Corona Schutz für Flottenfahrzeuge: Taxiglas KFZ-Trennschutz ab sofort für Firmenfahrzeuge erhältlich

Apporo GmbH & Co. KG, führender Anbieter von smarten Lösungen für Industrie, Transportwesen und Handel, gibt heute die Verfügbarkeit von Taxiglas für Flottenfahrzeuge bekannt. Taxiglas erfüllt die Anforderungen der Bundesregierung zur Umsetzung von Hygienekonzepten zur Eindämmung von COVID-19 in Fahrzeugen, wo ausreichender Abstand von 1,5m zwischen Personen nicht immer eingehalten werden kann.

Im Angesicht der schwierigen Zeiten der globalen Pandemie, immer neu entstehenden regionalen COVID-19 Hotspots und dem damit zusammenhängenden erhöhten Bedürfnis nach Schutz vor Viren und Bakterien, hat Apporo in den letzten Monaten einen Qualitäts-Trennschutz für Taxis, Mietwagen, Flottenfahrzeuge, Fahrschulen, Fahrzeuge im öffentlichen Dienst und sonstige KFZ entwickelt. Die UV-glasklare, hochwertige PVC-Schutzfolie eignet sich für fast alle gängigen Fahrzeugtypen (PKW, Minibusse, Vans, Transporter), schützt Fahrer und Insassen gleichermaßen und erfüllt alle notwendigen Kriterien von TÜV & DEKRA an einen sicheren Fahrzeugtrennschutz, ohne daß es einer individuellen Abnahme bedarf.

Der schicke Trennschutz ist sehr stabil gearbeitet, vollständig abwaschbar und desinfizierbar, schnell ohne Werkzeug (und ohne Schrauben oder Kabelbinder) zu installieren und passt sich sehr gut an die Fahrzeugsitze und Innenraumkonturen des Fahrzeugs an, auch bei individuellen Sitzpositionen. Die Folie ist rundum hochwertig vernäht und schließt sehr gut am Dachhimmel und den Seiten des Fahrzeugs ab, ohne dort Spuren zu hinterlassen. Die Betriebserlaubnis und Fahrzeugsicherheit (Airbags, Bedienelemente, Kopfstützen, Schiebedach etc.) wird nicht beeinträchtigt. Durch die Installation von Taxiglas kann die kontroverse Verpflichtung zum Tragen einer Gesichtsmaske im Fahrzeug sogar entfallen und gemäß einer Sonderförderung des BMVI/BAV erhalten Besitzer einer Beförderungslizenz (§ 17 PBefG) eine vollständige Kostenerstattung.


„Neben dem verbreiteten Einsatz in der Taxi- und Mietwagenbranche verzeichnet Taxiglas immer mehr Interesse auch bei Unternehmen, die sich wirksam schützen möchten. So ist Taxiglas beispielsweise im Einsatz bei Dienst- oder Werkstattfahrten, in Facility Management-Unternehmen, im öffentlichen Sektor z.B. bei Autobahnmeistereien oder in der Unterhaltungsindustrie – überall dort, wo Personen kurzfristig und sicher transportiert werden müssen“, sagt Sebastian Ewertz, Geschäftsführer des Unternehmens. „Im Gegensatz zu fest installierten Plexiglasscheiben bietet Taxiglas dieselben Vorteile in Bezug auf Schutz und Sicherheit für die Insassen, jedoch ohne dabei die Fahrzeugsicherheit oder Betriebserlaubnis des Fahrzeugs zu gefährden.“, sagt der Unternehmer.

Taxiglas ist ab sofort Online auf der Homepage www.taxiglas.de zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 179.- € erhältlich (inkl. MwSt. und kostenfreiem Versand innerhalb Deutschlands). Das Paket enthält neben der Schutzfolie alle Halter und Anbringungen sowie 2 Fensteraufkleber „Corona Schutz an Bord“. Ergänzende Produkte aus der Taxiglas Reihe sind speziell für Behörden, Krankentransporte und Kleinbusse sowie Fahrschulen erhältlich.

Weitere Informationen über: www.taxiglas.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Taxiglas.de
Lindenstraße 255
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 97 53 88 10
https://www.taxiglas.de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel