Wireless Logic mdex erweitert SIM-Datentarife auf ganz Europa

Wireless Logic mdex bietet ab sofort mit neuen M2M-SIM-Karten nicht nur günstige Datentarife im deutschsprachigen Raum, sondern in ganz Europa an. Damit können auch international operierende Unternehmen maßgeschneiderte Datentarife für sichere Verbindungen bei M2M- und IoT-Anwendungen nutzen.

Alle Datentarife gelten ab Stückzahl 1, so dass IoT-Anwendungsszenarien maximal skalierbar bleiben. Zudem bietet mdex für sämtliche Daten-SIM-Karten von Telekom, Telefónica, Vodafone, Telenor Denmark und KPN eine 30-Tage-Testoption. Die Tarife decken SIM-Kartengrößen zwischen 5 MB und 80 GB ab. Einige Tarife enthalten ein dynamisches Pooling, was eine flexible Kapazitätsanpassung selbst innerhalb Europas möglich macht.

Professionelles SIM-Management


Wer sich für Daten-SIM-Karten von Wireless Logic mdex entscheidet, erhält nicht nur die erforderliche Konnektivität, sondern auch ein professionelles SIM-Management. Mit dem preisgekrönten Management Portal mdex mCOP wird der gesamte Bestand an Daten-SIM-Karten zentral verwaltet und bietet u. a. Funktionen wie Standortbestimmung, exportierfähige Nutzungsstatistiken und Limit-Alarm mit einer einzigen Benutzeroberfläche. Über das Portal können auch alle weiteren mdex-Dienste zentral gesteuert werden, egal ob M2M-SIM-Karte, IP-Zugänge oder Paketlösungen.  

mdex mCOP ist dabei eine frei skalierbare Lösung für das SIM-Karten-Management – egal ob es sich um eine einzige oder Hunderte von SIM-Karten handelt, und zwar unabhängig vom Hersteller. Das bedeutet, dass auch bestehende SIM-Karten von Drittanbietern über mdex mCOP verwaltet werden können. Mit unterschiedlichen Benutzergruppen mit verschiedenen Zugriffsrechten kann das SIM-Karten-Management unternehmenseigenen Prozessen angepasst werden.

Ob im Büro oder unterwegs: Mit Sicherheit überall verbunden

Der Daten-SIM-Kartenbestand kann standortunabhängig über den Web-Browser mit optimierter Darstellung für Tablet und Smartphone auch von unterwegs aus abgefragt werden. Die Alarm-Funktion warnt bei drohender Überschreitung des vereinbarten Datenvolumens und kann mit vorkonfigurierten oder selbst erstellten Alarmprofilen noch weiter individualisiert werden.

Insbesondere im Fuhrpark-Management, aber auch bei Filialstrukturen erweist sich die in mdex mCOP integrierte Standortaufzeichnung als besonders wertvoll. So kann die Position von Fahrzeugen festgestellt werden oder auch der Zustand und die Funktionalität von dezentral verteilten Endgeräten zum Beispiel im Einzelhandel.

Individuelle Datentarife für M2M- und IoT-Anwendungen

Je nach Anforderung und Netzwahl können Kunden zwischen Flatrate-, Run-on-Rate-, Datenpaket– und Datenpooling-Tarifen wählen. Bei Flatrate-Tarifen wird die Übertragungsgeschwindigkeit nach Verbrauch des gebuchten Datenpaketes auf 64 KBit/sek. gedrosselt, wobei für zusätzlich übertragende Daten keine weiteren Kosten mehr anfallen.

Bei Datentarifen „Run On Rate“ wird die Übertragungsgeschwindigkeit nach Verbrauch des gebuchten Datentarifes nicht gedrosselt, sondern es wird jedes weitere übertragende MB berechnet. Bei Tarifen mit Datenpaketen wird die Geschwindigkeit nach Limit-Erreichung ebenfalls nicht gedrosselt, sondern ein weiteres Datenpaket zum gleichen Preis berechnet.

Beim Daten-Pooling steht das gesamte Datenvolumen aller gebuchten SIM-Karten nicht einer Karte zur Verfügung, sondern allen Karten im gemeinsamen Datenpool. So können SIM-Karten mit höheren Datenverbrauch auf das Volumen anderer SIM-Karten zugreifen.

Speziell für Fernzugriff-Szenarien entwickelt, können Wireless Logic mdex M2M-SIM-Karten auch direkt mit einer festen IP-Adresse (öffentlich / privat) bestellt werden.

„Mit den neuen Datentarifen bietet Wireless Logic mdex jetzt M2M-SIM-Karten auch für international agierende Unternehmen an“, sagt Anika Müller, Produkt Manager SIM bei Wireless Logic mdex. „Bedarfsgerechte Konditionen, maximale Skalierbarkeit und professionelles Management des gesamten SIM-Kartenbestandes über mdex mCOP garantieren eine zukunftssichere, skalierbare Konnektivitätslösung für IoT- und M2M-Anwendungen jeder Größe.“

Über die Wireless Logic mdex GmbH

Die Wireless Logic mdex GmbH ist Teil der britischen Wireless Logic Gruppe mit acht Niederlassungen in ganz Europa. Seit mehr als 20 Jahren vernetzt das Unternehmen mit Sitz in Tangstedt im Norden von Hamburg mit seinen Technologien und Services Wind- und Solarparks, Roboter, Energie- und Gebäudetechnik, Sicherheitseinrichtungen genauso wie Geräte, Maschinen und Anlagen sicher über Mobilfunk, Satellit und DSL. Das Leistungsspektrum umfasst sämtliche Netzwerkkomponenten wie Router, SIM-Karten, IP-Dienste, Verschlüsselung sowie eigene Datacenter, um Datensicherheit und Flexibilität für die Kunden zur Verfügung zu stellen. Alle IoT-Lösungen für M2M-Kommunikation und Industrie 4.0 Anwendungen sind frei skalierbar. Einschaltfertigen Paketlösungen sind bereits ab einem Stück möglich. Das Unternehmen entwickelt und betreibt außerdem individuelle SMS- und mobile Payment-Lösungen für eine Vielzahl deutscher Telefongesellschaften und anderer Mittelständler. Als Kommunikationsdienstleister deutscher Energienetzbetreiber hat sich Wireless Logic mdex GmbH zudem als einer der Ersten der Branche nach der internationalen Norm für IT-Sicherheit ISO 27001 zertifizieren lassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wireless Logic mdex GmbH
Bäckerbarg 6
22889 Tangstedt
Telefon: +49 (4109) 555-444
Telefax: +49 (4109) 555-55
https://www.mdex.de

Ansprechpartner:
Christoph Holowaty
Ansprechpartner für die Presse
Telefon: +49 (4109) 555-128
E-Mail: christoph.holowaty@mdex.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel