iTAC bindet Kunden stärker in MES-Entwicklungsprozesse ein

Die iTAC Software AG (www.itacsoftware.com) setzt künftig verstärkt auf den Einsatz agiler Methoden, um Kunden intensiver in die Entwicklungsprozesse einzubeziehen und die User Experience (UX) zu steigern. Im Zuge dessen gibt es mehrere Neuerungen im Hause des Spezialisten für MES (Manufacturing Execution System)-Lösungen. So hat iTAC zum Beispiel einen Kundenzugang zum Entwicklungssystem geschaffen und damit stehen neue bzw. überarbeitete Module wie z.B. das neue QM-Modul von iTAC in der Workbench für ausgewählte Kunden bereits vor offizieller Release-Freigabe zur Verfügung. Zusätzlich dazu wird für Kunden ein Forum erstellt, in dem Austausch und Feedback zum Produkt und neuen Entwicklungen möglich sind.

iTAC bietet MES- und IIoT-Lösungen für transparente, automatisierte Produktionsabläufe. Die iTAC.MES.Suite beinhaltet verschiedene Services zur Vernetzung, Automatisierung und Analyse von Fertigungsprozessen und befindet sich stetig in der Weiterentwicklung der Produkte. So überarbeitete das Unternehmen jüngst sein Manufacturing Execution System iTAC.MES.Suite im Bereich Qualitätsmanagement. Das neue QM-Modul beinhaltet optimierte Analyse- und Reporting-Funktionen für alle produktrelevanten Qualitätsdaten.

Entwicklungsprozesse gemäß Nutzerbedarf optimieren
Die neuen QM-Funktionalitäten sind bereits unter Mitwirkung von Kunden am Entwicklungsprozess entstanden. Innerhalb verschiedener Workshops wurden die Anforderungen der Nutzer erfasst und ausgewertet. Auch zukünftige spezifische MES- und IIoT-Funktionen lässt iTAC die Kunden aktiv mitgestalten.


„Ziel des stärkeren Einsatzes von agilen Methoden und der Einbindung der User Experience ist es, durch die nutzerzentrierte Gestaltung die Entwicklung maßgeschneiderter, bedarfsgerechter Anwendungen zu fördern und die Kundenzufriedenheit nachhaltig auf ein sehr hohes Level zu heben“, erklärt Peter Bollinger, CEO der iTAC Software AG.

Kundenanforderungen schneller und besser umsetzbar
Im Zuge dessen gibt es verschiedene Neuerungen im Hause iTAC. Damit die Kunden am Prozess teilnehmen können, hat iTAC einen Kundenzugang zum Entwicklungssystem geschaffen. Der Kunde kann schnell und gezielt mit seinen Anforderungen auf die gewünschte Entwicklung der von ihm benötigten Funktionalitäten einwirken.

Darüber hinaus hat iTAC das neue QM-Modul in der Workbench für ausgewählte Kunden bereits vor offizieller Release-Freigabe zur Verfügung gestellt. In diesem Zusammenhang wird für diese Kunden auch ein Forum zum Austausch und für Feedback eröffnet. „Das Forum befindet sich aktuell noch in einem Teststadium mit ausgewählten Kunden, soll aber im Laufe des Jahres für alle zugänglich gemacht werden. Wir versprechen uns durch den Einfluss der Expertise dieser Fachleute aus der Praxis noch spezifischere und nutzerorientiertere MES- und IIoT-Lösungen“, erklärt Peter Bollinger.

Über die iTAC Software AG

Die iTAC Software AG, ein eigenständiges Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaukonzerns Dürr, bietet internetfähige Informations- und Kommunikationstechnologien für die produzierende Industrie. Das 1998 gegründete Unternehmen zählt in Deutschland zu den führenden MES-Herstellern. Die iTAC.MES.Suite ist ein ausgereiftes Manufacturing Execution System, das weltweit bei Unternehmen unterschiedlicher Industriezweige wie Automobil/-zulieferung, Elektronik/EMS/TK, Medizintechnik, Metallindustrie und Energie zum Einsatz kommt. Weitere Systeme und Lösungen ermöglichen die Umsetzung von Industrie 4.0- und IIoT-Anforderungen.

Die Philosophie von iTAC ist es, Menschen, Daten und Systeme miteinander zu verbinden.

Die iTAC Software AG hat ihren Hauptsitz in Montabaur in Deutschland sowie Niederlassungen in den USA, China und verfügt über ein weltweites Partnernetzwerk für Vertrieb und Service.

Der Dürr-Konzern zählt zu den weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauern. Produkte, Systeme und Services von Dürr ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Rund 60% des Umsatzes entfallen auf das Geschäft mit Automobilherstellern und -zulieferern. Weitere Abnehmerbranchen sind zum Beispiel der Maschinenbau, die Chemie- und Pharmaindustrie und die holzbearbeitende Industrie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

iTAC Software AG
Aubachstraße 24
56410 Montabaur
Telefon: +49 (2602) 1065-0
Telefax: +49 (2602) 1065-30
http://www.itacsoftware.com

Ansprechpartner:
Michael Fischer
Director Product Marketing
Telefon: +49 (2602) 1065-217
Fax: +49 (2602) 1065-30
E-Mail: michael.fischer@itacsoftware.com
Ulrike Peter
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (211) 9717977-0
E-Mail: pr@punctum-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel