Das Dilemma der Gamer: Zu wenig Speicher für zu viele Spiele

Fehlt es Ihnen an Kapazität für Ihre Spielebibliothek? Damit sind Sie nicht allein, denn 80 Prozent der Spieler sind mit diesem Problem konfrontiert. Dies geht aus einer neuen Studie von WD_BLACK, einer Marke der Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC), in Zusammenarbeit mit der Hardwareluxx Media GmbH hervor. Acht von zehn Befragten mussten demnach schon aufgrund von Speichermangel alte Lieblingsspiele zugunsten neuer löschen. An der im Mai 2020 stattgefundenen Umfrage zum Spieleverhalten und Set-up von Gamern auf hardwareluxx.de in der DACH-Region haben insgesamt 2.370 Personen teilgenommen, von denen 69 Prozent angaben, bis zu drei Stunden am Tag zu spielen. Mehr als 90 Prozent der Teilnehmer definieren sich selbst als stark technisch versiert.

Aber warum tritt dieser Mangel an Speicherkapazität auf? Jedes Jahr werden neue Spiele veröffentlicht, die aufgrund von zunehmend realistischen Grafiken, neuen Charakteren oder Maps bis zu 200GB Speicherplatz benötigen.[1] Wenn man bedenkt, dass 75 Prozent der Befragten über eine Spielebibliothek mit mehr als 20 Spielen verfügen, wird deutlich, dass mangelnde Speicherkapazität ein alltägliches Problem für Gamer ist. Ein Großteil der Spiele stammen aus dem Bereich Ego-Shooter, gefolgt von Massen-Online-Gemeinschaftsspielen. „Neben der hohen Kapazität sind hier auch schnelle Ladezeiten essenziell, um einen entscheidenden Vorteil im Spiel zu haben. Denn lange Ladezeiten durch intensive Workloads, eine laute Geräuchkulisse, hoher Stromverbrauch oder Leistungsverluste durch zu heiße Betriebstemperatur schränken das Gaming-Erlebnis ein“, sagt Ruben Dennenwaldt, Senior Produktmanager bei Western Digital.

Um diesem Problem zu begegnen, erwägt fast ein Drittel der Teilnehmer (30 Prozent) ein Upgrade durch die Verwendung einer SSD. Dabei sind besonders die Merkmale Performance, Kapazität und Qualität entscheidend. Für die tatsächliche Kaufentscheidung vertrauen die Teilnehmer überwiegend (70,5 Prozent) auf Onlineartikel, gefolgt von Nutzerbewertungen auf Online-Portalen sowie Empfehlungen durch Bekannte (jeweils knapp 30 Prozent). 


43 Prozent der Befragten würden bei einem SSD-Neukauf als externes Laufwerk auf ein WD_BLACK-Produkt zurückgreifen, im Desktop-Bereich sind es sogar 81 Prozent. „Es freut uns natürlich sehr, dass die Produkte solch einen Anklang finden. Mit unserem Gaming-Portfolio der Marke WD_BLACK bieten wir eine breite Range an internen und externen SSDs an, mit denen wir die verschiedenen Bedürfnisse der Gamer erfüllen“, so Dennenwaldt. 

Grundsätzlich verbinden die Befragten mit der Marke WD_BLACK Schnelligkeit, Qualität und Performance. Beachtenswert ist, dass die Markenbekanntheit von WD_BLACK seit dem offiziellen Launch als Gaming-Marke des Unternehmens im vergangenen Jahr auf 64 Prozent angestiegen ist. 

[1] Vgl.: Herold, Michael (2020). Gamestar.de. Abgerufen 03.07.2020 von https://www.gamestar.de/artikel/warum-braucht-call-of-duty-190-gb,3357365.html

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Western Digital Deutschland GmbH
Karl-Hammerschmidt-Str. 40
85609 Dornach b. München
Telefon: +49 (89) 922006-0
Telefax: +49 (89) 9146-11
http://www.westerndigital.com

Ansprechpartner:
Franziska Huber
Public Relations
Telefon: +49 (89) 92200617
E-Mail: Franziska.Huber@wdc.com
Anil Köse
Pressekontakt
Telefon: +49 (89) 12175-138
E-Mail: a.koese@fundh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel