowohl bei der Business- als auch Enterprise-Variante gibt es die Möglichkeit auf einen optional abrufbaren „Netzwerkbericht“ zur Unterstützung bei IT-Problemen – quasi der stille IT-Admin auf Abruf.

HRES Development setzt auf eine „hybride“ Lösung, die lokal auf dem jeweiligen Computer des Verantwortlichen installiert wird, um die sensiblen Daten eines Datenschutz-Audits sicher im eigenen System zu halten (voll verschlüsselt mit AES256 salted). Die Reports werden an dezidierte E-Mail-Adressen versendet.

Über die HRES Development GmbH

Der Gründer und aktive Kopf des Entwicklungsteams, Andreas Haße, schöpft aus 30 Jahren Erfahrung in den Bereichen IT-Security, X-Platform-Programmierung und internationalen Datenaustausch. Eine der Teamstärken ist die Programmierung auf bis zu 7 Plattformen (OSX, Microsoft Windows, Linux, iOS, Android, HTML5…), da viele Kunden der HRES Development Wert auf native lokale Programmversionen legen. Ein "cloudseitiger" Betrieb ist besonders für sensible Datenverarbeitungen immer noch ein schwieriges Unterfangen, da es unzählige Angriffspunkte gibt, die besonders im Kontext mit der DS-GVO zu Schwierigkeiten führen können.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HRES Development GmbH
Ernst-Bode-Straße 7
27432 Bremervörde
Telefon: +49 4761 978 96 80
Telefax: +49 4761 978 96 89
http://hres-development.de/

Ansprechpartner:
Michael Hatemo
Alpha & Omega PR
Telefon: +49 (2204) 98799-30
E-Mail: m.hatemo@aopr.de
AOPR Presseagentur
Telefon: +49 2204 98799 30
Fax: +49 2204 98799 38
E-Mail: presse@hres-development.de
Yasmine Pfau
External Director
Telefon: +49 4761 978 96 88
Fax: +49 4761 978 96 89
E-Mail: presse@hres-development.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel