Neue Angebote in Zeiten der Krise: Corona als Katalysator für die Digitalisierung

Die Corona-Pandemie bringt auch steigende Anforderungen für die IT-Infrastruktur von Unternehmen mit sich. Über 70 % der Industrieunternehmen geben laut einer aktuellen McKinsey-Studie an, dass die digitale Transformation im Unternehmen eine noch nie dagewesene Geschwindigkeit erlebt.[1] Proaktives Management, eine einfache Verwaltung und intuitive IT-Infrastruktur gewinnt damit an Bedeutung, um dem Wachstum Stand zu halten. Mit
den praxisorientierten Health Checks können Unternehmen ihre Umgebung prüfen – und mit Unterstützung von IT-HAUS Optimierungspotentiale ausschöpfen.

Seit Beginn der Pandemie und begleiteten Wirtschaftskrise hat sich der deutsche Mittelstand stark umstrukturieren müssen: 50 % der Unternehmen sahen sich gezwungen, ihre Geschäftsprozesse insbesondere im Hinblick auf Home-Office und digitales Projektmanagement, zu digitalisieren. Sogar 13 % der Unternehmen in der Studie der „Mittelstand 4.0 Kompetenzzentren“ gaben an, ihr Geschäftsmodell grundlegend zu überdenken.[2]

Laut dem „AHK World Business Outlook“ rechnen über 90 % der Unternehmen mit einer Erholung auf Vorkrisenniveau und normaler Geschäftstätigkeit spätestens im Frühjahr 2021. Die Mehrheit der Unternehmen schafft es durch innovative Ansätze neue Geschäftsanreize zu setzen: Neue Produkte und Services werden eingeführt, der Online- und Tele-Vertrieb wird verstärkt. Home-Office wird ein beständiger Teil des „neuen normalen Arbeitslebens“ bleiben.[3] Gleichzeitig erhöhen sich die Anforderungen an das Rückgrat des Unternehmens – die IT-Infrastruktur.


„Wenn kurzfristig Home-Office-Lösungen eingeführt werden oder neue Geschäftsbereiche eröffnet werden, kann das die darunterliegende Netzwerkumgebung beeinträchtigen. Deshalb ist ein Check-up sinnvoll und erforderlich, um den Schutz der Unternehmensdaten zu gewährleisten und die notwendige Performance bereitzustellen“, so Marc Zimmermann. Zimmermann verantwortet bei IT-HAUS den Bereich Infrastructure. Deshalb hat das Expertenteam konkrete Workshops ausgearbeitet, um die Infrastruktur seiner Kunden zu bewerten und Optimierungspotentiale zu identifizieren. Damit werden personelle Ressourcen geschont, zertifizierte IT-HAUS Techniker führen eine Bestandsaufnahme und Planung der Umgebung durch. Außerdem soll ein besonderes Augenmerk auf die Unternehmens-entwicklung gelegt werden, sodass auch bei der Zukunftsstrategie für die IT-Infrastruktur neue Anforderungen abgedeckt werden. Die Workshops werden zu den Themen Back-up, VDI-Umgebung, Storage und Virtualisierung sowie Netzwerk-Security angeboten.

Sie können auch über folgende Seite abgerufen werden:           
https://www.it-haus.com/portfolio-item/workshop-erfolgreicher-sein/.
Das IT-HAUS Team bietet zudem eine kostenlose Beratung, welche Health Checks im individuellen Fall von Bedeutung sind.

Neben dem Bereich Infrastructure bieten auch unsere Software & Service Experten Workshops zu zentralen Themen wie „Standortunabhängige Zusammenarbeit“ an.

[1] https://www.mckinsey.de/news/presse/digitalisierung-und-kunstliche-intelligenz-industrie-rechnet-mit-schnellerem-wandel#

[2] https://gemeinsam-digital.de/app/uploads/2020/04/umfrage_digitalisierung-wahrend-der-coronakrise_mittelstand-digital.pdf

[3] https://www.dihk.de/resource/blob/25672/1a0e7354855aa46f3fccceb34f9eff30/wbo-sonderauswertung-corona-2020-data.pdf

 

Über die IT-HAUS GmbH

Die IT-HAUS GmbH ist eines der führenden IT-Systemhäuser in Deutschland. Kunden aus dem B2B-Geschäftsumfeld partizipieren von umfangreichen Full-Service-Konzepten und -Lösungen, um die IT sowie deren anhängende Prozesse – im Hinblick auf die unternehmensweite Wachstumsstrategie – zukunftsfähig auszurichten. Diese reichen von Managed Print Konzepten über Cloud-Lösungen bis hin zu Digital Signage Anwendungen am Point-of-Sale. Dabei stellen proaktive technische Services eine essenzielle Ausrichtung im Hinblick auf Industrie 4.0 und die digitale Transformation dar. Durch ein flächendeckend globales Netzwerk ermöglicht IT-HAUS seinen Kunden die Integration weltweiter Beschaffungsstrategien und Kostenvorteile durch optimierte Prozesse.
In den vergangenen vier Jahren wurde die IT-HAUS GmbH drei Mal in Folge als Bestes Systemhaus ausgezeichnet und erreichte auch in 2020 eine Top-Platzierung als bester Managed Service Provider Deutschlands.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IT-HAUS GmbH
Europa Allee 26/28
54343 Föhren
Telefon: +49 (6502) 9208-0
Telefax: +49 (6502) 9208-850
http://www.it-haus.com

Ansprechpartner:
Jo-Ann Oswald
Marketing Specialist
Telefon: +49 (6502) 9208612
E-Mail: jooswald@it-haus.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel